Amatitlania Kanna

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Amatitlania Kanna

      Hallo zusammen,

      Seit März schwimmen in einem 120x50cm Becken 3/5 Amatitlania Kanna F1 Panama. Ich habe mir die Tiere bei Dieter in Karlsruhe abgeholt.
      Die Gruppe hat ein tolles Sozialverhalten und trotz des beengten Raums kommt es zu keinen ernsthaften Kämpfen. Zur Zeit führen 3 Paare Junge im Becken und es ist mächtig was los. Die Paare drohen sich zwar an den Reviergrenzen aber mehr passiert nicht.
      Wenn ich das mit meiner Nigrofasciatum Gruppe Vergleiche sind die Kanna Lämmer.

      Mfg Tobi
      Dateien
    • Hallo Tobi,

      da hast Du dir wirklich wunderschöne Tiere vom Dieter geholt. Das ging ja schnell mit der NZ.
      Aus welchem Gewässer Panamas hat er sie denn gefischt.
      Und Tobi 1994, Du könntest auch beim Christian ( Hofer ) nachfragen ob er oder nicht auch Kannas hat, nachfragen. Dabei war er jedenfalls.
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • Ich finde die Kanna auch echt top. Bin mal gespannt wie die ausgewachsen sind. Sollten in dem Becken eigentlich nur heranwachsen und nicht die Gruppe vergrößern
      Alle 3 Paare haben das erste Gelege direkt durchgebracht und führen jetzt je 20-30 kleine. Schlecht zu zählen in dem Gestrüpp.

      @19Tobi94 Dieter hat noch NZ in abgabegröße schwimmen. Ein Besuch lohnt sich auf jedenfall. Super nett der Dieter. Und tolle Fische hat er auch noch
    • Moin Moin,

      ich berichte mal weiter....
      Das Verhalten der Gruppe erinnert etwas an die Kolonie bildenden Neolamprologus aus dem Tanganjika See. Die Pärchen sind solange miteinander beschäftigt bis ein äußerer Einfluss z.B. meine Hand beim Scheiben reinigen die Gruppe bedroht. Dann gehen die Männchen geschlossen vor und die Weibchen verstecken sich mit den Jungen in den Pflanzen.
      Der Vergleich ist wirklich gut... habe in dem Nachbar Becken Neolamprologus Daffodil 'Kantalamba' WF mit den ersten 2 Bruten. Das Verhalten und die Gruppendynamik ähneln sich sehr.

      Sobald die Jungen größer sind zieht die Gruppe in mein 2m Becken ein. Dann muss ich mir wohl Gedanken um einen Fressfeind machen ;)

      schönen Start ins Wochenende
      MFG Tobi
    • Moin zusammen,

      wunderschöne Tiere. Um ehrlich zu sein, sehen die für mich sehr ähnlich aus wie die Amatitlania nigrofasciatum, die ich vor ca. 50 Jahren nachgezogen habe. Liege ich da falsch?
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Nun Walther,

      Walther schrieb:

      Um ehrlich zu sein, sehen die für mich sehr ähnlich aus wie die Amatitlania nigrofasciatum
      so abwegig ist das nicht. Hatte erst letztens ein PN - Gespräch, indem dies angedeutet wurde. Und nicht nur der Kanna auch der Siquia und somit auch der HRP.
      Doch im Moment stellen sie valide Arten dar.
      Müssen wir abwarten, ich denke es dauert nicht mehr all zulange.
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • Hallo,

      Ja ist echt verrückt wie schnell die kleinen wachsen. Die 3 Paare haben je 20-30 Jungtiere. Sehr interessant da die jungen paar Wochen Unterschied haben kann man die unterschiedlichen Entwicklungsstufen gut beobachten.

      @ Walter
      Ich denke das Nigrofasciatum, Siquia und Kanna sehr nah verwandt sind bzw hatte ich mal irgendwo gelesen das Kanna nur eine Standortvariante von den nigros sein soll.
      Da kommt bestimmt noch was ;)
    • Moin,

      Hello_Deco schrieb:

      Ich denke das Nigrofasciatum, Siquia und Kanna sehr nah verwandt sind bzw hatte ich mal irgendwo gelesen das Kanna nur eine Standortvariante von den nigros sein soll.
      Da kommt bestimmt noch was
      Frage für mich: wie unterscheide ich dann die einzelnen (Unter-)Arten?
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Hallo Walther,
      Das müssen wohl die Spezialisten klären ;)
      Die Kanna sind m.M. Kleiner und farbenfrohes als die Nigrofasciatum. Kommt aber vielleicht auch auf die Standorte an. Nur wenn Kanna tatsächlich als standortvariante von Nigrofasciatum geführt wird .... kompliziert.

      Auf jedenfall sehr schöne und unkompliziert Fische die mir viel Freude bereiten. Kann es kaum erwarten die Bande ins 2m Becken zu setzen. Vielleicht lasse ich das Becken auch als Kanna Becken ohne weitere Cichliden laufen.
      Nur dann muss ich mir wirklich Gedanken um fressfeinde machen. Was habt ihr als Nachwuchsbremse im Becken? Tendiere schon zu Rautenflecksalmlern.

      Ich berichte 8) jetzt wird erstmal der Grill angeschmissen