P. nyererei "Ruti Island"/480l AQ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin Volkmar,

      das Becken macht einen sehr guten Eindruck. Nur das graue (?) Rohr finde ich suboptimal; da wirst Du sicher eine andere Lösung finden.

      Du solltest allerdings nicht zu oft Änderungen im Becken vornehmen. Deine Fische könnten sich genötigt fühlen, jedesmal ihre Rangordnung neu auszukegeln.

      Telarien schrieb:

      Hoffe es geht bei Dir besser. Wobei es mir so vorkommt, als hättest Du viele Verstecke geschaffen, aber im Vordergrund sehen sich alle Tiere. Ich hätte eher versucht, komplette Sichtbarrieren zu schaffen.

      Viele Verstecke (mindestens eins mehr als Besatzzahl) sind gut; aber komplette Sichtbarrieren erhöhen die Aggressionen. Die Tiere müssen sich sehen können, sonst zerlegen sie sich gegenseitig.
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Moinsen,

      danke für die ganzen Rückmeldungen. Ja, ich gebe mir Mühe. Schließlich ist das AQ für mich und meine Frau mitten im WZ und als solches muß es uns gefallen.
      Was das Rohr angeht, da sind wir unds alle einig das da mal was passieren muß. Die Farbe ist doch sehr störend. Leider läßt sich da mit Lack nicht viel machen. Es müßte ein Lack sein der Wasserneutral ist.
      Eventuell steige ich auf einen steifen Schlauch um. Hier würden sich Schläuche aus dem Solarbereich anbieten. Habe einen als WW-Schlauch. Wesentlich robuster als diese Billigheimer-Schläuche für den Garten. Und nicht wesentlich teurer.
      Oder ich hole mir sowas ähnliches wie diese Plastikschläuche von den Waschmaschinen (in Schwarz). Also diese komischen geringelten, wer weiß was ich meine. Wichtig ist ja eine gewisse Steifigkeit, und das ich da gut meine Löcher definieren kann wo das Wasser raus soll. Also, das ist noch eine Baustelle, aber eben nur Optik.
      Was das "Guckloch" angeht....DAS bleibt in jedem Falle. Mir und meiner Holden gefällt es so. Wenn du direkt auf dem Sofa hockst und reinschaust hast du den Eindruck in eine Höhle zu schauen und nicht in ein AQ. Aber wie alles im Leben: Geschmackssache.
      Durch die verschiedenen Farbtönungen und auch das ich Echtgestein mit meinen künstlichen Steinen vermische, entsteht ein relativ guter optischer Eindruck. Das Licht tut sein übrigens dazu. Es ist zwar, leistungsmäßig, schwächer als die T8, aber von der Lichtfarbe her schöner. Wie ich schon schrieb: das AQ macht einen weniger "versifften" Eindruck wie vorher. Was Algen und Kot angeht.
      Aufgrund der vielen Verstecke die sich durch die jetzige Schichtung ergeben haben, sind die Möglichkeiten für die Fische Schutz zu finden auch wesentlich besser. Bei mir ist ein Männchen auf das ich acht geben muß. Ansonsten habe ich bislang keinerlei "Zerlegungs"-Anzeichen entdecken können. Das die sich eben öfters bei mir neu orientieren müssen scheint bislang keine Probleme zu bereiten. Es sind immer dieselben Verdächtigen die sich durchsetzen. Das sind auch die kräftigsten Männchen was Größe und Gestalt angeht. Davon habe ich drei. Dann kommen zwei "Halbstarke", die ihre internen Streitereien durchführen und ab und zu mal versuchen in die Chefettage zu kommen. Und dann noch drei "Mitläufer" die eher kleiner sind und sich den anderen 5en unterordnen. Sogar zwei der Mädels sind da in der Rangfolge höher angesiedelt.
      Bei den Mädels sind es zwei die den Ton angeben: Zicke und Domina. Diese legen sich sogar mit den Chefs an, wenn es sein muß, und das obwohl sie deutlich kleiner und schlanker sind. Intern sind das die Dominatoren bei den Weibchen. Der Rest hat zu kuschen. Finde ich immer wieder interessant wenn sich die Mädels ihren "Kampfanzug" wie ich es nenne, anziehen / zulegen.
      Sie färben sich dann dunkelgrau-schwarz ein und dadurch kommen die gelben Querstreifen extrem raus. Ich werde bei Gelegenheit ein Foto schiessen wo man das mal sehen kann. Wenn die Mädels so aussehen, dann wissen die Männers und der Rest der Besatzung das die Frauen auf dem Kriegspfad sind.
      Ansonsten halte ich es wie von Walther und auch einigen anderen hier empfohlen: Verstecke anbieten, aber auch ausreichend große Freiflächen. Dort versammeln sich die Tiere, sehen sich, und können jederzeit abtauchen wenns zu heftig wird.
      Die gehen nun nicht ständig aufeinander los. Zumindest nicht bei mir. Es ist eher so das die drei Chefs mal plötzlich aus den Steinen heraus gefetzt kommen und den Trupp mal kurz aufmischen. Danach ziehen sie sich wieder in ihr Revier zurück. Bis zur nächsten Attacke. Es gibt Tage an denen einer der drei Chefs aber wirklich extrem streitlustig ist. Ich bin mir irgendwie fast sicher das es mit Wetterumschwüngen zu tun hat. Von schlechtem Wetter zu gutem Wetter, bzw. besonders oft wenn Gewitter in der Luft liegt. Ich weiß nicht ob ihr das bei euren Fischen auch beobachtet hat. Angler sagen ja immer wieder das bei bestimmten Wetterlagen die Fische besonders gut beißen. Scheint was dran zu sein. Inzwischen sind die Fische auch schon 1.5 Jahre alt. Gebrütet wird momentan aber eher weniger. Das kann an den ganzen Veränderungen in letzter Zeit liegen. Andererseits sind sie, wenn ich Salat fütter, absolut nicht scheu, und fressen schon bevor ich den Salat befestigt habe, also quasi aus der Hand. Nur alles was direkt von oben kommt läßt sie sich verstecken. Langsame Bewegungen und es wird mißtrauisch beäugt, aber dann gehts.
      Im großen und ganzen würde ich die Situation, und das Verhalten der Fische als entspannt ansehen, angemessen an der INet-Beschreibung. Es ist Leben in der Hütte, gelegentliche Reibereinen, aber alles läuft ohne große Verletzungen ab.
      Wenn man das aber mal beobachtet, dann kann ich mir sehr gut vorstellen das die in der Lage sind sich, und auch andere Fische übel zuzurichten. Das sind mitunter kleine Stinkstiefel. Bislang mußte ich aber noch nicht irgendwie eingreifen und / oder einen Fisch isolieren. Da habe ich wohl a) einen sehr gute Auswahl erhalten und b) wohl irgendwie ein glückliches Händchen mit den Fischen. Hoffe das bleibt so, denn so machen mir meine Rabauken echt Spaß und Freude.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Moin Volkmar,

      Deine Beschreibung hört sich wirklich interessant an.

      VoHa123 schrieb:

      Es gibt Tage an denen einer der drei Chefs aber wirklich extrem streitlustig ist. Ich bin mir irgendwie fast sicher das es mit Wetterumschwüngen zu tun hat.
      Kann sein. Die Laichbereitschaft steigt ja z.B. auch bei fast allen Fischarten, wenn es regnet. Vielleicht solltest Du bei Deinen Beobachtungen mal eine kleine Statistik anlegen?
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Moinsen Walther,

      öha, mit Statistiken und so'n Gedöns kenne ich mir garnicht aus. Mich persönlich interessiert es auch nicht so sehr wer wann wie oft wo und wieso rum zickt. Mir fällt nur die Häufung auf und das reicht mir eigentlich schon aus. Momentan auch wieder: heute und gestern ist ein Tag wo das Wetter extrem wechselhaft bei uns ist. Und Muräne macht heute den Wilden während es gestern Nr. Zwo war. Chefe hält sich zurück, verteidigt sein Revier aber sehr intensiv wenn die anderen zwei da rein geraten.
      Z. Zt. also wieder gut Aktion im "Fischkino". Bloß bei Salat "abgreifen" sind sie alle schön friedlich, wenn man mal davon absieht das sie mir inzwischen den Salat aus den Händen fressen. Hatte ich ja schon erwähnt. Eines der Mädels, wahrscheinlich Domina, fetzt sich auch gerne mit Nr. Zwo. Maulzerren, Flossenspreizen, anschwimmen, das volle Programm. Erst dachte ich das wären zwei Männers die sich da mal wieder beharken. Nee, Domina hat "Kampfanzug" und kloptt wieder drauf los. Sie hat aber auch Laichansatz. Ob da die Hormone durch knallen?
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Moinsen,

      so heute im INet erstmal die komplette Verrohrung in PVC / Schwarz (20mm) bestellt. Mit Versand so um'me 20 Euronen rum.
      2x 1m Rohr (Strahlrohr, Löcher müssen gesetzt werden), 2x 90° Bögen (gegeneinander versetzt damit das Rohr dann direkt unter der Strebe liegt), 1x Y-Stück (für die zwei Pumpen), 4x Muffen (damit spare ich mir das Gefummel mit Hitze und ausweiten der Enden), und zuguter letzt noch eine Endkappe um das Strahlrohr abzudichten. Das ganze klebe ich mit Sekundenkleber. Dann ist das Theater damit Ende der Woche auch beendet. Nur: ich hatte das Innere des Lichtkastens mit schw. Abtönfarbe gestrichen damit die Optik auch da stimmt. Man meint es ja gut. Tja, früher hat das auch immer alles gut gehalten, aber diesmal löst sich die Farbe ab wenn man mit dem Finger dran kommt. Absoluter Sch.... Liegt wohl auch am Styro, das ist von einem anderen Hersteller wie der den ich sonst benutze. Die Quali ist nicht so dolle. Habe sonst immer die von BASF gehabt (Styroplatten). Die jetzigen sind von Ursa. Gefallen mir persönlich nicht so gut. Die alten Platten hatten noch so ein Waffelartiges Prägemuster während die neuen Platten glatt wie ein Kinderpopo sind. Irgendwie hält da auch das Silikon nicht so gut drauf. Die Oberfläche ist zwar glatt, aber fühlt sich immer irgendwie staubig an. Naja, jetzt muß ich halt schauen wie ich das geregelt bekomme. Vielleicht reichen da ein paar Entfüftungslöcher das die feuchte Luft besser aus dem Lichtkasten abziehen kann. Wenn es trockener ist sollte auch die Farbe wieder halten. Sonst muß ich den ganzen Kram innen wieder runterkratzen.
      Hauptsache den Fischen geht gut, und das ist so. Momentan wird wieder gebalzt was das Zeug her gibt. Mädels sind wieder im "Kampfanzug" unterwegens.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic: