Thorichthys ellioti und Zwergbuntbarsche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Thorichthys ellioti und Zwergbuntbarsche

      Hallo,
      Ich würde in meinem 450l Becken gerne eine Buntbarsch-Art und eine Zwergbuntbarsch-Art zusammen halten.
      Ist das mit Thorichthys ellioti möglich? Wenn ja welche Zwergbuntbarsche passen dazu?
      Wenn das nicht geht, hat jemand Erfahrung mit anderen Arten? Ich würde wenn möglich eine Art bevorzugen, die man auch als Gruppe halten kann und die idialerweise gar nicht oder kaum an Pflanzen geht. Bei den Zwergbuntbarschen habe ich eigentlich keine besonderen Ansprüche.
      Würde z.B. auch der Maronibuntbarsch und eine ZBB Art gehen?
      Ich freue mich sehr über Eure Antwort.

      LG William
    • Hallo William,

      Was verstehst du denn unter Zwergbuntbarsch? Apistogramma und co?
      Die würde ich zumindest nicht mit Thorichthys vergesellschaften.
      Da bieten sich dann eher Amatitlania nanoluteus oder sp. Honduras red point an. Falls das für dich Zwergbuntbarsche sind.


      Maronis eignen sich da schon deutlich besser zur Vergesellschaftung mit Apistogramma. Da kann man auf 450 Liter auch eine schöne Gruppe von ca 8 Tieren halten. Und dazu dann je Apistogramma-Art ein Pärchen, Harem oder Gruppe.
      Viele Grüße
      Malte
    • Hallo Malte,
      Danke für deine Antwort.
      Unter Zwergbuntbarsch verstehe ich Apistogramma und Mikrogeophagus r.
      Den Amatitlania sp. Honduras red point finde ich sehr interessant. Leider habe ich kaum was dazu im Internet gefunden. Könntest du mir Informationen bezüglich Wasserwerte, etc. geben. Über Links freue ich mich auch sehr.
      Kann man die Art als Gruppe halten? Und sind die Fische dafür bekannt/berüchtigt viel zu graben oder an Pflanzen zu gehen?
      Für deine Hilfe bin ich dir sehr dankbar.

      LG William
    • Hallo William,

      HRP kommen mit fast jedem Wasser zurecht, solange es nicht sauer ist. Also pH 7 oder höher. Temperatur 21-28 C. Ich würde sie aber nicht dauerhaft so warm halten.

      Man kann sie bei deiner Beckengröße als Gruppe halten. Drei Paare sind problemlos möglich. Wenn Du sie mit Thorichthys halten möchtest, würde ich aber nur ein Pärchen setzen. Sie sind zwar nicht sehr ruppig, wissen ihr Revier aber gut zu verteidigen, wenn sie brüten.
      Bei mir haben sie nur an ihrem Laichplatz gegraben. Das war meistens eine halbe Kokosnuss-Schale. Pflanzen haben sie komplett in Ruhe gelassen.

      Viele Grüße
      Malte
    • Guten Abend,

      Malte I. schrieb:

      Die würde ich zumindest nicht mit Thorichthys vergesellschaften.

      Da bieten sich dann eher Amatitlania nanoluteus oder sp. Honduras red point an. Falls das für dich Zwergbuntbarsche sind.
      Ich hielt eine Zeit lang eine Gruppe A. nanoluteus zusammen mit Thorichthys maculipinnis (früher eliotti) in 150*60*60. Das hat den Nanos gar nicht gefallen! Standen immer versteckt und bekamen weißen durchscheinenden Kot. Diese unglückliche WG habe ich dann aufgelöst.
      Gruß Daniel

      :bild: