P. nyererei "Ruti Island"/480l AQ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moinsen,

      was gibts so neues?

      Nun, meine Fische sind recht produktiv was die Vermehrung angeht, und so hatte ich ja berichtet das ich 18 Jungtiere im 54l AQ halte. Diese sind inzwischen abgabefähig (so gut wie).

      Dann der "Schock": kurz danach haben alle vier Mädels fast gleichzeitig das Maul voll gehabt. Da bekam ich schon etwas Panik wie ich die jetzt wieder "an den Mann" bringen kann.

      Inzwischen ist's aber so das drei der Mädels ihre Jungen entlassen haben, und ich sehr stark davon ausgehe das nur sehr wenige, oder sogar keine Jungfische überlebt haben. Ein Mädel trägt noch, allerdings schon länger als die üblichen 3 Wochen. Kann es da zu Problemen kommen. Sind schon mindestens vier Wochen und sie macht keine Anstalten ihre Brut auszuspucken. Allmählich mache ich mir Sorgen. Nicht das da irgendwas schief läuft!

      Ansonsten ist alles im Lot. Die Tiere sind agil und munter, fressen gut, verdauen umso besser, und scheinen auch mit meinem, nach wie vor zu weichem Wasser klar zu kommen.

      Dem werde ich jetzt mal mit Kalkbruch entgegen wirken. Bei der "Salzaufhärtung" brauche ich ja ansonsten Mengen wo ich Angst bekomme das ich meine Fische in Meerwasserbewohner konvertiere.

      Meine selbstgebauten "Zementsteine" geben scheinbar nix her, was Aufhärtung angeht. Falls der Kalkbruch nix bringt muß ich wohl auf kalkhaltiges Gestein umschwenken.

      Ich frage mich halt ob das weichere Wasser nicht die Lebensdauer / Gesundheit der Fische beeinträchtigt. So sieht man ja nix und vom Eindruck her ist alles fit, aber wer weiß?

      Salat wir nach wie vor gerne zerrupft und gefressen. Doch trotzdem werden sogar die Valesneria gigantea regelmäßig gestutzt. Wasserlinsen und Schwimmpflanzen (habe mal Froschbiss ausprobiert) haben bei den großen, adulten Fischen keine Schnitte. Länger als zwei Tage sind die nicht im AQ.

      Meine Fische sind so versessen auf Grünzeugs das gibts garnicht. Ist das bei euch auch so?
      Zum Glück mögen sie ja aber auch alles an LeFu und Flockenfutter. Das gibts ja auch reichlich bei mir (möglichst viele Sorten). Und was ich festgestellt habe ist die Verwendung hochwertigen Futters einfach die beste Art und Weise die Tiere gesund zu erhalten (es sei denn man überfüttert).
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Moin Volkmar,

      das hört sich alles ganz normal und gut an. Der 'Heißhunger' auf Grünzeug ist wohl auch nicht unnormal.
      Die übriggebliebene Mama wird den Nachwuchs schon entlassen, wenn sie keinen Platz mehr hat. Überbesatz regelt sich dann ganz von alleine.
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Moinsen an alle Viki-Fans,

      wird echt mal wieder Zeit für ein Update. Bloß Fotos muß ich noch machen. Werde ich aber in den nächsten Tage nach reichen.
      Ich hoffe das es noch Leute gibt die hier mitlesen nachdem die Beteiligung in diesem Forum doch extrem nach gelassen hat (persönliche Meinung). Deswegen möchte ich dann mal, zumindest in diesem Bereich, wieder etwas Leben reinbringen.

      Also, was gibts so zu berichten? Nachdem ich meine Vikis (Haplochromis / Pundamilia nyererei "Ruti Island" auf den heutigen Tag genau 1 Jahr und 2 Tage in meinem AQ rumschwimmen habe, muß / kann ich sagen das ich nach wie vor faziniert von den Tieren bin. Ebenso mene Frau. Nie im Leben hätte ich mir vorstellen können das reine Artenhaltung so interessant ist. Dennoch würde ich eine zweite Art schon gerne mit ansiedeln, aber aufgrund der beschränkten AQ-Größe ist das eher nicht möglich. Auch wenn es jetzt im Mai endlich das neue AQ geben wird. Statt 150x50x50 cm (375l, 15 Jahre alt) gibts ein 160x60x50cm (480l) AQ in neu und unverkratzt. Der alte Pott wird irgendwann noch mal neu verklebt und erhält eine kratzfreie neue Frontscheibe (dann kann ich die Scheibe mit der Abmuschelung am Glas in die Tonne drücken). So wird das dann irgendwann nochmal aufgemöbelt. Es bleibt in meinem Besitz als Alternativ-AQ, wenn mal was sein sollte. Unser Keller ist trocken, von daher werden die Sili-Nähte einfach mit etwas neutralen Vaseline eingeschmiert und dann kann das Teil ein paar Jahre da unten stehen, wenns sein muß.

      Fischmäßig sind meine Männers inzwischen an die 10cm groß, also die größten knappe 10 cm. Sie haben richtige Sattelnasen bekommen und sind recht hochrückig und bullig geworden. Kräftig sind die Kollegen, und das nicht zu knapp. Wenn man sie mal in der Hand umsetzt, muß man schon aufpassen. Mache ich aber nur ganz selten wenn das AQ mal eie Grundreinigung erhält.
      War es ursprünglich nur ein dominantes Männchen (Chefe), so wurden es erst zwei, wobei das die Nummer Zwei dann plötzlich nach über dreiviertel Jahr den Posten des Chefs einnahm. IN der Zeit wuchs Nummer Zwo auch nochmal um 1 cm und war Chefe kräftemässig überlegen. So wechselte die Rolle und so ist es noch. Aber es haben sich zwei weitere Könige unter dem Kaiser entwickelt. Also insgesamt vier Männchen von 8 die jetzt ihr eigenes Revier beanspruchen. Anders ausgedrückt: es wird mitunter eng im AQ wenn die sich zoffen. Da geht auch nicht ohne die eine oder andere Blessur ab. Ab und zu fehlen da mal ganze Schuppen, und / oder man sieht eine deutliche Bißspur, sowie kaputte Maulränder (Maulzerren). Es gab diesbezüglich mal einen Krankheitsfall weil ein schwächeres Männchen wohl zeimlich heftig ran genommen wurde. Da entwickelte sich dann Flossenfäule, und verpilzungen. Ich habe dann das AQ mit Esha2000 behandelt und die Sache in weniger als 14 Tagen wieder in den Griff bekommen. Ansonsten alles fit und munter. Die Mädels (6 Stück) stehen auch gut im Futter und zoffen sich auch mal untereinander. Also die Horde ist nix für friedliebende Menschen die es nicht sehen können wenn sich die Tiere mal fetzen.
      Ich habe aber beschlossen das ich noch einiges an Steinen hinzufügen werde, aber das soll erst passieren wenn das neue AQ da ist. Bei dem alten Pott werde ich nix mehr machen. Lohnt nicht.
      Inzwischen sind es 14 ausgewachsene Fische die sich tummeln und zwei, etwa 1 cm lange, Jungfische. Die werden wohl ebenfalls durch kommen. Nachwuchsmäßig habe ich schon einiges an meinen Händler abgeben können. Zur Zeit sind sie aber nicht so produktiv, nachdem sie zwischenzeitlich fast alle am brüten waren. Da hatte ich dann in meinem Aufzucht-AQ ja annähernd 40 Jungfische. Achso: die Männer graben intensiv Laichkuhlen aus. Das fand ich nirgends wo im INet beschrieben, war also eine echte Überraschung für mich. Das bedeutet aber auch das ich meine Steine beim nächsten Mal sicherer stapeln muß / soll. Ist zwar bisher nix geschehen, und wird auch nix passieren, aber der eine oder andere Stein ist schon gut unterhöhlt. Da schaue ich dann mal lieber 2x hin. UNd knalle bunt sind die Männers geworden. Fotos kommen ja noch.
      Pflanzenmäßig habe ich jetzt noch einige gefunden die nicht zerlegt werden. Riesenvalisnerein halten sich nicht. Nach zwei Wochen sind nur noch Stümpfe über, aber Cryptos und Javafarn gehen gut. Zusammen mit Anubien ergibt das schon Möglichkeiten. Jetzt werde ich mal antesten wie es mit Bucephalandrasa aussieht.
      Mein neues AQ soll doch wieder etwas grüner werden, es geht nicht ohne bei mir. Den Fischen ist's eh egal. Im Gegentum: die mögen Pflanzen zum verstecken. Ansonsten gibt jede Menge Algen (Aufwuchs) auf den Steinen der entsprechend abgenagt wird. Nach wie vor sind sie Salatsüchtig. Der wird inzwischen schon aus der Hand gefressen. Aber wehe wenn Wasserwechsel dran ist, dann verstecken sich die Fische sofort unter / zwischen den Steinen. Die kriegen mit wenn ich die Pumpe und den Schlauch raus hole (aus dem Unterschrank). Zack, nicht ein Fisch zu sehen. Schisser...
      Technisch ist die billige LED-Beleuchtigung schon wieder verreckt. Langsam habe ich damit die Schnauze voll. Da wird sich zum Ende des Jahres jetzt was anständiges besorgt (so hoffe ich). Momentan leuchtet also immer noch mein Uralt-T8-Balken mit neuen Röhren vor sich hin. Den werde ich aber mal grunderneuern, Kabel neu löten, neue Fassungen einsetzen (die alten werden bröselig). Der muß noch bis Ende des Jahres halten, denn erst muß das AQ abgezahlt sein. Kostet mich inkl. Sped.-Versand 400 Euronen+ das was ich sonst noch so ausgeben will.
      Desweiteren ist die Geschichte mit dem Eck-HMF zwar ganz nett, aber wortwörtlich Scheiße wenn es darum geht ebendiese in den Filterraum zu bekommen (wo ich sie gerne hätte). Destowegen wird beim neue AQ einiges anders sein. Die zwei Filterpatronen tun aber vorbildlich ihren Dienst. Die reichen auch aus für das Volumen und den Besatz.
      Pumpenmäßig gabs zwei neue Aquaels. Diesmal die 1000er-Serie. Die 500er waren mir zu schwachbrüstig. Die beiden neuen verbrauchen zwar mehr als das Doppelte an Watt, hauen dafür aber auch eine Strömung raus die richtig gut durch ganze AQ weht. Die Fische mögens.
      Zukünftige Planung:
      4 RW-Module bauen (2x Seitenteile mit Filtermodul, 2x RW-Module), Anstrich des AQs in schwarz (Abtönfarbe), Drei Seiten-Iso mit drei cm Stryrodur, ebenso dicker Deckel, Frontscheibe wieder in Höhlenloch-Optik streichen, das ganze wieder mit hellen Holzleisten verzieren. Also im Prinzip wie jetzt auch, nur nicht in braun, sondern schwarz / gold / gelb in der Richtung.
      Filterung duch zwei Eckfilterkammern mit jeweils einer Filterpatrone und einer 1000er Aquael-Pumpe bestückt. Einläufe unten durch große mit Netz bezogene Öffnungen (knapp über Bodengrund), Auslauf erfolgt über ein mehrteiliges (2 Teile) Ausströmrohr das quer über die gesamte AQ-Länge an der RW entlang laufen soll. Dort soll auch noch kleinere Begrünung hin die außerhalb des Wassers wachsen darf. Zwischen Deckel und Wasseroberfläche sind etwas mehr als 10 cm Platz. Da geht was...
      Bodengrund wird getauscht. Der helle Sand fliegt raus, und es kommt schw. Basaltsand zum Einsatz. Die Steine werde ich versuchen noch ein wenig natürlicher umzu gestalten. Ansonsten sollen noch einige kleinere "Lückenbüßer" dazu kommen.
      Pflanzenmäßig werde ich massiv aufrüsten (für ein eigentlich steiniges Viki-Becken). Geplant sind zwei sehr große Javafarn-Mutterpflanzen die in den Filterecken stehen sollen. Dazwischen sollen zwei bis drei große Anubien ihren Platz finden. Im Vordergrund, Übergang Steine / Sand, werden Cryptos ihren Platz finden. In und zwischen den Steinen werden dann die kleinen Anubien ihren Platz weiterhin haben. Das sollte für mehr als ausreichend Schutz für die Mädels bieten, und auch den Männchen genügend möglichkeiten bieten sich ihr Revier abzustecken. Ein paar Höhlen, bzw. Unterstände sollen auch integriert werden. 10cm mehr Länge und 10cm mehr Tiefe sind ja schon nicht zu verachten. Die Höhe bleibt gleich.
      Geplant / erwünscht ist eine Optik die ein wenig an Klippen erinnern die aus grünem Bewuchs hervor ragen. Ganz so wirds wohl nicht, weil ich dann wesentlich mehr Grünzeug setzen müßte, aber so die Richtung ist meine Vorstellung. Die Hauptbepflanzung soll in halber Waasserstandshöhe beginnen und bis dicht unter die Wasseroberfläche, eventuell etws drüber hinaus ragen.

      So, das war jetzt mal wieder ein Roman von meiner Seite aus. Mir qualmen die Fingers. Ich hoffe das hier eventuell mal wieder einer reinschaut, auf das man mal wieder was zu schreiben hat. Im übrigen werde ich die Entwicklung des neuen AQs natürlich wieder auf meine Art und Weise dokumentieren. Die Fotos sollten aber besser sein wie sonst da ich nun endlich über ein vernünftiges S8 verfüge. Dessen Kamera ist um längen besser wie die von meinem alten Chinaböller. Wenn die Fotos jetzt nix werden liegts tatsächlich an mir und meiner technischen Blödheit.
      So, ich hoffe ihr schneit mal rein und schreibt was dazu...man liest sich....

      Nachtrag: jetzt habe ich wegen der ganzen Schreiberei vergessen zu fragen was ich eigentlich wissen möchte.

      Alos: kann ich miene Fische eigentlich auch mit Mehlwürmern füttern (also gelegentlicher LeFu-Snack), oder vertragen sie es nicht. Schnelle Antwort erbeten, weil ansonsten die Viecher an die Vögel verfüttert werden müssen.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VoHa123 ()

    • Moin Volkmar,

      danke für das Update. Ja, im Vikibereich ist's ruhig - war aber in den letzten Jahren meistens so.

      Viel Erfolg mit dem 160er Becken. Klar, Fotos sollten schon mal wieder sein.

      VoHa123 schrieb:

      Alos: kann ich miene Fische eigentlich auch mit Mehlwürmern füttern (also gelegentlicher LeFu-Snack), oder vertragen sie es nicht. Schnelle Antwort erbeten, weil ansonsten die Viecher an die Vögel verfüttert werden müssen.
      Einfach ausprobieren. Wenn's nicht klappt: die Vögel haben auch Bedarf ...
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Hallo Volkmar,

      habe mir gerade erstmals deine tolle Berichterstattung hier durchgelesen. Eine wirklich sehr interessante Dokumentation! Ist zwar nicht mein Themenbereich bzw. mein Kontinent, aber deine Beiträge machen neugierig und Lust auf den Bereich Viktoriasee :) Nur ausreichend Platz müsste man haben...und eine Frau, die alle aquaristischen Wünsche und Ideen mit Begeisterung unterstützt :lachlach:
      Freu mich schon auf weitere Beiträge von dir und Bilder vom neuen Becken. :thumbup:
      Mehlwürmer sind halt sehr proteinhaltig und sollten nur mal als Snack gegeben werden, wenn sie deinen Fischen schmecken.
      Grüße aus Ratingen

      Nico

      :mitt: :tanganjika:
    • Moinsen,

      OT: zu meiner Schade muß ich gestehen das ich auch momentan woanders aktiver bin als hier. Ich finde es bloß schade, denn hier habe ich im Laufe meiner AQ-Karriere am meisten mit gelernt was Pflege der Tiere, aber auch den Aufbau eines insgesamt funktioniernden AQs angeht. Tja, natürlich ist es so das Leute gehen und Leute kommen, bloß momentan ist hier echt wenig los.
      Hoffentlich ändert sich das. Ist ja nicht nur der Viki-Bereich der darunter leidet. Ich selber suche mir aber auch keine Themen raus die mich nicht interessieren. Von daher muß ich mich dann auch an die eigene Nase fassen. So genug :OT.

      Hm, was die Mehlwürmers angeht: ich weiß das man die nicht allzu regelmäßig füttern soll. Ich traue mich bloß irgendwie nicht wegen eventueller Nebenwirkungen. Mal sehen, ich werde mal einen antesten. Habe ja auch mal mit Heimchen rum experimentiert, aber das war nicht so das wahre. Naha, da waren die Fische auch noch ein ganzes Stück kleiner.

      Nico, freut mich wenn es Lust auf mehr macht. Auch mir ging es ähnlich. Ich komme ursprünglich eher aus der Zwerg-Cichliden-"Abteilung", und dem typischen Gesellschafts-AQ, also eher dem Mainstream, wenn man das so schreiben darf.
      War aber immer auf der Suche nach etwas was eben nicht so allgemein "gebräuchlich" ist (wenn ich könnte würde ich mir z.B. ein Ami-Musclecar aus den 70er zulegen: I like V8...). Tja, nach langem hin und her, und diversen Rückschlägen in Folge hatte ich Null B... mehr auf das ganze. Also wollte ich auf Tanganjika unschwenken und hatte mich da auch schon sehr intensiv mit beschäftigt (ist übrigens immer noch eine Option). Beim stöbern nach Besatz bin ich aber, hoppla, irgendwie plötzlich bei den Kollegen hängen geblieben die jetzt bei mir rumschwirren. Der Rest ist Geschichte, wie man so sagt. Jede Menge Infos hier abgegriffen die es mir sehr einfach machten die Umstellung zu bewältigen. Die Fische sind ja auch von einem Mitglied hier aus dem Forum (Danke Klaus!). Ich wollte auch sicher sein keine Hybrid-Züchtung zu erwischen. Das war mir sehr wichtig, und ist es nach wie vor.
      Desweiteren bin ich sehr überrascht, wie einfach und relativ pflegeleicht die Bagaluten sind. Aufgrund des Biotops fallen auch andere Dinge wie das ständige Gärtnern, usw. weg. Kommt meinem Alter entgegen, bzw. meinem Rücken. Da ich ja auch als Bastler bekannt bin, muß halt vieles von dem, was und wie ich mein AQ betreibe, DIY sein, oder zumindest den "Hansen-Touch" bekommen. Naja, jetzt ist ein Jahr vergangen und ich bereue es absolut nicht, mich darauf eingelassen zu haben. Im Viktoria-Bereich gibt es noch jede Menge anderer interessanter Fische. Nur muß man sehr darauf achten das die nicht untereinander schnackseln. Ansonsten ist das mit den Wasserwerten garnicht so schwer das hin zu bekommen. Die Fische sind auch wesentlich toleranter was das angeht. Ich habe dennoch zwei Pülverchen hier ligen (Danke Walther!) die es mir gestatten die KH und GH auf die Werte zu heben die ich haben möchte, falls es denn mal zu "weich" werden sollte. UNser Wasser eignet sich eher gut für Südamis und Konsorten. Weniger für Afrika. Tja, und ich konzentrieren mich dann halt auf eine Fischart und versuche darüber alles zu erfahren und zu lernen was es so gibt. Ich bin also kein "Fachmann" für alle möglichen Fische, sondern weiß eher über bestimmte Arten so das eine oder andere.
      Nur soviel: ich arbeite grade an einem Steckbrief für meine Tiere die ich in dem anderen Forum näher vorstellen möchte. Kann ich ja dann auch hier mit reinstellen. Vielleicht gibts dann ja noch die eine oder andere Ergänzung.
      Jaja, soviel Fisch und zuwenig Platz...kenn' ich. Da muß man halt Prioritäten setzen. Z.B. das zweite Auto verkaufen, nur noch auf Bierkisten sitzen und dann einen groooooßen AQ-Raum einrichten. Wenn die Frau nicht mitmacht....naja, Shit happens!
      Nee, das war natürlich Scherz. Falls du irgendwann einmal mit dem Gedanken eines Besatzwechsels spielen solltest: Viktoriasee. Malawis und Tanganjika hat ja jeder, das ist ja, wie Homer Simpson immer sagt: LLLLaaaaaannnngggwwweiiillliggg!!!!
      So bevor ich mich hier völlig unbeliebt mache werde ich mich mal ran machen und ein paar Fotos für euch knipsuieren...
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Hallo Volkmar,

