Besatzplanung 160x50x50

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Besatzplanung 160x50x50

      Hallo ihr Lieben,

      frohes neues Jahr erst einmal.

      Nach mehrjähriger Abstinenz im Forum freue ich mich, mal wieder was zu schreiben/fragen.

      Aktuell betreibe ich ein 300 Liter Aquarium (150x50x40h) mit Mikrogeophagus Altispinosus (1/1), ca. 30 Rotkopfsalmlern, 20 Neons, 10 Corydoras Sterbai und einigen Red Fire Garnelen.
      Das Becken hat vor kurzem an einer Ecke eine kleine Macke bekommen, weshalb ich es sicherheitshalber im Januar austauschen werde.

      Geplant ist ein Becken mit den Maßen 150 oder 160x50x50, mehr ist in der Berliner Altbauwohnung mit Dielenboden statisch leider nicht machbar. Den alten Besatz würde ich entweder nach Möglichkeit übernehmen, oder abgeben wollen.

      Seit mehreren Wochen befasse ich mich schon mit dem möglichen Besatz, und würde hier gerne etwas größere Cichliden (Sehr gerne Erdfresser) als die Mikrogeophagus einsetzen, sodass ich auch mit einigen Metern Abstand vom Sofa gut was zu gucken habe :)

      Mein Traumgedanke ist eine kleine Gruppe (4 Tiere) Geophagus Sveni. Trotz ihrer angeblichen ruhigeren Art im Vergleich zu den kleinerbleibenden Red Heads, mache ich mir Sorgen, dass das Becken auf Dauer zu klein für die Tiere wird. Ebenfalls muss ich mich dann wohl von den Rotkopfsalmlern und Neons verabschieden, befürchte die wären eher Nahrung als Beifische.

      Ein weiterer Gedanke sind ein Trupp (5-6) Biotodoma Cupido. Nur habe ich hier gelesen, dass die Tiere ihre eigentliche Farbpracht erst bei leicht saurem und weichem Wasser zeigen, was in Berlin ohne Aufbereitung leider nicht möglich ist (Aktuell PH 7,4, GdH 15, KH 12) - da die kleinen ja sowieso nicht die auffälligste Färbung im vgl zu den Sveni haben, bin ich mir bei dieser Option auch nicht wirklich sicher, da ich keine Osmoseanlage betreiben möchte.

      Wie denkt ihr zu den beiden Optionen - ich könnte die Sveni hier von einem Händler beziehen und es versuchen, zur Not abgeben (was eher unschön wäre) - selbiges mit den Cupidos..

      Oder gibt es vielleicht noch andere (Erdfresser)arten, die hier passen würden?

      Freue mich über Input.

      Liebe Grüße,
      Christopher
      Christopher
    • Hi,

      nach längerer Überlegung und Telefonaten mit einigen Haltern habe ich mich dazu entschieden mit den Biotodoma zu gehen.
      Daher suche ich nun eine Gruppe von 6-8 Tieren der Santarem Standortvariante, gerne schon größer. Würde im 200km Radius von Berlin abholen kommen.

      LG
      Christopher
      Christopher