Apistogramma Borelli opal?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Apistogramma Borelli opal?

      Hallo Ihr Alle,

      ich habe ein Pärchen unter dem Namen Apistogramma borelli opal gekauft, von dem ich jetzt nach 3 Wochen nicht mehr sicher bin, ob das zutrifft, Ich hoffe Ihr kennt euch besser aus!

      Die Tiere sitzen bei ca. 20 °C und scheinen sich soweit wohl zu fühlen. Nur sind sie eher scheu und haben sich leider vor meiner Handykamera versteckt. Hoffe es kann trotzdem der ein oder andere etwas mit den Bildern anfangen.

      Vielen Dank schonmal
      Katja
    • Hallo Katja

      Ich denke nicht, dass es sich um Apistogramma borelli "Opal" handelt.
      Die rote Färbung in den Flossen und die Farbe des Auges sprechen nicht dafür.
      Es gibt zwar eine blaue Wildform vom Rio Paraguay, aber selbst da gibt es die rote Färbung der Flossen nicht.

      Es gibt eine Art welche deiner sehr ähnlich ähnlich ist.
      Google mal Fotos von Apistogramma ortegai, früher Apistogramma sp. "Papagei".

      Wobei ich noch erwähnen möchte, das es sich bei Apistogramma ortegai um eine seltene Art handelt und ich mir nicht vorstellen kann, dass der Händler statt einer häufigen Zuchtform eine seltene und teure bekommen hat :D
      Grüsse aus Österreich
      Joachim
    • Hallo,
      definitiv keine A.borelli. Betrachtet auch das deutliche Längsband und die für einen A.borelli sehr niedrige Rückenflosse.
      Gruß
      Günter
      Westafrika-Becken ca. 400 l.
      Apistogramma-Becken ca. 200 l.
      Zuchtbecken
      Seewasserbecken ca. 450 l.
    • Hallo,

      Vielen Dank für die Antworten!

      Ja der könnte es schon eher sein Ich frage bei dem Händler nochmal nach, er hatte verschiedene ZBB da, diese Art war aber ziemlich sicher nicht dabei..

      Den Borelli hatte ich ausgesucht, weil wir das Aquarium nicht heizen und die Wassertemperatur in dem Raum im Winter auch mal unter 20 Grad fällt. Das dürfte für den Ortegai eher ein Problem sein, oder was denkt ihr? Bei 20 oder 21 Grad geht es Ihnen jetzt zwar augenscheinlich gut und sie sind ziemlich aktiv, ich habe sie aber wie gesagt erst seit kurzem.

      Grüße
      Katja
    • Als Besatz für dieses Becken kann ich mir an Südamerikanern gut vorstellen:
      1. A. borelli
      2. A. combrae
      3. A. trifasciata
      4. Laetacara dorsiger.

      Alle diese Arten halte ich bei Zimmertemperaturen, wobei ich die seltenen A.combrae nicht mehr nachzüchten kann, weil die Männchen im Laufe der Zeit ausgegangen sind.
      Gruß
      Günter
      Westafrika-Becken ca. 400 l.
      Apistogramma-Becken ca. 200 l.
      Zuchtbecken
      Seewasserbecken ca. 450 l.