Besatzumstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Besatzumstellung

      Moin,

      ich habe heute meine Gruppe N. leleupi aus meinem 200 Liter Becken für Montag zum Verkauf reserviert, dies ist schlicht zu klein für die mittlerweile 8 ziemlich adulten leleupis (3m/1juv/4w). Da der Druck innerartlich in der letzten Zeit gestiegen ist und ich kein größeres Becken mehr stellen darf (Frauchen) habe ich mich entschieden diese abzugeben. Ich hatte diese in 240 Liter gehalten, das Becken ist aber defekt, so leben diese derzeit gezungenermaßen in nur 200 Liter.

      Meine Gedanken an die Nachfolge geht in zwei Richtungen, entweder wieder Tanga oder Südamerika, bei Tanganijka wär meine Vorstellung eine kleine Kolonie Neolamprologus brevis oder similis und ein Paar Perlhuhnbarsche Altolamprologus calvus. Sollte ich Tanganijka den Rücken kehren würde ich mal wieder ein Apistogramma Becken mit 1m/3w cacatouides oder baenschi favorisieren und als weiteren Besatz dann einen ordentlichen Schwarm rote Neon.

      Variante eins wär mein klarer Favorit, was denkt ihr? (Könnte ein F1 WFNZ Paar von calvus black congo bekommen)
      Gehen die beiden Arten zusammen auf einem Meter?

      Die Informationen hierzu gehen meist in die Richtung das calvus keine großen Becken benötigt und die Schneckis ja ebenso.
      Gruß Andy

      _______________



      :mitt:
    • Hallo,

      kurze Rückmeldung, gesterm morgen zogen meine leleupi aus und schwimmen jetzt in einem 160x110x80cm bei einem netten Aquarianer.
      Nachmittags dann gestartet und die neuen Pfleglinge abgeholt:

      1/1 Altolamprologus calvus "black congo" F1 NZ
      2/4 Neolamprologus similis

      Fotos folgen da ich die calvus im Moment noch nicht vor die Kamera bekomme, sind recht scheue Fische aber wirklich schön :)
      Gruß Andy

      _______________



      :mitt:
    • So, jetzt gibt es Bilder :D
      Bilder
      • P1040760.JPG

        790,93 kB, 2.021×1.387, 10 mal angesehen
      • P1040689.JPG

        966,5 kB, 2.096×1.521, 11 mal angesehen
      • P1040740.JPG

        487,75 kB, 2.189×1.048, 15 mal angesehen
      • P1040746.JPG

        992,39 kB, 2.203×1.192, 10 mal angesehen
      Gruß Andy

      _______________



      :mitt:
    • Hi Marco,

      finde ich auch, coole Fische und seitens des Körperbau der krasse Gegensatz zu meinen Vieja im Wohnzimmerbecken ^^
      Gefühlt besteht der Alto aus 60% Kopf :D
      Bilder
      • P1040767.jpg

        538,34 kB, 1.708×957, 12 mal angesehen
      • P1040770.jpg

        872,5 kB, 1.764×1.176, 9 mal angesehen
      Gruß Andy

      _______________



      :mitt:
    • Moin Tobi,

      das klappt super, deine Altos waren am ersten Tag nicht zu sehen aber mittlerweile trauen sie sich raus und fressen wie Scheunendrescher Artemia, Söll shrimp pellets und weisse Müla.
      Ihr Jagdtrieb ist aber unverkennbar sodaß ich ziemlich positiv in die Zukunnft schaue das die Altos der Vermehrung der Similis etwas eindämmen.

      Besten Dank nochmal für die Traumhaften Fische :thumbsup:
      Gruß Andy

      _______________



      :mitt:
    • Hallo,

      Theoretisch passen adulte similis bei den Altolamprologus calvus oder compressiceps ins Maul. In der Praxis glaube ich nicht, dass das vorkommt. Normalerweise reichen sie nicht mal zur dauerhaft effizienten Jungfischkontrolle.

      Der einzige Altolamprologus, der effizient Jungtiere frisst, ist A. fasciatus.
      Viele Grüße
      Malte
    • Moinsen,
      meine Altolamprologus calvus white Tanzania haben nur die eigenen Nachzuchten gefressen, bzw. das Männchen.
      Mal schauen wenn deine Andy, größer sind.
      Wünsche dir viel Erfolg bei der Aufzucht...
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :sued:
    • Moin Maggi,
      bin mal gespannt, heute kamen noch reichlich Schneckenhäuder ins Becken und das Lochgestein fliegt am Montag raus.
      Ich werde mal probieren gelben Sandstein zu bekommen, gibt da einen Händler in der Nähe der eigentlich nur Paletten verkauft
      aber vielleicht kann ich ja für einen kleinen Betrag ein paar Brocken in den Kofferraum schmeissen.
      Gruß Andy

      _______________



      :mitt:
    • Hallo,

      also heute flog das Lochgestein aus dem Becken und neue Steine zogen ein.
      Es handelt sich um rosso Verano Marmor, sollte im Tanga Becken kein Problem sein.
      Mir gefällts gut, wenn dann der erste Algenbewuchs folgt wirkt es glaube ich recht natürlich.
      Bilder
      • P1040847.JPG

        462,75 kB, 1.950×1.196, 12 mal angesehen
      • P1040851.JPG

        924,68 kB, 2.196×1.177, 7 mal angesehen
      • P1040853.JPG

        855,59 kB, 2.198×1.152, 7 mal angesehen
      • P1040854.JPG

        960,73 kB, 2.772×1.564, 8 mal angesehen
      • P1040859.JPG

        828,22 kB, 1.456×2.147, 6 mal angesehen
      Gruß Andy

      _______________



      :mitt: