Apistogramma vergesellschaften?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Apistogramma vergesellschaften?

      Hallo liebe Community,

      Ich heiße Torben und bin neu hier im Forum. :) Ich bin zwar nicht neu in der Aquaristik ( hab schon ein derzeit gut laufendes Diskusbecken), habe aber leider kaum Ahnung was die Vergesellschaftung von Apistogramma-Arten untereinander angeht. :/
      Mein Zweites kleineres Aqarium hat die Ausmaße von 60x50x60. Ist in der Grundfläche also echt limitiert.

      Ich habe schon gelesen das einige Zwergbuntbarsche mindestens 80 cm Länge brauchen um happy zu sein.
      Auch habe ich gelesen, dass man Apistogramma untereinander vergesellschaften kann wenn die Strukturierung des Beckens stimmt- aber über genaue Beckengrößen konnte ich bisher nichts finden.

      Ist es möglich Tiere wie:

      Apistogramma borellii
      Apistogramma agassiziie
      Mikrogeophagus ramirezi
      Apistogramma hongsloi
      -zu vergesellschaften?

      Natürlich sollen da nicht alle rein!
      Mich würde es einfach interessieren welche der Arten man zusammen halten kann- besonders auf die Beckengröße bezogen.

      Wenn euch noch weitere bunte Tierchen einfallen die man mit ihnen vergesellschaften kann würde ich mich sehr freuen.

      Liebe Grüße
      Torben
    • Hallo Torben,

      hongsloi und ramirezi haben sich bei mir problemlos vertragen.

      Hatte je 10 Tiere auf 100 x 70 cm Grundfläche. Die Höhe interessiert die Tiere normalerweise nicht.

      Ich würde allerdings bei den beiden Arten die Gruppenhaltung empfehlen und dann ist dein Becken für 2 Arten zu klein.

      Gruß,
      Dirk
    • Guten Morgen Funki,

      Funki schrieb:

      Ich habe schon gelesen das einige Zwergbuntbarsche mindestens 80 cm Länge brauchen um happy zu sein.Auch habe ich gelesen, dass man Apistogramma untereinander vergesellschaften kann wenn die Strukturierung des Beckens stimmt- aber über genaue Beckengrößen konnte ich bisher nichts finden.

      Ist es möglich Tiere wie:

      Apistogramma borellii
      Apistogramma agassiziie
      Mikrogeophagus ramirezi
      Apistogramma hongsloi
      -zu vergesellschaften?
      Wenn von min. 80cm die Rede ist haben die Leute aber eigentlich immer ein Standard 112l Becken im Kopf (80*35*40) mit 80*35 Grundfläche. Deine Grundfläche 60*50 ist ja sogar noch ein bisschen größer. Die Kantenlänge ist zweitrangig, wichtiger ist die Grundfläche. In das Becken würde ich aber keine zwei ZBB-Arten setzen, stattdessen bieten sich bei der Höhe ein paar Salmler oder Guppys als Gesellschaft an.
      Gruß Daniel

      :bild:
    • Hallo,

      ich glaube nicht, dass du "mehrere" Tiere "paarweise" halten kannst.

      Entweder paarweise oder in der Gruppe.

      Vielleicht kannst du 2 Paare halten - die die Grundfläche untereinander aufteilen. Das halte ich aber für nicht planbar.

      Nimm 10 oder 12 Tiere. Dann verteilen sich die Aggressionen am besten. Du solltest auch einkalkulieren, dass nicht alle überleben, die du kaufst.

      Gruß,
      Dirk