Kosten für neues Becken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kosten für neues Becken

      Hallo,

      da ich mein Aquarium ja übernommen habe, also ein gebrauchtes betreibe hab ich gar keine Ahnung was ein Becken kosten darf/ kann. Wie im anderen Beitrag von mir zulesen ist überlege ich ja wegen eines neuen Beckens.
      Im Bereich der für mich passenden 120*40*40/50 oder gar 60 Höhe gibt es ja durch aus verlockende Preise wo ein 40cm hohes Becken knapp 100€ kostet, die selben Abmessungen bekommt man aber auch für locker das doppelte.
      Sonderformate beim Becken sind noch teurer was ich auch verstehen kann. Warum aber so große Unterschiede bei vergleichbaren Becken, auf was sollte man Achten (Glasdicke, Dichtheitsgarantie,...)
      Grüße Steffen
    • Hallo Steffen,

      aus kaufmännischer Sicht besteht ein Becken aus den Herstellungskosten und der Gewinnspanne des Händlers - gegebenenfalls zuzüglich der Versandkosten.

      Zuerst kommt es also darauf an, ob du beim Hersteller oder beim Händler kaufst. Theoretisch kann ein Becken beim Händler sogar günstiger bzw. billiger sein, aber der direkte Vergleich ist nicht besonders aussagekräftig, da ein Becken der identischen Qualität beim Händler sehr wahrscheinlich teurer sein wird als beim Hersteller.

      Vergleichen sollte man die Preise also nur zwischen Händlern oder zwischen Herstellern.

      Die zweite Überlegung ist, dass Aquarienhersteller sehr ähnliche Preise für Glas bezahlen - abgesehen vielleicht von nebenberuflichen Herstellern, die das Glas nur in Kleinmengen einkaufen.

      Unterschiedliche Herstellungskosten bei Serienfertigung von Standardbecken kann man auf Rationalisierung bzw. Zeitersparnis oder auf die Arbeit mit Hilfskräften zurückführen, die für sehr wenig Stundenlohn arbeiten (Praktikanten o.ä.). Der erste Fall muss nicht zu Qualitätseinbußen führen - beim zweiten hätte ich schon eher ein schlechtes Gefühl.

      Das beste Preis-/Leistungsverhältnis dürften die Becken haben, die relativ teuer sind, obwohl du sie direkt beim Hersteller kaufst. Die schlechteste Variante wäre demnach diejenige, das günstigste Becken bei einem Händler zu kaufen.

      Gruß,
      Dirk
    • Danke euch beiden für eure Antworten.
      Das hilft mir schon weiter, zum einen weil ich tatsächlich auch Becken von Pausa schon angeschaut habe. Zum anderen aber der Gedankengang von Dirk ist mir so noch nie gekommen, ich glaube das werde ich zukünftig mit Berücksichtigen (nicht nur was die Aquaristik betrifft)
      Grüße Steffen
    • Moin,
      bei mir sind beruflich mittlerweile etwa 8 jüngere Becken aus dem baumarkt ausgelaufen. Ich kaufe nur noch beim renommierten Aquarienbauer und der baut auch Standardmaße selbst. Kosten 50€ mehr (bei nem normalen 200l Becken) und sparen jede Menge Nerven.
      60er Höhe ist aus mehrerlei Hinsicht Blödsinn, wenn man nur 40er Tiefe hat und nicht gerade Skalare halten möchte.
      Ich habe Becken von ATD-Friedeberg, die zwar mittlerweile spürbar den preis angezogen haben, aber gute Qualität liefern.
      Liebe Grüße
      Phil
    • Hallo Zusammen,

      das ist natürlich Horror wenn da 8 Becken auslaufen, sowas braucht kein Mensch und Tier. Das wäre auch etwas wo ich grübeln würde wenn ich bei gebrauchten Aquarien schaue, klar um 40€ klingt Klasse aber ich hätte wohl zuviel schiss das daß dann das berühmte falsche Ende beim sparen war.
      Grüße Steffen