Malawi-Besatz 546 Liter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Malawi-Besatz 546 Liter

      Hallo!

      So, aufgeschoben, aber nicht aufgehoben:
      Nach einigen "Turbulenzen privater Art", die mich daran gehindert haben, mich um das "neue" Aquarium zu kümmern und es endlich in Betrieb zu nehmen, kann es nun in wenigen Tagen damit endlich weitergehen!

      Es handelt sich um ein Becken mit den Abmessungen 120x70x65 cm (LxTxH), also 546 Liter brutto.

      Als Malawi-Besatz möchte ich (nachdem ich früher ausschließlich Mbunas gepflegt habe) nun hauptsächlich Non-Mbunas einsetzen.

      Folgendes habe ich mir dazu überlegt:

      1) Pseudotropheus „Acei“ - 5-6 Ex

      2) Labidochromis „Yellow“ - 7-8 Ex

      3) Aulonocara: Ich denke, EINE Art sollte ausreichen, also z. B. A. stuartgranti ODER A. „Mamelela“ ODER A. „Lwanda“ - 2/3

      4) Protomelas „Steveni Taiwan“ - 1/2 (oder 2-3/3?)

      5) Copadichromis azureus - 1/3 (oder 2-3/3?)

      6) Otopharynx lithobathes - 1/3 (oder 2-3/3?)

      - könnte das so klappen???
      Wie viele Ex. der einzelnen Arten würdet IHR als Jungtiere einsetzen?
      Welche Aulonocara-Art würdet IHR wählen?
      Wird eine der gewählten Arten wohl auch die mittleren und oberen Wasserschichten nutzen?
      Liebe Grüße
      aus Brilon
      Micha
      :hut:

      DCG-Nr.: D 59 7272

      :mala:
    • Snowgnome schrieb:

      Otopharynx sind j nun auch nicht gerade durchsetzungsstark
      Das ist schon ein richtiger Euphemismus. O. lithobates sind absolute Weicheier.

      Ps. acei, Yellows und die Copa. azureus passen recht gut zusammen.

      Der Proto. "steveni taiwan reef" würde auch passen, aber das werden mit der Zeit recht wuchtige Tiere. Zu viel für das kleine AQ.
      Dazu dann eine Art "Felsen-Aulos" sollte passen

      Bei der Einrichtung aber auch nicht mit den Steinen sparen. Kleine AQs sind schwer zu gliedern
      Gruss
      Jan

      Mein Forum: plattenspieler-forum.de
    • Hallo!

      Also statt Otopharynx lithobates lieber 1/1-2 von Sciaenochromis fryeri? Aber vermutlich auch bei der Beckengröße keine so gute Idee...

      Bin inzwischen bei diesem Besatzplan:

      1) Pseudotropheus „Acei“ - 5 Ex
      2) Labidochromis „Yellow“ - 5 Ex
      3) Aulonocara „Lwanda“ - 1/2
      4) Protomelas „Steveni Taiwan“ - 1/2
      5) Copadichromis azureus - 1/2
      6) Otopharynx lithobathes - 1/2
      Liebe Grüße
      aus Brilon
      Micha
      :hut:

      DCG-Nr.: D 59 7272

      :mala:
    • Hallo!

      Ok, Otopharynx also raus.
      Acei und Yellow gleichzeitig vermutlich auch zu viel? Obwohl sie ja gut passen...
      Aber von welchen der noch aufgeführten Arten gingen denn überhaupt mehrere Männchen - Aulonocara Lwanda? Protomelas Taiwan wohl eher kaum... Copadichomis azureus?

      Hmm, das Becken ist von den Abmessungen wohl tatstächlich nicht so gut für Malawi geeignet...

      Ob ich doch noch mal über Tropheus duboisi nachdenke?
      Hatte und habe bloß die Befürchtung, dass schnell "satt daran gesehen", da nur eine Art (dazu lässt sich auf lange Sicht ja sonst kaum etwas setzen)...

      Hmmm...
      Liebe Grüße
      aus Brilon
      Micha
      :hut:

      DCG-Nr.: D 59 7272

      :mala: