P. nyererei "Ruti Island"/480l AQ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ...und ein letztes Bild, fürs erste:


      Gesamtansicht, von links...

      Das wäre es dann erstmal. Ich denke mal kann sehen das da noch Platz für kleinere Steine ist. Beim kleinen Steinhaufen, also vor dem Filter, möchte ich später eine richtig große Mutterpflanze Javafarn setzen. Da habe ich dann meine grüne Ecke. Die Planung für eine große Anubia-Mutterpflanze habe ich verworfen. Habe eigentlich genug Anubien und wüßte auch nicht wo ich die hinsetzen soll.
      Die jetzige Abdeckung ist Müll. Bin aber schon dabei das zu ändern. Auch bei der Strömung wird noch was passieren müssen. Gefällt mir so nicht.
      Aberdie Fische habe das ganze Manöver gesund überstanden und sind schon kräftig dabei sich ihre Reviere wieder neu einzuteilen. Falls man es erkennen kann: auf dem letzten Foto, in der Mitte zwischen den Steine sieht man schon wieder einen Sandhügel. Ein weiteres Revier gibt es hinten rechts bei dem runden Stein. Der dritte im Bunde sucht noch. Der war vorher in der Mitte angesiedelt und weiß jetzt noch nicht wo er sein Revier abstecken soll.

      Jetzt muß sich also erstmal wieder alles einstellen. Algen, Bakterien, Fische. Wird wohl etwas dauern. Ein wenig öfter mal das Wasser kontrollieren und bei Bedarf wechseln. Kennt man(n) ja alles schon.

      Wie lange habe ich darauf gewartet? Das wird auch mein letztes grösseres AQ sein, aber das möchte ich jetzt auch noch ein paar Jährchen genießen. Und das schönst ist auch das ich nur 200 Euro bezahlen muß. Schwiegermutter schenkt mir den Rest. Wenn das nicht cool ist weiß ich auch nicht weiter. Da muß ich dann mal ein kleines Present als Dankeschön rüberreichen. Ist ja wohl das mindeste.

      Eine (für Mich) körperlich anstrengende Woche ist jetzt vorbei und ich kann das Ergebniss genießen. So solls sein...

      In diesem Sinne von mir erstmal Tschüss. Hoffentlich ist's für euch initeressant genug gewesen. Vieles kennt man ja aus eigenem Erleben und tun.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Moin Volkmar,

      sieht doch klasse aus. Wenn Du genug Verstecke für die Mädels und Unterdrückten hast, ist's gut. Die Lichtfarbe sieht sehr gelb aus, wieviel kelvin hast Du genommen? Insgesamt mögen es Vikis wohl etwas weniger hell; ist aber kein Problem, wenn es Dir so gefällt.
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Hallo Volkmar,

      mit kleineren oder größeren Überraschungen muß man bei Dir immer rechnen und genau dies gefällt mir.
      Deine neue Frontscheiben - Kreation gefällt mir ausgesprochen gut. :top:
    • Moinsen,

      danke an alle für die Blumen. Mir gefällts auch soweit.

      @ Schorsch:
      Das mit der Folie ist mal wieder eine andere Variante wie sonst. Bei alten AQ war das "Guckloch" aufgemalt und mit Klarlack gegen Nässe fixiert. Diesmal ist's 'ne Folie. Mal sehen wie das geht. Oben am Glasrand muß ich wahrscheinlich mit einer leichten Silikonschicht drüber. Da löst sich die Folie doch leicht ab, weil man ja auch mit den Armen darüber reibt. Das und Nässe, hm, mal schauen wies wird.

      @ Walther:
      Das mit den Verstecken muß ich noch mal ein paar Tage beobachten. Bin der Meinung das da noch was fehlt. Aber das ist jetzt nix weltbewegendes. Das kann man locker noch ändern.
      Ehrlich gesagt weiß ich garnicht sogenau welche Farbtemperatur die Dinger haben. Ich bin der Meinung das es sich irgendwas Neutralweisses handelt. Ich glaube so um die 6000 K. Sieht auf den Fotos aber auch gelber aus als in echt. Die alten Funzeln waren zwar heller, aber auch noch gelber (4500 K). Zudem haben sich da immer die Algen gefreut. Diesmal wirds wohl länger mit Algen dauern. Die Lichtstärke paßt mir so eigentlich ganz gut. Den Fischen scheints auch zu passen, also sehe ich momentan noch keinen Bedarf da was dran zu ändern. Zumindest nicht dieses Jahr mehr. Für nächstes Jahr steht eine neue Beleuchtung auf dem Plan, dann auch mit TC 420 Lichtcontrollski, und Meanwell NT.

      @ Roland:
      Yup, öfter mal was neues und immer schön kreativ bleiben heißt meine Devise. Wird doch sonst laaannnnggggweeeeiiilllliiiiggg.
      Schön das die die Optik zusagt. Ich finde es so auch schöner als dieses vorgegebene Rechteck. Die Idee habe ich übrigens aus dem INet abgekupfert von jemanden der ein HAQ gebaut hatte und dessen Frontplatte auch so ähnlich ausgeschnitten war. Das läßt sich mit relativ wenig Aufwand auf jede Frontscheibe übertragen wenn man Farbe, und / oder Folie nimmt. Ist auch genauso schnell wieder beseitigt, falls es einem nicht mehr gefällt.

      Update:
      Heute beim BM gewesen: Silikon gekauft, neue Abbrechklingen, und ROHRE. Da diese extrem günstig waren und genau für meine Zwecke passend sind, habe ich mich damit eingedeckt.
      So hat jetzt jede Pumpe ihr eigenes ca.140cm langes Rohr, am Ende einen runden 90° Bogen und dann etwa 50cm Auströmrohr dran. Das eine Rohr ist zur Wasseroberfläche ausgerichtet, das andere eher Richtung Boden. Auf die Länge kommt aber am Ende nicht mehr so die Powerströmung raus. Da geht unterwegs viel verloren. Menno, und das sind zweimal 1000er Pumpen (Offiziel). Da muß doch nochmal 'ne Tunze dazu. Mal sehen was sich da auf dem Gebrauchtmarkt abgrasen läßt.
      Beleuchtungskasten ist auch in Arbeit. Mal sehen ob ich den heute noch fertig bekomme was das kleben angeht. Sollte morgen komplett sein, auch mit Farbe. Solange müssen die Fische eben im Dunkeln munkeln. Scheint die aber auch nicht sonderlich zu stören. Es wird geglotzt was das Zeugs hält. Nach dem Motto: was macht der Alte da wieder mit unserer Heimat? Der Spacken...

      PS: die Rohre sind aus PVC, und leider weißgrau. Ob ich die mit Abtönfarbe schwarz mache. Ich denke die FArbe wird dann wohl nicht halten, und LAckfarbe will ich nicht nehmen. Irgendwer irgendeine Idee wie ich die DInger schwarz bekomme, ohne das irgendein OHO ans Wasser abgegeben wird? Mein Kopf ist momentan leer.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Moinsen,

      @ Walther:
      Was die Rohre angeht so bin ich immer noch nicht zufrieden. Nicht nur die Farbe ist suboptimal, aber damit könnte ich ja noch leben. Mir ist schlechterdings zu wenig Dampf im AQ. Strömung gleich wie ein alter Mann. Kriecht so von einer Seite zur anderen. Um es so auszudrücken: auf der gegenüberliegenden AQ-Seite ist tote Hose was Strömung angeht.
      Bin am überlegen dasselbe nochmal zu bauen aber mit einem geringeren Rohrquerschnitt. Momentan habe ich 2cm. Ich könnte aber auf 1cm runter gehen. Das sollte doch für mehr Druck und Geschwindigkeit im Rohr sorgen, und somit auch für mehr Strömung. Oder sehe ich da was fallig völsch?
      Leider kann ich mir momentan keine Tunze leisten, aber das ist schon so gut wie sicher das da was rein kommt.

      @ Stefan:
      Solltest die Männchen mal in Natura sehen. Sind aber auch nur die dominantesten. Die übrigen sind wesentlich heller, bzw. gleichmäßiger ausgefärbt, also ohne die Querbinden. Auch das Schwarz an Flossen und Maul ist nicht vorhanden. Genauso wie die leichte Blaufärbung im Maul und Kehlbereich und an den Flossensäumen. Das haben nur die "Chefs" im AQ.
      Die dominanten Weibchen Färben sich gerne mal schwarz gelb gestreift. Dann kommen die roten Flossensäume gut zur Geltung.
      Da habe ich aber nur zwei Mädels die gerne mal den "Kampfanzug" überwerfen. Domina, und Zicke. Die Männers sind Chefe, Nr. Zwo, und Muräne. Dann gibts da noch Dracula der auch ab und an Versucht sich irgendwo zu etablieren. Klappt aber irgendwie nicht so richtig. Schon Schei..e wenn man zwar ein beeindruckendes Gebiß sein eigen nennen darf, aber von der Gesamtgröße 1.5 cm hinter den Großen hinterher hecheln muß. Kann aber gut sein das der nochmal eine Schub macht. War bei Nr. Zwo auch so. Der ist mit Abstand das größte Exemplar meiner Fische geworden. Ganze 11cm lang inzwischen. Hat die 10er Marke also doch geknackt. Die beiden anderen Männers sind aber dicht dran.
      Du siehtst: es ist was dran wenn man liest das Fische ihr ganzes Leben lang wachsen. Wird zwar langsamer im Alter aber ein paar Milimeter gehen immer.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Moin Volkmar,

      VoHa123 schrieb:

      Um es so auszudrücken: auf der gegenüberliegenden AQ-Seite ist tote Hose was Strömung angeht.
      Es sollte auch strömungsberuhigte Zonen im Becken geben; zumindest entspricht das natürlichen Verhältnissen und die Fische lieben es.

      VoHa123 schrieb:

      Bin am überlegen dasselbe nochmal zu bauen aber mit einem geringeren Rohrquerschnitt.
      Es würde wahrscheinlich ausreichen, auf das Ende des bisherigen Rohrs eine Reduzierung zu stecken oder den Auslaß mit Zement zu verkleinern.

      Was die Länge der P. nyerereis angeht, kannst Du mit 12 - 15 cm Endgröße (TL) rechnen.
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Moinsen,

      also das Thema Strömung und Rohre, etc. hat mich und meine Frau gestern total genervt. Nachdem ich mit meiner Bastelei fertig war stellte sich gegen Abend ein immer lauter werdendes Brummen ein. Die Rohre übertrugen die Vibrationen der Pumpen 1 zu 1 aufs Glas und von dort auf die Abdeckung die ja auch ein guter Resonanzkörper ist.
      Ich habe heute Tabula Rasa gemacht und die gesamte Technik rausgenommen und komplett neu wieder eingesetzt. Dabai habe ich dann auch die Orginalhalterungen verwendet, die ich sonst ie benutzt hatte. Die Filterpatronen sind raus, dafür ist ja die Matte zuständlig. In folge dessen können die Pumpen nun auch wieder richtig Wasser ansaugen was den Druck erhöht. Ich habe es jetzt so hinbekommen das wieder ordentliche Strömung im AQ ist, bis hinten hin.
      Auch das Resonanzproblem ist jetzt beseitigt. Ein ganz leichtes Brummen, was aber erträglich ist. Nur das die Strömung von derselben Seite kommt wo auch der Einlaß ist finde ich nicht so dolle. Aber momentan fällt mir einfach nix besseres ein, und von daher bleibt es wie es ist.
      Im übrigen mögen meine Fische auch die starke Strömung sehr gerne, nicht nur die ruhigeren Stellen. Momentan stehen sie alle auf einem Punkt zusammen an dem die Strömung bodennah und kräftig ist. Dort "surfen" sie. Wenn einer kiener Lust mehr hat wird sich in einen ruhigen Bereich zurück gezogen. So wollte ich es eigentlich auch haben, nur das die Richtung zum Filter, und nicht weg vomm Filter sein sollte. Um einen kleinen Kontrapunkt einzubringen habe ich erstmal eine kleine Zimmerspringbrunnenpumpe als Strömungspumpenersatz installiert. Das geht erstmal bis ich das nötige Kleingeld für eine Tunze zusammen haben. Wichtig in diesem Zusammenhang ist mir das die Pumpen Schutzgitter haben damit mir keine Jungfische geshreddert werden. Da paddeln bei mir ja doch immer so zwischen 2-4 Stück rum.
      Eventuell besorge ich mit Plastikgitter, ähnlich dem Edelstahl. Das sollte AQ-Tauglich sein. Hätte den Vorteil das ich da ohne Problem passende Löcher für die Pumpen in der richtigen Höhe setzen kann. Dann ist es auch kein Problem vernünftig mit den Rohren zu arbeiten. So muß ich immer flexiblen Schlauch dazwischen pfrimmeln um über die ES-Platte rüber zu kommen. Und prompt gerate ich mit dem Glas in Konflikt, oder die Pumpe kommt zu hoch aus dem Wasser das sie heiß läuft. Ich denke das wird die richtige Lösung werden: Austausch der ES-Platte gegen ein bearbeitbares Material (für mich). Dann ist der Rest easy. Ich weiß ja jetzt wie groß der Rohrdurchmesser sein soll, und wieviele Löcher ich zum ausströmen brauche. Das waren nämlich auch viel zuviele. Da geht der ganze Druck flöten.
      Morgen wird der Lichtkasten noch angemalt und dann ist die Hütte vorläufig fertig. Wird auch Zeit denn die Fische verstecken sich schon sobald die Geräusche von oben hören, oder merken das ich da oben am Deckel zugange bin.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Update

      Moinsen,

      dann will ich mal berichten was sich inzwischen getan hat.
      Der Umbau des Filters war dringend nötig weil meine Bagalutten nämlich herausfanden das es ganz leicht war in den Filter hinein zu springen. Die Kante war ja auch auf Wasseroberflächenhöhe. Zudem lag das alte Konstrukt ja nicht plan an der Scheibe an, wegen den dämlichen Schläuchen.
      Also ab zum BM meiner Wahl und nach was Rasterähnlichem aus Plaste geschaut. Nix, absolute Fehlanzeige. Was jetzt?
      Tja, also wieder mal improvisieren. Ich habe dann einen Plastikkorb gekauft, und den Rand abgesägt, da mich ja nur der Boden interessierte. Die entsprechend entstandene Rasterplatte ist 40x55cm (B/H). Eine Aussparung für die seitliche Glasstrebe reingesägt, und die Platte etwas eingekürzt damit sie auch sauber unter die Abdeckung paßt. Dann die Filtermatte mit Kabelbindern dran befestigt, wie bei der ES-Platte vorher. An beiden Mattenrändern ist jetzt etwa 5cm Platz, so das ich da, wenn nötig, ohne Probleme Verrohrungen durchführen kann. Was ich auch gemacht habe. Jungfische können so in den Filter schwimmen und sind dort zusätzlich in Sicherheit (Pumpen sind mit Körben gesichert).
      Infolgedessen können meine Fische jetzt nicht mehr in den Filter springen und da die Ränder jetzt plan anliegen und keine Schläuche mehr stören, auch nicht mehr durch irgendwelche Spalten schlüpfen.
      Strömungsmäßig habe ich wieder das lange Rohr in Betrieb genommen. Aber nur eines von zweien. Vorher war an jeder Pumpe ein langes Strömungsrohr dran. Das war irgendwie too much...
      Wie immer in solchen Angelegenheiten fand sich kein passendes T,- bzw. Y-Stück um beide Pumpen zu verbinden und in ein Rohr fördern zulassen. Also wieder mal improvisieren. Ein Stück Styrodur war die Lösung. Dreieckig zugeschnitten und vorsichtig die Wege gebohrt und schon hat man sein Y-Verteiler. Ich habe das Teil später nochmal neu gemacht weil die erste Version eher ein Testmodell war. Version 2 funzt dagegen sehr gut. Die Bohrungen habe ich einfach mit einem Stück des Plastikrohres gemacht. Dieses habe ich an einem Ende leicht gezahnt (wie bei einer Säge). Dann vorsichtig und grade ins Styro gedreht bis ich an dem anderen Ende durch war. Kern rausgedrückt, und nächste Bohrung. Ein Stück des Bohrkerns dient dann als Verschlußstopfen für das Strahlrohr. Großer Vorteil ist das ich solch ein Teil extrem schnell und günstig herstellen kann, es sofort den passenden Durchmesser für meine Pumpen und die Rohre hat, ohne das ich da mit irgendwelchen Adaptern arbeiten muß. Und es ist schnell und einfach installiert. Achja, die Strömung verläuft jetzt übers ganze AQ quer, also von der hinteren Scheibe zur Frontscheibe. Ausströmung gegen die Wasseroberfläche gerichtet ergibt einen sehr guten Sauerstoffaustausch. Die STrömung ist also walzenähnlich. Kommt gut. Fischen paßt's, kein Dreck der aufgewirbelt wird, vieles landet im Filter (wie ich es wollte). Kurz und gut: ich bin zufrieden. Eine zusätzliche Tunze brauche ich so nicht mehr.
      Was ich beim Auströmrohr noch ändern möchte ist das ich zwei Winkelstücke einsetzen werde. Damit bekomme ich ddas Strahlrohr direkt unter die hintere Glasverstrebung. Damit fällt das Rohr dann auch von der Farbe nicht mehr so auf.
      Zudem sollen hier auch noch große Mutterpflanzen von Javafarn, Cryptocoryne, und Anubias hin. Aber das dauert noch. Muß erstmal wieder sparen.
      Dann habe ich noch eine ganze Reihe kleinerer Steine produziert und verteilt. Damit ergeben sich jetzt wesentlich mehr Verstecke und Möglichkeiten für die Männers sich ihr Revier abzustecken. Leider sind dadurch die Möglichkeiten alle Fische zu zählen aber auch eingeschränkt. Zwei, oder drei sind nämlich immer irgendwie in den Steinen unterwegs. Muß ich dann beim füttern mal durchzählen. Nicht das da einer plötzlich fehlt.
      Pflanzenmäßig habe ich meinen Bestand zwar etwas von den Algen befreien können, habe aber wohl etwas zulange die Zitronensäurekur angewendet. Normalerweise soll man Anubien, und ähnlich stabile Pflanzen etwa 30 Minuten in einer Lösung behandeln. Bei mir war es über eine Stunde. A bit too long was mir meine Pflanzen dann auch übel nahmen. Jetzt habe ich zwar weniger bis keine Algen mehr auf den Pflanzen, dafür sind die aber auch ziemlich angeschlagen. Einige Ableger mußte ich wegwerfen. Inzwischen berappeln sie sich wieder.
      Aufgrund der LED-Beleuchtung und der fehlenden Isolierung ist die jetzige Temperatur im AQ bei 24°. Algenwuchs ist vorhanden, aber sehr langsam und bei weitem nicht mehr so explosiv wie unter den alten T8-Röhren.
      Bei den Fischen ist die jetzige Steinverteilung auf besser, bzw. optimaler. Der Prügelknabe (mein Sorgenkind) der ständig auf die Flossen bekam (sogar von den Mädels) erholt sich jetzt wieder und findet viel eher einen Platz um sich zu verstecken.
      Der sah schon wieder sehr zerrupft aus. Den mußte ich schonmal behandeln. Ist das kleinste Männchen und scheint auch der rangniedrigste im AQ zu sein. Da muß ich immer aufpassen das er mir nicht zerlegt wird. Falsches Layout, und schon bekommt er Probleme. Also, ich muß sagen das das Layout bei den Fischen eine große Rolle spielt ob du ständig Raufereien hast, oder eher ein ruhiges Miteinander mit gelegentlichen Ausbrüchen der Dominatoren (sowohl Männliche als auch weibliche).
      Zum Abschluß bin ich dann nochmal wieder über die Optik des AQs hergefallen. Die Frontfolie löste sich leider oben am Rand ab. Dort ist man ja auch ständig mit seinem nassen Armen am drüberwischen. Infolge dessen habe ich die Folie dann wieder entfernt, und bin zu meinem altbewährten "Lack-Guckloch-Prinzip" zurück gekehrt. Unten am AQ, dort wo die Styrounterlage angeklebt ist, kommt später noch eine 5 cm breite Aluschiene als Abschluß hin. An der Abdeckung, die ich übrigens auch nochmal etwas umgebaut habe (Rahmen und Deckel getrennt), soll auch noch eine etwas schmalere 2-3 cm breite Aluschiene hin (eventuelle Lichtlücken schliessen).

