Neues Becken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Abend,

      wollte mal ein paar Impressionen meines neuen Beckens und seiner Insassen zum Besten geben.
      Bilder
      • 20200906_195946_copy_2064x1548.jpg

        512,6 kB, 2.064×1.548, 16 mal angesehen
      • 20200906_200838_copy_2064x1548.jpg

        685,86 kB, 2.064×1.548, 20 mal angesehen
      • 20200906_200843_copy_2064x1548.jpg

        678,72 kB, 2.064×1.548, 15 mal angesehen
      • 20200906_200824_copy_2064x1548.jpg

        622,59 kB, 2.064×1.548, 33 mal angesehen
      • 20200906_195846_copy_2064x1548.jpg

        479,91 kB, 2.064×1.548, 18 mal angesehen
      • 20200906_195833_copy_2064x1548.jpg

        485,62 kB, 2.064×1.548, 20 mal angesehen
      • 20200906_195841_copy_2064x1548.jpg

        371,53 kB, 2.064×1.548, 16 mal angesehen
      • 20200906_195916_copy_2064x1548.jpg

        470,29 kB, 2.064×1.548, 16 mal angesehen
      • 20200906_195944_copy_2064x1548.jpg

        517,27 kB, 2.064×1.548, 14 mal angesehen
      • 20200906_195944_copy_2064x1548.jpg

        517,27 kB, 2.064×1.548, 14 mal angesehen
      Grüße aus Ratingen

      Nico

      :mitt: :tanganjika:
    • Danke!
      Ja klar kann ich gerne machen.
      Maße sind 150×60×60
      Als Filter hab ich den Fluval FX4 im Einsatz. Beleuchtet wird mit Eheim Classic LED 20 Watt. Nen Heizstab noch und das war es schon an Technik.
      Besatz:
      1 Paar Parachromis loisellei
      1 Paar Thorichthys Maculipinnis
      3 Oscura Heterospila
      Als Beifische Schwertträger (Wildform)
      2 L-Welse
      Grüße aus Ratingen

      Nico

      :mitt: :tanganjika:
    • Hallo Nico,

      schönes Becken und optisch schöner Besatz.
      Allerdings passen die Parachromis da nicht wirklich rein. Als erstes werden wohl die Schwertträger Fischfutter werden. Und ob die Thorichthys dauerhaft mit den Parachromis klar kommen, wage ich bei der Beckengröße auch zu bezweifeln.
      Viele Grüße
      Malte
    • @Nobody
      Danke dir!
      @Malte I.
      Danke auch dir für die gut gemeinte Kritik!
      Ich bin mir bewusst, dass der Besatz ein gewisses Wagnis darstellt. Im Moment klappt es wirklich gut und die Maculipinnis führen Junge während die Parachromis in den Laichvorbereitungen sind, das Agressionslevel also im oberen Bereich ist. Dennoch kommt es ausschließlich zu paarweisen Drohungen.
      Natürlich kann sich das noch ändern. Aber meine Maculipinnis sind wirklich keine Weicheier und durchsetzungsstark. Das kann ja auch sehr unterschiedlich sein bei einer Art bzw. individuell verschieden. Für den Fall dass es nicht funktioniert in Zukunft habe ich Vorkehrungen getroffen und wäre gut vorbereitet.
      Grüße aus Ratingen

      Nico

      :mitt: :tanganjika:
    • Hallo Nico,

      bei riskanten Vergesellschaftungen macht es ggf. Sinn, wenn man ein Ausweichbecken hat, in das man gefährdete Bewohner evakuieren kann. Ein Bekannter hatte eine sehr schöne Gruppe Diskus und hat mangels Alternativen vorübergehend einen Kaktus zur Zwischenhälterung dazugesetzt. 5 tote Diskus später war er sich ganz sicher, dass er besser ein Ausweichbecken gehabt hätte ;)
      Gruß Daniel

      :bild:
    • Hallo zusammen,

      danke nochmals für die guten Wünsche und die Kritik :thumbup:
      Ich habe mein altes Becken behalten. Es steht in der Garage und für den Fall, dass es mit der Zusammensetzung so nicht funktionieren sollte. Dann müsste nur noch die liebe Dame des Hauses überzeugt werden, dass es wieder hoch kommt :D
      Grüße aus Ratingen

      Nico

      :mitt: :tanganjika: