Erweiterung von 200 auf 450 Liter, pterophyllum scalare möglich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erweiterung von 200 auf 450 Liter, pterophyllum scalare möglich?

      Hallo zusammen,

      ich spiele mit dem Gedanken mein 200l (100*40*50) auf 450 (150*50*60)l zu vergrößern, wenn der Besatz den so machbar ist. Derzeit in dem 200l Becken wohnen ein Paar?, zumindest zwei, microgeophagus altispinosa, 10 corydoras golden stripe 3 panaqolus sp maccus und ca. 10 Boehlkea fredcochui. Diese sollen umziehen und gegebenenfalls aufgestockt werden. Wäre es eurer Meinung nach möglich noch 6 pterophyllum scalare dazu zu setzen und einige Thoracocharax stellatus? Bei den pterophyllum scalare hab ich Sorge das die Boehlkea fredcochui zu lebhaft sind und wie das mit den microgeophagus altispinosa klappen würde. Sollte dies gehen denke ich das die t. Stellatus zu viel des Guten sind, aber meine Freundin mag die halt gerne.

      Vielen dank

      Oliver
    • Moin Oliver,

      vom Platzangebot her passen die Skalare und die Beilbäuche sicherlich noch in das 450er rein, dann würde die bestehenden Arten aber nicht noch aufstocken. Meiner Erfahrung nach interessieren sich Skalare auch nicht sonderlich für hektische Salmler, es sei denn die passen ins Maul ;)
      Gruß Daniel

      :bild:
    • Nabend,

      das es mit den Beilbäuchen eng werden könnte habe ich mir beinahe gedacht, da ich aber auch noch kein 450l Becken hier stehen habe finde ich das recht schwierig einzuschätzen.
      Als endgültigen Besatz wűrde ich dann

      6x pterophyllum scalare
      20x corydoras golden stripe
      20-25x Boehlkea fredcochui
      5x panaqolus sp maccus
      2x microgeophagus altispinosa

      anpeilen.
      Ich habe mal versucht mich über die einzelnen Skalar Wildformvarianten zu informieren, aber irgendwie finde ich keine Seite in der ich die gängigsten Varianten mit Endgröße und Ansprüchen aufgelistet sind, hat da jemand einen Tipp für mich?

      Gruß
      Oliver
    • Hallo nochmal,

      das Becken steht nun in der Stube und ich hoffe bis zum Wochenende kann ich die Luft rauslassen.
      Wenn jetzt niemand mehr bedenken äußert, werde ich das so machen. Wobei ich erst einmal die alten Fische nach und nach umsetzen werde und dann später die pterophyllum einsetzen.
      Sollte ich Probleme bemerken, kann ich ja jederzeit das alte Becken als ausweichbecken nutzen.
      Eventuell stocke ich die Perusalmler dann später noch auf.

      Gruß
      Oliver