Apistogramma Macmasteri

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Apistogramma Macmasteri

      Hallo!
      Vor ein paar Tagen habe ich mir für mein 600L Aquarium (180x60x60) 1 Männchen und 3 Weibchen Apistogramma Macmasteri gekauft.
      Normalerweise ist es ja so, dass die Weibchen Reviere besetzen und das Männchen das ganze Becken als sein Revier ansieht und er mit jedem Weibchen im Becken ablaichen kann (Haremhaltung halt). Ich habe das Becken auch für sie entsprechend eingerichtet: Viele Versteckmöglichkeiten wie Wurzeln, dichte Bepflanzung ect., und vor allem pro Weibchen eine halbe Kokosnuss als Höhle.
      Nun ist es aber so, dass es gar nicht so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe. Jeder Fisch schwimmt für sich einzeln durch das Becken, und sobald ein anderer der gleichen Art entdeckt wird, wird er ein wenig weggejagt, aber dann gleich wieder in Ruhe gelassen. Das Männchen macht das genauso mit sämtlichen Weibchen. Weiß jemand, was da los ist?
    • Moinsen,
      vielleicht brauchen die noch etwas Zeit, müssen sich an die neue Umgebung und auch die Beifische, bzw. den bisherigen Besatz gewöhnen. Etwas Geduld, vielleicht ändert sich das Verhalten ja noch.
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :sued:
    • Hallo Smizak,

      ich habe bessere Erfahrungen mit Männchenüberschuss gemacht. Klappt wunderbar ab 5M/3W gerade bei Macmasteri, Hongsloi und co.
      Dann sind die Männchen voll in Farbe und beschäftigen sich miteinander.
      Haremshaltung hat bei mir nie funktioniert.

      Mfg Tobi