      ich kann dir nur beipflichten, wenn du sagst, dass hier im Forum nicht gerade die Post abgeht. Die Erfahrung habe ich auch schon gemacht. Der Malawi-Bereich mal ausgenommen halten sich die Mitleser und Schreiberlinge doch sehr in Grenzen wie ich finde. Mag sein, dass dies früher anders war. Ich bin noch nicht sehr lange hier im Forum.

      Tja so kommt man zu Fischen. ich kenne das. Bin auch eher zufällig auf die Mittelamerikaner aufmerksam geworden und sehr froh darüber diese wunderbaren Fischen nun zu pflegen. Und im Gegensatz zu dir kann ich mich bei uns nicht über zu weiches Wasser beklagen :) Das hätte ich damals gerne gehabt als ich noch Disken gepflegt habe :D Aber gut...für Mittelamerikaner passt es jetzt umso besser.
      Das mit dem Steckbrief klingt interessant. Mach das mal. Jaaaaaaaaaa ein großer Aquarien-Raum...welch traumhafte Vorstellung :thumbsup:
      Dann mach mal Fotos und berichte weiter.
      Grüße aus Ratingen

      Nico

      :mitt: :tanganjika:
    • Moinsen,

      Die Fotos verlieren natürlich an Qualität durch die Verkleinerung. Momentan sieht man auch die Algen ganz kräftig an den Scheiben. Was solls: ist eben Natur. WW und Putzen ist erst morgen wieder dran. So, aslo Fotos:



      Bild 1-2: ein Überblick des momentanen Ist-Zustandes. Jede Menge Algen, die aber erwünscht sind. Man sieht aber wie alt das AQ inzwischen mit seinen ganzen Kratzern ist. Das war mal viel, viel weniger, vor Jahren.

      Bild 3-4: mal zwei der Mädels erwischt, ein Männchen noch dazwischen, ein Gruppenbild der Männers

      Bild 5-6: der Boss im Ring (zumindest einer davon), wirkt etwas abgekämpft, aber das täuscht. Den habe ich nur mit der Camera überrascht. Dracula (Bild 6) wie ich ihn nenne. Dessen Zähne sind teilweise wie Hauer aus dem Unterkiefer.

      Bild 7-8: die Höhlenfotos, Chefe beim Kontrollgang, die andere Höhle / Kuhle die momentan aber nicht besetzt ist.

      Bild 9-10: fazienierend finde ich deren Zähne, erst vor kurzem gelesen das ihre Unterkiefer zum abschaben der Algen so ausgebildet sind. Ihr seht hier Dracula und Chefe. Chefe weist ordentliche Kampfspuren auf. Das wird von mir auch ständig beobachtet. Wenn da was verpilzt dann wird eingegriffen. Auf dem Foto ist die Stelle eher weiß. In echt ists blau. Die Glazschuppen kommen hier nicht gut zur Geltung.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VoHa123 ()

    • Moinsen,

      bitte, bitte...
      Wurde ja auch mal wieder Zeit nach fast einem halben Jahr Pause. Gibt demnächst aber auch noch die neue Bau-Doku sobald das neue AQ da ist. Also über den Sommer hinweg werde ich auch dann wohl wieder öfters unterhalten dürfen.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Hi Volkmar,
      Sehr interessanter Bericht! :thumbup: Macht echt Lust auf mehr!
      Btw: Aquaristik und Ami funktioniert super, praktiziere das schon seit 7 Jahren. Man muß nur daran denken, erst mit den Fischen zu spielen und danach am Auto zu schrauben wegen den öligen Händen...
      Gruß Schorsch
    • Moinsen Walther,

      Bitte, bitte. Ja, man(n) gibt sich Mühe. Aber mal ehrlich: das meiste hat das AQ von selbst gemacht. Was den Algenwuchs angeht, ists nur die Kombi aus den alten T8ern und wahrscheinlich Düngung durch die Fische und Futter.
      Diese Woche war die Frontscheibe aber arg zugekleistert. Da mußte ich schon ordentlich schrubben.
      Wie schon erwähnt bin ich mit der derzeitigen Filterung nicht zufrieden. Aber die Planung für Abhilfe steht schon in den Startlöchern. Nächste Woche gibts die Kohle und dann geht die Bestellung raus fürs neue AQ. Soll dann zwischen 2-4 Wochen dauern bis es dann da ist. Diese Zeit werde ich nutzen um soweit möglich alles vorzubereiten sodas ich nicht allzu lange brauche um den Umbau zu bewerkstelligen. Nach max. 2-3 Tage muß alles umgebaut und fertig zum Start sein. Ich denke das das eigentliche Abbauen und Aufstellen der AQs an einem Tag erledigt ist. Morgens also Fische raus in den Mörtelkübel, und abend wieder rein. Bin grade dabei die kaputte LED-Anlage wieder zu reaktivieren. Die Leisten waren OK, aber das Netzteil hatte sich verabschiedet. Sowas habe ich aber immer mal als Ersatz rumliegen. Diesmal aber nicht in der gewünschten Leistung. Da muß ich mir dann wohl eines übers INet bestellen. Geht in erster Linie darum die vier Lichtleisten mit ordentlich langen Kabeln zu versehen. Die Originale sind einfach zu kurz. Die Leuchten sollen dann ins neue AQ rein. Wird zwar etwas dunkler, aber eventuell bestelle ich mir noch zwei zusätzliche Leisten.
      Wenn alles so kommt wie ich es mir vorstelle, dann wird das neue AQ Ende des Sommers nochmal einen optischen Sprung machen. Es wird mehr Grünzeug einziehen. Aber das wird dann der Geldbeutel zeigen wie schnell das geht. Erst muß ja noch das AQ abgezahlt werden, genau wie mein neues altes Handy. Da darf dann nix mehr dieses Jahr schief gehen, sonst wird eng.
      Das bedeutet wohl ein paar Mittelaltermärkte weniger besuchen...
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Moin,

      ja, das ist schon klar. Du solltest es aber so einrichten, daß das neue Becken erst mal eine gewisse Zeit 'einlaufen' kann. Sonst sind die Risiken wohl ziemlich hoch. Du wirst auch nicht ernsthaft planen, im Becken umzubauen und neu zu bepflanzen, wenn Deine Fische bereits umgezogen sind, oder?
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Moinsen Walther,
      tja, da ja so ziemlich alles, bis auf die Steine, neu angelegt wird, sollte ich tatsächlich eine "Einfahrphase" einplanen. Aber das wird so nix werden. Ich kann die Fische ja schlecht 1 Woche lang im Kübel halten, und beide AQs zu stellen, dafür reicht der Platz nicht aus.
      Natürlich werde ich die Filtermatte und auch die Patronen im neuen AQ ausquetschen, und an den Steinen sollte auch noch genug an Aufwuchs und Bakterien dran sein. Eigentlich sehe ich da nicht so starke Probleme. Wenn ich 2x im Jahr das AQ Grundreinige, und damit meine ich auch den Sand durchspülen, etc. Glas schrubben, Matten ausschlagen, usw, usf, dann habe ich denselben Effekt. Das geht aber auch ohne Probs über die Bühne. Bislang...(das AQ wäre nämlich jetzt wieder fällig, aber wegen neu laße ich es)

      Nee, das AQ wird natürlich erst fertig eingerichtet bevor die Fische umziehen. Aber ich möchte die "Kübelzeit" so kurz wie irgend möglich gestalten. Wenns nach mir geht soll das innerhalb von ein paar Stunden erledigt sein. Bevor ich das alte abbaue wird dann sowieso schon der Wasserstand aufs Minimum runter gefahren, dann die Steine rüber in den Kübel, die Pflanzen in einen Extraeimer, und dann heißt es den alten Sand rausschaufeln (buchstäblich). Den werde ich dann in zwei ineinander steckenden schwarzen Plastiksäcken packen. Vielleicht auch in 2en damit mal das leichter tragen kann. Was ich dann damit mache? Vielleicht bei unserem Kinderspielplatz zum Sand schütten.

