Krankheiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo erstmal !
      Ich bin 46 Jahre und komme aus Stralsund.

      Nach 15 jähriger Abstinenz nun ein Neuanfang. Erstmal nur 540 Liter.
      Malawi - Mbuna.
      Was gibt es so für Medikamente auf dem Markt, die ich auf jeden Fall vorrätig haben sollte? Wasseraufbereitung auch nach Wasserwechsel? Arbeitet man noch mit Salz als Zugabe?

      Danke für Eure Antworten
      Gruß Gunnar

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gnbumi ()

    • Herzlich willkommen Gunnar,

      gnbumi schrieb:

      Was gibt es so für Medikamente auf dem Markt, die ich auf jeden Fall vorrätig haben sollte?
      Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich zum letzten Mal auf Medikamente zurückgegriffen habe. Ich würde sagen: unbedingt brauchst Du nichts.

      gnbumi schrieb:

      Waseraufbereitung auch nach Wasserwechsel?
      Kommt bei Dir besonders saures oder weiches Wasser aus dem Hahn? Sonst: Nein.

      gnbumi schrieb:

      Arbeitet man noch mit Salz als Zugabe?
      Ich nicht.
    • Hallo!

      Laut dieser Quelle ist das Wasser zwar hart aber noch brauchbar.

      rewa-stralsund.de/gemeinden/hansestadt-stralsund/

      rewa-stralsund.de/wp-content/u…7/WW-L%C3%BCssow-2020.pdf
      Servus
      Reinhard
      --------------------
      ca. 20 Becken zwischen 20 und 1300 Liter, im Wohnzimmer, Keller, Glashaus und auf der Terrasse mit Süß- und Meerwasser.
      Ein Schwimmteich, natürlich auch mit Fischen.
      Ganz neu Geophagus megasema Rio San Martin.
    • Hallo!

      Ja. Aber Du musst mit 1000 Euro aufwärts rechnen.
      Und der Wartungsbedarf ist auch nicht wenig.

      Nachtrag: Habe nur Geräte für Meerwasser gefunden.
      Servus
      Reinhard
      --------------------
      ca. 20 Becken zwischen 20 und 1300 Liter, im Wohnzimmer, Keller, Glashaus und auf der Terrasse mit Süß- und Meerwasser.
      Ein Schwimmteich, natürlich auch mit Fischen.
      Ganz neu Geophagus megasema Rio San Martin.
    • gnbumi schrieb:

      was heißt Wartungsbedarf?
      Hallo!
      Die Teile müssen halt auch gepflegt werden. Jede Sonde muss gereinigt und kalibriert werden.

      GHL hat da einiges.
      aquariumcomputer.com/de/produkte/ion-director/

      Hier geht es auch um ähnliche Themen.
      facebook.com/groups/3646917645323912

      Aber alles mehr für Meerwasserbecken gedacht.
      Servus
      Reinhard
      --------------------
      ca. 20 Becken zwischen 20 und 1300 Liter, im Wohnzimmer, Keller, Glashaus und auf der Terrasse mit Süß- und Meerwasser.
      Ein Schwimmteich, natürlich auch mit Fischen.
      Ganz neu Geophagus megasema Rio San Martin.
    • Hallo liebe Forenmitglieder, ich hoffe ihr habt nichts dagegen wenn ich mich in euren thread mische. Aber denke es ist unnötig, Medikamente auf Vorrat zu holen, du solltest bedenken die sind auch immer nur ne bestimmte Zeit haltbar und nachher verfallen die und dann holst du immer für umsonst, Salz kann man geben werde ich mir jetz auch angewöhnen, hab ich bei mein letzten wasserwechsel gestern auch erst gemacht. grad bei empfindlichen arten, schützt die Schleimhäute und regt den Stoffwechsel an, aber salz ohne jod, und muss feststellen das grad meine benitochromis die durch den teaniatus unterdrückt wurden nun wieder viel agiler sind.

      Lg und ein schönen 2 Advent
    • Das kommt immer auf die Medikamente an.
      Ich habe z.B. Methylenblau hier. Ich sehe auch keinen Grund, warum man das Zeug nicht ein paar hundert Jahre lagen kann. Ganz so lange, werde ich es aber wohl nicht brauchen.

      Warum Salz ohne Jod? Das halte ich für Unsinn, genau wie dauerhafte Salz-Zugaben. Meersalz enthält auch Jod.
      Salz-Zugaben werden von vielen Einzellern schlechter vertragen, als von größeren Organismen, die Änderungen des osmotischen Drucks besser ausgleichen können. Das Salz selber hat kaum eine positive Wirkung. Es ist die Veränderung des osmotischen Drucks, die sich oft positiv auswirkt. => Nicht immer konstant halten.
      Pflanzen nehmen einem diese Veränderungen aber oft krumm.
      Gruss
      Jan

      Mein Forum: plattenspieler-forum.de
      1. süßwasserfische im meer? Merkst was? Jod kann zu vergiftungserscheinungen führen weil der gasaustausch bei der sauerstoffaufnahme nicht mehr richtig funktioniert, und reines nacl regt die schleimhautbildung an was bei oberflächlichen wunden vorteilhaft ist, salz ist ein Mineralstoff der wie eine elekrolytlösung nämlich uns wieder auf die beine bring damit die herzfunktion wieder gewährleistet ist, ich hatte jedenfalls nachdem meine benitochromis unter Ermangelung litten durch eine andere brütende barschart, salz zugegeben die fische wurden agiler und hingen nicht mehr teilnahmslos in der ecke und fingen wieder an mit fressen und nur ein fisch der frisst hat energie und kraft und bleibt gesund. Das ist meine Erfahrung, ich denke wir sind hier im forum um uns über Erfahrung und Wissen auszutauschen!? Und nicht das jeder Beitrag hier gleich zerrissen und abfällig bewertet wird. Dann braucht ihr euch nicht wundern wenn auf der Plattform nichts mehr los ist, und noch ein Beispiel grad bei den speziellen bienengarnelen die osmosewasser benötigen muss das wasser auch wieder mineralisiert werden weil es sonst hätungsprobleme gibt, und wie immer die menge machts auf 500 l 1 Teelöffel salz bei jedem 2-3 wasserwechsel, ich glaube das ist nicht so wild. Vorallem ist vorbeugen besser als behandeln und dann die chemokeuel :thumbsup: ausfahren
    • Westafrikaner schrieb:

      wie immer die menge machts auf 500 l 1 Teelöffel salz bei jedem 2-3 wasserwechsel, ich glaube das ist nicht so wild.
      Hallo ????
      Ist sicher nicht wild.
      Aber die Dosis fällt auch eher unter Homöopathie. Die kannst Du ja nicht einmal mit dem Leitwertmesser feststellen.
      Servus
      Reinhard
      --------------------
      ca. 20 Becken zwischen 20 und 1300 Liter, im Wohnzimmer, Keller, Glashaus und auf der Terrasse mit Süß- und Meerwasser.
      Ein Schwimmteich, natürlich auch mit Fischen.
      Ganz neu Geophagus megasema Rio San Martin.