Synodontis multipunktatus? Legenot?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Synodontis multipunktatus? Legenot?

      Hallo Welskenner,
      Ich habe seit einiger Zeit eine 4er Gruppe Kuckuckswelse, bei denen ich mir nicht sicher bin, ob es Syn. Multipunktatus sind. Seit kurzem hat das Weibchen einen dicken Bauch. Sie sind jetzt ca. 6 cm groß.
      Meine Frage: brauchen die Synodontis zwingend afrik. Maulbrüter, um sich zu vermehren? Leiden die Weibchen an Legenot bei nichtvorhandensein von Maulbrütern?
      Hier ein Bild eines Männchens:

      Bevor ich mir diese Gruppe geholt habe, habe ich aus einer Aqariumauflösung einen vermeintlichen Kuckuckswels übernommen, ebenfalls ca 6 cm groß aber viel dunkler gefärbt. Er schwimmt immer mit den anderen rum und ist froh, endlich Freunde gefunden zu haben.
      Aber was ist er?


      Für Antworten wäre ich sehr dankbar
      Gruß Schorsch
    • Also der zweite ist vermutlich eine andere Synodontis-Art, nicht aus dem Tanganjikasee.
      Die Kuckuckswelse sind übrigens Syno. grandiops, diese aber von den anderen Arten im Tanganjikasee zu unterscheiden, bedarf es wohl eher einer Gen-Analyse
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • Er ist ja eher grau und die Punkte sind sehr klein.
      Punkte haben ja sehr viele Synodontisarten.

      Bei genauerem betrachten würde ich aber auch beim helleren nicht davon ausgehen, dass es ein Syno. grandiops ist, da die Augen doch eher klein sind.
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • So weit ich weiß, können die Welse ihre Eier auch erfolgreich in Felsspalten ablegen. Wenn sie dort durch die Strömung mit ausreichend Sauerstoff versorgt werden, können da sogar Jungfische schlüpfen
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • Na, dann bin ich ja beruhigt.
      Ich hab sonst nur Südamerikaner aber Fiederbartwelse begleiten mich schon mein ganzes Aquarianerleben.
      Ich find sie vom Wesen super und ihre Körperform ist atemberaubend (sehen aus wie kleine Haie mit Schnurrbart).
      Meine ältesten Fiederbartwelse sind schon über 30 Jahr bei mir...
      GRuß Schorsch
    • Servus Schorsch

      Habe mir auch mal synodontis multipunctatus gekauft , 4cm
      wurden dann aber gut 15cm ,hatte sie bis zum April 2018 dann abgegeben da sie meinen Tropheus Nachwuchs zum fressen gern hatten.
      Schwimmen nun bei meinen Züchter in einen großen Pott mit Räubern.
      Bis Dato noch immer unbekannt welche Art es genau ist , wohl Hybriden.

      hab nun noch 3 petricola Becken.

      Freund von mir hat immer wieder Nachwuchs, die Welse schwimmen immer wieder gerne in den Überlaufschacht fürs Filterbecken laichen da ab und die Eier ins Filterbecken , wo ab un an dann ein paar Tiere durchkommen.
      Schöne Tiere sind es ,ich persönlich kann nicht ohne Ancristen , die gehören einfach dazu.
      Hatte da schon mal eine heftige Auseinandersetzung in einen anderen Forum. :D
      Gruß Dieter

      Mein Becken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Malawist () aus folgendem Grund: Rechtschreibung :)

    • Hallo Dieter,
      Jaja, Ancistren gehören auf keinen Fall in irgendein Afrika Becken!!! Ganz schlimmer Frevel! :ups:
      Solange es dir und den Fischen gefällt find ich es super, denn die machen sogar noch sauber.
      Ich hoffe nur, daß ich nicht gemoppt werde, daß bei meinen Südamerikanischen Barschen verschiedene Synodontis rumschwimmen... (Aber ich kann auch nicht ohne und sie gehören zu Familie)
      Gruß Schorsch
    • Hi

      Hatte über Jahre einen Dornwels im Becken bei den Malawis , Tochter nannten ihn "Sebsatian"
      im Kindergartenalter , als ich im November auf Tropheus umstieg musste er aber weichen.
      War nicht einfach für uns .
      War doch über 10 Jahre bei uns.

      Freund von mir hat einen Giraffenwels bei Malawis , das Tier ist knapp so alt wie sein Sohn
      und dieser liebt diesen Fisch, also bleibt er.
      Gruß Dieter

      Mein Becken
    • Malawist schrieb:

      Giraffenwels
      Arg, immer diese deutschen Phantasie-Namen.
      Meinst du Auchenoglanis occidentalis? Der würde ja eigentlich recht gut passen, auch wenn er direkt im Malawisee vermutlich nicht vorkommt.
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • Servus,

      ersterer sieht mir aus wie ein Synodontis polli und zweiterer wie ein Synodontis lucipinnis, beides Tanganjikasee und beides KEINE Kuckuckswelse ;)

      Beste Grüße
      Stefan
      Ein Hobby ist erst dann ein richtiges Hobby, wenn man anfängt es zu übertreiben!
    • Bestimmungen von Synodontis nach scharfen Fotos sind schon fragwürdig. Auf den Fotos hier kann man ja gerade mal erkennen, dass es überhaupt Synodontis sind. Alles darüber hinaus ist doch eher Spekulation
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • @Jan, kann es sein, dass Du denkst ich hätte die Methusalems in Beitrag 15 hier bestimmen wollen?
      Anders kann ich es mir nicht erklären, dass Du von Spekulation sprichst. Die Arten in Beitrag 1 kann man nämlich recht gut zuordnen und auch deultich mehr als gerade mal erkennen, dass es sich um Synodontis handelt, auch ohne Genanalyse :D

      Gruß
      Stefan
      Ein Hobby ist erst dann ein richtiges Hobby, wenn man anfängt es zu übertreiben!
    • Hallo,
      Bitte nicht wegen meiner schlechten Fotos streiten!
      Ich hab die Fotos auf die Schnelle mit dem I Pad gemacht, dessen Kamera ist nicht die beste und meine Models halten auch gar nicht still. Gerade die Methusalems sind auch nach 30 Jahren noch scheu und lassen sich nur mit Futter aus ihren Verstecken locken.
      Ich gelobe Besserung bei künftigen Bildern!
      Gruß Schorsch