Skalar Revierkämpfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Skalar Revierkämpfe

      Hallo! :wink:

      Ich besitze ein 600L Aquarium (180x60x60) und halte darin seit ca. 2 Jahren ein Skalarpärchen, was auch schon sehr oft abgelaicht hat.
      Jetzt hatte ich aber mal gelesen, dass man in einem 600L Becken weitaus mehr Skalare halten kann. Also bin ich zu meinem Vertrauenshändler gegangen und habe sogar ein frisches Pärchen bekommen, welches sogar schonmal abgelaicht hat. Also habe ich dieses Pärchen gleich gekauft und ins große AQ gesetzt. Jetzt hat sich das neue Paar einen Teil im AQ rausgesucht und das Männchen verteidigt diesen Teil ziemlich stark. Es liefert sich ziemlich heftige Kämpfe mit dem alten Männchen. Die Weibchen halten sich jedoch heraus. Da die Männchen wohl gleich stark sind will keiner nachgeben. Was soll ich tun? Legt sich das wieder?

      LG
    • Moinsen,
      hast du dich mal über die Haltung von Skalaren informiert? Die hält man, grade bei der tollen Größe deines Aquariums, mindestens zu 6, besser 8 Exemplare.
      Nun mal von Anfang an:
      Größe des Beckens haben wir schon.
      Weiterer Besatz?
      Bepflanzung?
      Versteckmöglichkeiten?
      Welche Art der Skalare?

      Ein Foto vom Becken wäre noch schön, dann kann man weiter "diskutieren".
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :sued:
    • Danke für die schnelle Antwort! :D
      Ja, ich habe mich über die Haltung von Skalaren informiert. Allerdings dachte ich, dass man sich eine größere Gruppe von Jungskalaren (wie Sie es beschrieben haben) kauft und sich daraus ein Pärchen bildet und man die Restlichen Skalare dann abgibt.
      -> Weiterer Besatz:
      - 15 rote Neons
      - 8 Corydoras
      (- morgen kaufe ich mir noch Apistogrammas)
      -> Bepflanzung:
      - Hauptsächlich Riesenvallisnerien und kleinere Vallisneria-Arten
      - Bodendecker (weiß nicht genau welche Art)
      - im Hintergrund noch Tausendblätter und Ludwigia Repens Rubin
      - 4 Echinodorus (für Eiablage der Skalare)
      - 2 große Wurzeln (ich weiß, keine Pflanze, aber ich sags mal trotzdem lieber mit) auf denen Javamoos ist
      -> Versteckmöglichkeiten:
      - nicht so viele, nur hinter den Wurzeln und den Echinodorus (da ist aber nicht viel Platz)
      -> Art:
      -pterophyllum scalare, also keine Altums oder Leopoldis. Das erste Pärchen ist irgendeine Farbform (Weibchen Schwarz-Weiß gemustert und Männchen auch schwarz-weiß, aber mit glänzendem gelben Rücken) und das neue Pärchen ist die Naturform.

      Ich hoffe, ich konnte erstmal weiterhelfen :)

      LG
    • Moin, moin,

      zwei Cichlidenmännchen der gleichen Art sind oft ungünstig, weil man in einer solchen Konstellation ein permanentes gegeneinander der beiden ermöglicht und der schwächere Gefahr läuft irgendwann den Kürzeren zu ziehen. Bei drei oder mehr Männchen können sich die Streithähne quasi abwechseln.

      Du hast Recht, Paarbildung bei Cichliden funktioniert i.d.R. am besten in einer Gruppe. Deine Freundin suchst du dir ja auch selbst aus und lässt sie dir nicht zuweisen (hoffe ich?) ;P Das hat aber keinen Einfluss darauf wie viele Paare man dann am Ende behalten kann. Das hängt vor allem vom verfügbaren Platz und von den Tieren selbst ab. Cichliden sind Charaktertiere, manche Fische sind sehr viel ruppiger als andere. In 180*60*60 kann man sicherlich problemlos drei Paare P. scalare halten.
      Gruß Daniel

      :bild:
    • Hallo und danke für die Antworten!

      Würden 2 Pärchen aber nicht auch reichen? Mit 3 Pärchen stell ich mir das irgendwie sehr voll vor. Außerdem wenn ich mir ansehe, wie das alte Männchen auf das neue reagiert hat, denke ich nicht, dass es ihm gefallen wird, wenn jetzt NOCH ein Männchen reinkommt. Ich denke, das würde nur noch verschlimmern.
      Außerdem putzt das alte Paar gerade intensiv Blätter, also wird es bald ablaichen. Vielleicht kommt daher die Aggressivität?