Hilfe beim Besatz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe beim Besatz

      Hallo Zusammen.

      In meiner Vorstellung habe ich ja schon erwähnt, dass ich ein 260l Becken mit spärlichem Beatz dafür aber mit jeder Menge Pinselalgen geschenkt bekommen habe. In der Zwischenzeit habe ich die Pinselalgen durch häufige Wasserwechsel und Zugabe von CO2 einigermaßen reduziert.

      Zum Besatz:

      Im Moment habe ich darin 2 Andinoacara pulcher, ein Paar Antennenwelse und 1 Platyjungtier welches vermutlich in den Pflanzen irgendwie überlebt hat.
      Ich würde gerne ein Südamerika Becken daraus machen und würde mich über Tipps zum möglichen Besatz freuen.

      Zur Einrichtung hatte ich mir ein paar Steinaufbauten und einzelne robuste Barschfähige Pflanzen z.B. Vallisnerien vorgestellt.

      Auch nehme ich gerne Ratschläge an wie ich die restlichen Pinselalgen weg bekomme.

      Danke schonmal im Voraus für die Tipps.

      Gruß Uwe.

      :sued:
    • Hallo Uwe!

      Worauf wachend die Algen?
      Steinen , Bodengrund, Pflanzen,...

      Bilder könnten helfen die Situation einzuschätzen, Wasserwerte auch.
      Servus
      Reinhard
      --------------------
      ca. 20 Becken zwischen 20 und 1300 Liter, im Wohnzimmer, Keller, Glashaus und auf der Terrasse mit Süß- und Meerwasser.
      Ein Schwimmteich, natürlich auch mit Fischen.
      Ganz neu Geophagus megasema Rio San Martin.
    • Hallo Reinhard,

      Die Algen wachsen quasi auf allem ( Aufbauten, Steine, Pflanzen, Filter, Scheiben...)

      Sind schon wesentlich weniger als vor 2 Wochen, als ich das Becken abgeholt habe. Wie schon gesagt ich mache im Moment 2 mal wöchentlich Wasserwechsel und gebe fleißig CO2 zu das hat gut geholfen.
      Man erkennt schon wieder was die unterschiedlichen Aufbauten sind. Vor 2 Wochen waren das nur Schwarze Büsche.
      Zu den Wasserwerten kann ich noch nicht viel sagen, habe mir erst neue Tests bestellt. Aber durch die Häufigen Wasserwechsel wären die Glaube eh nicht sehr Aussagekräftig.

      Gruß
      Uwe
    • Ich persönlich würde bei so einem massiven Fall zur Chemiekeule greifen. Anschließend reichlich Wasserwechsel und dann darauf achten, dass man die Wasserwerte und Nährstoffzufuhr vernünftig regelt.
      Gruß Daniel

      :bild:
    • Hallo Daniel

      Nicht an der Deko stören. Ich nehme das alles raus wenn ich es neu mache und wie schon gesagt, als ich es bekam war das Schiff nur ein schwarzer Klumpen. Der Befall ich schon rapide zurück gegangen. Also ich gehe davon aus, dass ich das Algenproblem in den Griff bekomme.

      Gruß Uwe