      So, ein paar Fotos davon, und ein paar Impressionen aus dem AQ wie es jetzt aktuell läuft, steht, und aussieht:
      Bilder
      • 20190810_150039_1.jpg

        90,94 kB, 1.280×622, 4 mal angesehen
      • 20190810_150202_1.jpg

        108,07 kB, 1.280×622, 4 mal angesehen
      • 20190810_150223_1.jpg

        143,49 kB, 1.280×622, 4 mal angesehen
      • 20190810_150232_1.jpg

        185,2 kB, 1.280×622, 5 mal angesehen
      • 20190810_150416_1.jpg

        60,96 kB, 1.280×622, 6 mal angesehen
      • 20190810_161114_1.jpg

        114,97 kB, 1.280×622, 6 mal angesehen
      • 20190810_161130_1.jpg

        113,75 kB, 1.280×622, 6 mal angesehen
      • 20190810_195152_1.jpg

        158,89 kB, 1.280×622, 6 mal angesehen
      • 20190810_195203_1.jpg

        169,6 kB, 1.280×622, 8 mal angesehen
      • 20190813_152731_1.jpg

        148,25 kB, 622×1.280, 8 mal angesehen
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VoHa123 ()

    • ... Update, Teil Zwei:
      Bilder
      • 20190813_152741_1.jpg

        108,53 kB, 622×1.280, 8 mal angesehen
      • 20190813_152754_1.jpg

        91,94 kB, 622×1.280, 8 mal angesehen
      • 20190815_140959_1.jpg

        136,87 kB, 1.280×622, 15 mal angesehen
      • 20190810_195209_1.jpg

        175,15 kB, 1.280×622, 10 mal angesehen
      • 20190810_195413_1.jpg

        201,77 kB, 1.280×622, 8 mal angesehen
      • 20190810_195442_1.jpg

        147,89 kB, 1.280×622, 8 mal angesehen
      • 20190810_195518_1.jpg

        167,19 kB, 1.280×622, 8 mal angesehen
      • 20190810_195529_1.jpg

        185,73 kB, 1.280×622, 7 mal angesehen
      • 20190810_195553_1.jpg

        167,13 kB, 1.280×622, 7 mal angesehen
      • 20190810_195553_1.jpg

        167,13 kB, 1.280×622, 7 mal angesehen
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Hi Volkmar,

      wieso ist am unteren Teil des Filters keine Matte ? Gerade dort wird sichdoch der Dreck sammeln und ungefiltert zirkulieren.
      Viele Grüße
      Lutz


      Es gibt Wirklichkeiten, die selbst vom Fernsehen nicht totzukriegen sind.
      (Hans Bernhard Schiff, 1915-1996)
    • Moinsen Lutz,

      sieht vom Winkel her so aus als ob da keine Matte ist. Ist aber nur ein Stück raus geschnitten. Die Strömung ist so das vieles vom Dreck im Filterinneren gespült wird. Da will ich es auch haben damit es im AQ etwas sauberer aussieht. Einiges wird mit Sicherheit auch jetzt zwischen die Steine gespült, aber eben so das nix zu sehen ist. Das war vorher mit der regulären Strömung so nicht der Fall. Überall war Kot auf dem Boden zu sehen. Jetzt siehst du kaum was davon. Da war das aufwirbeln viel stärker, besonders wenn die Fische am buddeln waren oder auf Futtersuche. Da lag der Kot ja sogar auf den Steien was echt Kacke aussah. Der starke Algenteppich tat sein übrigens dazu das die Optik schmutzig war.
      Nix gegen Schmutz. Ich bin nun kein Fan von medizinisch reinen AQs, aber was zuviel ist ist zuviel. So funktioniert das einfach besser. Das AQ ist nicht supersauber, aber eben auch nicht total versifft. Der Abstand zwischen den Ablagerungen in der Filterkammer und dem Ansaugkörben der Pumpen ist groß genug das da nix wieder ins AQ geblasen wird. Die Jungfische schwimmen da gerne rum und wühlen ein wenig, aber in der größe kriegen die da noch nichts anständig aufgewirbelt.
      Läuft jetzt seit 5 Tagen so und scheint bisher wunschgemäß zu funktionieren. Nur die Farbe des Rohres nervt mich. Vielleicht finde ich sowas nochmal in schwarz.

      Ach, und falls du den Teil meinen solltest der koplett ohne Matte ist: das ist der Sprungblocker-Teil des Rasters damit mir die Fische nicht in den Filter hüpfen. Den sieht man ja aber so nicht da mein AQ ja nicht offen betrieben wird. Sonst hätte ich mir noch eine Filterabdeckung basteln müssen.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VoHa123 ()

    • Hi Volkmar,

      Ich finde Pundamilia nyererei eine der schönsten Arten überhaupt und werde diesen Thread mit Interesse verfolgen.

      Hatte sie selber in 220l mit Pech bei der Geschlechterverteilung, war 8-1 oder 7-2. Habe immer wieder umgebaut, sie haben sich komplett gegenseitig zerlegt. Der letzte Kerl ging in ein 400l Tanganjika Becken und war auch dort eine Plage.

      Hoffe es geht bei Dir besser. Wobei es mir so vorkommt, als hättest Du viele Verstecke geschaffen, aber im Vordergrund sehen sich alle Tiere. Ich hätte eher versucht, komplette Sichtbarrieren zu schaffen.

      Optisch finde ich das Aquarien sehr hübsch. Nur dieser Rahmen an der Frontscheibe wäre nicht mein Ding. Aber das muss nur Dir gefallen.
      Viele Grüße vom Niederrhein !

      Dirk :wink: