Bessere Filterung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bessere Filterung

      Hallo,

      Ich habe feststellen können das der juwel bioflow 6.0 es nicht schafft vernünftig ein 260 Liter Becken zu Filtern. Zu viele schwebeteilchen und Dreck was im Wasser ist.
      Jetzt ist meine Überlegung zusätzlich ein Tunze schnellfilter ein zu bringen.
      Zur Auswahl steht der Tunze Comline Filter 3162 oder der Tunze Comline Streamfilter 3163.
      Oder der Tunze E-Jet mit Topffilter, der sagt mir schon sehr zu muss ich sagen und glaube der macht am meisten Sinn so als Zusatzfilter.
      Was haltet ihr davon und vorallem was macht auf Dauer mehr Sinn??
      Es haben beide wie ich finde Vor und Nachteile.


      Für bessere Ideen bin ich natürlich auch dankbar.


      LG Sven :mala:
    • Hallo Sven

      dein Filter ist normal kein schlechtes Teil.
      Würde mal die Filtermaterialen überdenken , auch nicht die Originalen nehmen sondern welche selber
      zuschneiden.


      Denke auch das nun einge sagen den Filter gegen einen HMF zu tauschen.
      Gruß Dieter
    • Snowgnome schrieb:

      Hi Sven,

      was ist denn im Filter so drin?

      Wäre auch mal interessant, was so im Becken schwimmt (zumal 260 Liter nun nicht gerade üppig für Malawis sind). Unter Umständen wird einfach zu viel Dreck produziert
      hi,

      Im Filter ist oben Filterwatte für den groben Schmutz, darunter habe ich den aktivkohle schwamm gegen einen normalen grobporigen schwamm getauscht, dann kommt der Nitrax schwamm, danach wieder ein grobporiger, dann eine Cirax Einheit und dann 2 feinporige Schwämme.
      Das ist wohl wahr viele Möglichkeiten hat man im 260Liter Becken nicht. Der Bestand ist.
      2/3 Chindongo elongatus chewere
      2/5 Labidochromis c. Yellow
      6x Synodontis petricola

      Alles noch recht junge Fische also nicht ausgewachsen. Sollte daran nicht liegen bzw glaube da Malawis eh viel Dreck produzieren ist der juwel bioflow einfach nicht für ausgelegt.

      LG Sven
    • Hi,

      ich arbeite ausschießlich mit gröberen Schwämmen. Unter Umständen setzt sich das ganze feine Zeug zu schnell zu. Außerdem habe ich eine Tunze-Nanostream-Strömungspumpe zum "Schnellfilter" umfunktioniert. Die ist gut verstecktebenfalls in zurechtgeschnittete Filtermatte eingebettet
      Grüße aus Berlin

      Marco
    • Moin Sven,

      zum Thema Filterung gibt es hier im Forum einige sehr interessante Themen in denen die Vor- und Nachteile diverser Filtersysteme und deren Bestückung ausführlihst diskutiert wurden. Einschließlich diverser persönlicher Präferenzen und Dogmen ;) Vielleicht wirfst du da mal einen Blick hinein.

      Was deinen Bioflow angeht sollte der bei 1000l/h eigentlich keine Probleme haben dein Becken mechanisch "sauber" zu halten, zumindest von sichtbaren Schwebeteilchen. Ich würde auch meinen, dass deine Filtermedien womöglich nicht passen. Der Bioflow 6.0 ist doch so aufgebaut, dass er verscheidene Teile des Filtermaterials unterschiedlich stark durchfließt bzw. Teilmengen des Wassers um Teile des Filtermaterials herumleitet? Guck dir mal an, ob dein Problem damit zusammenhängen kann.
      Gruß Daniel

      :bild:
    • Hi

      Aqua 2206 schrieb:

      hi,

      Eine Tunze strömungspumpe habe ich auch im Becken. In wie fern hast du die umgebaut zum schnellfilter??

      Lg Sven
      Aus einer Filtermatte mehrere Ringe geschnitten, die innendurchmesser der einzelnen Ringe der Pumpenform angepasst und die Ringe dann über die Pumpe (bis zum Magneten) gestülpt, so dass sie eng anliegen und nicht verrutschen
      Grüße aus Berlin

      Marco
    • MrR schrieb:

      Zu grob: Dann landet der Schmodder wieder im Becken.
      Zu fein: Das Material setzt sich zu schnell zu und der Durchsatz bricht ein.
      Hi,

      glaub das sollte passen was die Filtermedien angeht, es sind 2 grobe drin und zum schluss 2 feine. Werde aber vielleicht noch mal was ab ändern und dann schauen ob das was bringt.
      Eventuell werde ich aber die Tunze E-Jet noch einsetzen das sollte dann auch passen und vom Platz her nimmt sie ja auch nicht viel weg.


      Snowgnome schrieb:

      Hi

      Aqua 2206 schrieb:

      hi,

      Eine Tunze strömungspumpe habe ich auch im Becken. In wie fern hast du die umgebaut zum schnellfilter??

      Lg Sven
      Aus einer Filtermatte mehrere Ringe geschnitten, die innendurchmesser der einzelnen Ringe der Pumpenform angepasst und die Ringe dann über die Pumpe (bis zum Magneten) gestülpt, so dass sie eng anliegen und nicht verrutschen
      ok danke schön, glaube die Filterleistung der e-Jet ist höher, so mit kann dann die normale Tunze raus. Denk mal das ist effektiver und macht weniger Arbeit.


      LG Sven
    • hi,

      So mal der aktuelle Stand.
      Hab mich jetzt für den Tunze Comline Streamfilter entschieden, der ist seit heute im Becken. Von der Größe her geht er eigentlich. Bin mal gespannt wie er so seine Arbeit macht.
      Was ich allerdings sagen muss wovon ich enttäuscht bin ist die strömung. Das ist wirklich ein Witz. Naja gut wenn er dafür so vernünftige Arbeit leistet dann ist es ok.
      Er ist wie folgt bestückt
      Filterwatte
      Grober filterschwamm
      Siporax mini
      Und nochmal Filterwatte aber ob das so gut war weiss ich nicht.

      LG Sven
    • Hallo Sven,
      hast du mal daran gedacht, dass du vielleicht die Strömung im Becken so ungünstig leitest, dass die Schwebeteilchen nicht alle in den Filter eingesaugt werden können, weil sie vorher schon wieder verwirbelt werden?
      Du wärst nicht der erste, bei dem das die Ursache ist.
      Gruß,
      Dirk
    • Aqua 2206 schrieb:

      ...
      Hab mich jetzt für den Tunze Comline Streamfilter entschieden, der ist seit heute im Becken. Von der Größe her geht er eigentlich. Bin mal gespannt wie er so seine Arbeit macht.
      Was ich allerdings sagen muss wovon ich enttäuscht bin ist die strömung. Das ist wirklich ein Witz. ...
      Filter sind ja auch nicht dazu da, im Becken eine Strömung zu erzeugen. Das machen Strömungspumpen besser und günstiger

      Aqua 2206 schrieb:

      ...
      Er ist wie folgt bestückt
      Filterwatte
      Grober filterschwamm
      Siporax mini
      Und nochmal Filterwatte aber ob das so gut war weiss ich nicht.
      ...
      Filterwatte ist etwa für eine Woche gut. Wenn du also nicht ständig am Filter herumfummeln willst, schmeiß das Zeug raus. Eine mechanische Filterung ist weder notwendig, noch sinnvoll. Wenn man mechanisch filtert, ist es aber immer pflegeintensiv
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.