Futter Hersteller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Futter Hersteller

      Hallo,

      Weiss nicht ob es das Thema schon gibt aber mich würde mal interessieren, welches Futter und von welchem Hersteller ihr füttert.
      Bin nämlich noch in der Ausprobierphase welches Futter ich nehmen soll.
      Habe imoment Futter der Marke tropical da und JBL.
      Was sagt ihr und vorallem was benutzt ihr??
      Die Frage richtet sich an die :mala:


      LG Sven
    • Hallo Sven

      Hab zwar keine Malawis mehr , aber hatte diese über viele Jahre.
      Generell kaufe ich Fische NUR von Privaten Züchtern, all diese haben Futter von SERA.
      Mit Tropical hatte ein Freund von mir immer wieder Probleme mit Flagelaten.
      Seit Umstellung auf SERA war dies nicht mehr der Fall.
      Kenn auch einige Malawianer die schwören auf Tropical.

      Ich gab meinen Malawis im Wechsel Sera oder Granulat von Genzel.
      Gruß Dieter

      Mein Becken
    • Früher habe ich viel Tropical, Sera und JBL verfüttert.
      Seit etwa 2 Jahren nehme ich irgend ein Billigfutter von ebay.
      Natürlich mit pflanzlichem Schwerpunkt.

      Ich habe bei den Fischen keinen Unterschied bemerkt
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • Hallo,

      folgende Anmerkung zum pflanzlichen Anteil in Trockenfutter:

      Eingesetzt wird hier vorwiegend Getreide. Ich halte das bei Fischen für nicht artgerecht.

      Während pflanzen- algen- und aufwuchsfressende Fische immer einen gewissen Anteil Kleintiere mitfressen, gehört Getreide nicht zum natürlichen Nahrungsspektrum.

      Ich füttere Kelp-Flakes von Söll - an alle Fische.

      Besteht in Absteigender Menge aus
      -frischem Kelp (12%)
      -ganzem Lachs
      -Heilbutt
      -Weizenmehl
      -Kohlenfisch
      -Kabeljau
      -ganzen Shrimps
      -ganzem Hering

      Ja, enthält auch Getreide - allerdings unter 10% - nicht weit über die Hälfte.

      50% Kelp würden sich aus meiner Sicht noch besser anhören. Keine Ahnung, warum die das nicht machen. Wird vielleicht zu teuer...?

      Gruß,
      Dirk
    • Dirk1 schrieb:

      Ich füttere Kelp-Flakes von Söll - an alle Fische.
      Besteht in Absteigender Menge aus
      -frischem Kelp (12%)
      -ganzem Lachs
      -Heilbutt
      -Weizenmehl
      -Kohlenfisch
      -Kabeljau
      -ganzen Shrimps
      -ganzem Hering

      MrR schrieb:

      Söll macht gutes Futter für Carnivore und Omnivore, aber der pflanzliche Anteil ist nach meiner Meinung selbst bei den "grünen" Sorten ein bisschen zu mikrig um Herbivoren gerecht zu werden.
      Wie ich schrieb...nur 12%. JBL bietet in seinen Spirulina-Sorten einen Anteil von fast 40% Algen. Mir wäre ad hock kein anderer Hersteller bekannt, der einen so hohen Algenanteil verarbeitet.
      Gruß Daniel

      :bild:
    • Hallo Daniel,

      ich hatte vor Söll auch die Spirulina-Flocken von JBL verfüttert, meine mich aber an eine andere Zusammensetzung zu erinnern.

      Wenn ich mich nicht täusche, waren es 12 oder 15% Spirulina und der restliche, pflanzliche Anteil bestand überwiegend aus Getreide - dazu diverse, nicht ganz so hochwertigen Zutaten (Fischmehl etc.).

      Das war der Grund, warum ich zu Söll gewechselt habe und ich bilde mir ein, die Fische sind jetzt agiler. Vielleicht hat JBL aber die Zusammensetzung zwischenzeitlich geändert. Magst du mal die Zusammensetzung von deinem Futter abtippen?

      Gruß,
      Dirk