      Der neue Bodengrund soll zu diesem Zeitpunkt schon gereinigt sein. Das alte AQ abbauen, und Sackkarren mäßig ini den Keller verfrachten, das neue aufstellen, ausrichten, Bodengrund rein, Rückwand rein, Steine rein, Pflanzen rein, Wasser rein, Fische rein, fertisch...
      So der Plan. Sollte eigentlich gut und reibungslos klappen wenn ich das vorher entsprechend plane. Ich werde mir dabei aber sicherlich eine zusätzliche Hilfe organisieren die ein wenig Knöff in den Armen hat. Meiner Frau will ich das nicht zumuten obwohl die keine Probleme hat mit anzupacken. Nee, die darf uns dann verköstigen und uns anfeuern...
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Moinsen @ All:

      so, gestern ist die Bestellung an Aquarienkontor raus. Ich hoffe der Laden ist seriös. Nach allen was ich bisher lesen konnte ist er das wohl.
      Nun heißt es noch 2-4 Wochen warten bis der Pott da ist. Die Zeit werde ich aber schon nutzen um genannte Dinge schon vorzubereiten / einzukaufen.
      Erstmal habe ich meine kaputte LED-Anlage wieder zusammen gelötet. Funzt wieder. Hoffentlich ohne Rauchentwicklungen, denn die muß jetzt bis Ende des Jahres halten bevor ich was Anständiges unter den Deckel knallen kann.
      Was mir komisch vorkam (beim Suchen nach AQ-Angeboten): AK ist mit der einzige Hersteller die AQ in meiner Variante normal anbieten, also nicht als Sonderanfertigung. Bei fast allen anderen Hersteller gibts nur die 160x50x60 Variante. Also genau das was ich NICHT haben wollte. Naja, jetzt hoffe ich das mein neues AQ bis Anfang Juni da ist. Und dann muß ich auch noch einiges dran machen.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Moinsen,

      @ Roland (Schwabe):

      Klaro das ich da eine kleine Doku über meine Basteleien anfertigen werde. Kann man dann hier verfolgen. Wird wohl jetzt demnächst loslegen müssen. Suche nur noch nach einem passenden Platz. Im Keller wollte ich eigentlich ncht wieder runter. Ist mir zu kalt da unten. Aber das ist das kleinste Problem...
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • ES GEHT LOS...

      was denn? Na das Basteln! Die letzten paar Tage habe ich mir eine Form gebastelt die ich den Größen der benötigten RW-Teilen anpassen kann. Ich bleibe bei meiner bewährten Plastiktütensteinformgebung. Heute (eben grade) habe ich schon mal das erste Teil der RW (Seitenteil zum IF) fertig gestellt, bzw. mit Portlandzement geformt. Ist jetzt am trocknen. Man gut das ich noch soviel Krimkrams im Keller stehen habe und noch keinen Sperrmüll beantragt habe. Da sind doch noch Sachen dabei, die ich jetzt gut brauchen kann. Naja, bei einem Bastler kommt auch nur schwer was weg...
      Diesmal habe ich aber gleich ein paar Löcher eingeplant wo später die Pflanzen rein sollen (Anubien). Die Wurzeln natürlich. Da ich Anfang des Jahre mit dem Rauchen aufgehört habe aber noch eine fast volle Packung Zigarettenhülsen liegen hatte habe ich eben diese genommen um die Löcher zu definieren. So spare ich mir das lästige Bohren später was auch immer die Gefahr mit sich bringt das das Teil bricht. Erste Schicht trocknet grade. Je nach Stärke kommen dann noch 1-2 Schichten drüber, wobei die letzte Schicht dünnflüssiger wird und eher eine Glättungsschicht ist.

      Fotos kommen aber erst wenn die entsprechenden Teile fertig sind. Herausforderung wird sein das alle Teile möglichst passgenau inneinander übergreifen sollen. Das wird noch ein Spaß da die IF-Wände einzelne RW-Teile sind und im 45° Winkel zum Rest stehen. Da werde ich kräftig improvisieren müssen. Also, auf Fotos müßt ihr noch ein wenig warten...
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic: