P. nyererei "Ruti Island" in 375l AQ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moinsen,

      was gibts so neues?

      Nun, meine Fische sind recht produktiv was die Vermehrung angeht, und so hatte ich ja berichtet das ich 18 Jungtiere im 54l AQ halte. Diese sind inzwischen abgabefähig (so gut wie).

      Dann der "Schock": kurz danach haben alle vier Mädels fast gleichzeitig das Maul voll gehabt. Da bekam ich schon etwas Panik wie ich die jetzt wieder "an den Mann" bringen kann.

      Inzwischen ist's aber so das drei der Mädels ihre Jungen entlassen haben, und ich sehr stark davon ausgehe das nur sehr wenige, oder sogar keine Jungfische überlebt haben. Ein Mädel trägt noch, allerdings schon länger als die üblichen 3 Wochen. Kann es da zu Problemen kommen. Sind schon mindestens vier Wochen und sie macht keine Anstalten ihre Brut auszuspucken. Allmählich mache ich mir Sorgen. Nicht das da irgendwas schief läuft!

      Ansonsten ist alles im Lot. Die Tiere sind agil und munter, fressen gut, verdauen umso besser, und scheinen auch mit meinem, nach wie vor zu weichem Wasser klar zu kommen.

      Dem werde ich jetzt mal mit Kalkbruch entgegen wirken. Bei der "Salzaufhärtung" brauche ich ja ansonsten Mengen wo ich Angst bekomme das ich meine Fische in Meerwasserbewohner konvertiere.

      Meine selbstgebauten "Zementsteine" geben scheinbar nix her, was Aufhärtung angeht. Falls der Kalkbruch nix bringt muß ich wohl auf kalkhaltiges Gestein umschwenken.

      Ich frage mich halt ob das weichere Wasser nicht die Lebensdauer / Gesundheit der Fische beeinträchtigt. So sieht man ja nix und vom Eindruck her ist alles fit, aber wer weiß?

      Salat wir nach wie vor gerne zerrupft und gefressen. Doch trotzdem werden sogar die Valesneria gigantea regelmäßig gestutzt. Wasserlinsen und Schwimmpflanzen (habe mal Froschbiss ausprobiert) haben bei den großen, adulten Fischen keine Schnitte. Länger als zwei Tage sind die nicht im AQ.

      Meine Fische sind so versessen auf Grünzeugs das gibts garnicht. Ist das bei euch auch so?
      Zum Glück mögen sie ja aber auch alles an LeFu und Flockenfutter. Das gibts ja auch reichlich bei mir (möglichst viele Sorten). Und was ich festgestellt habe ist die Verwendung hochwertigen Futters einfach die beste Art und Weise die Tiere gesund zu erhalten (es sei denn man überfüttert).
      Gruss, Volkmar
      Alles für's Aquarium !!! Alles für den Fisch !!!
      Möge das Wasser mit Dir sein !!!
      :allgemein:
    • Moin Volkmar,

      das hört sich alles ganz normal und gut an. Der 'Heißhunger' auf Grünzeug ist wohl auch nicht unnormal.
      Die übriggebliebene Mama wird den Nachwuchs schon entlassen, wenn sie keinen Platz mehr hat. Überbesatz regelt sich dann ganz von alleine.
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top: