Neuling bei Zwergbuntbarschen

    • Neuling bei Zwergbuntbarschen

      Hallo

      Ich bin neu hier,heiße Helena und komme aus Salzbergen.
      Ich interessiere mich für Apistogramma. Ich bin nicht ganz neu in der Aquaristik,jedoch hatte ich bisher nur Schlangenkopffische.
      Mir gefallen mehrere Arten,z.B.

      -A. baenschi
      -A. macmasteri
      -auch borelli

      Nun meine Fragen:
      Kann ich ein Pärchen von solch einer Art in einem 54l Becken halten. Ist so ein Standard-Ding 60x30x30. Ich wohne noch bei meinen Eltern^^
      Deswegen kann ich auch keine riesen Aquarien aufstellen. Ich habe auch noch eins mit 125l, jedoch würde ich sie gerne in dem 54er halten. Ich hab gelesen,dass man am besten ein paar Beifische (Guppys?) mit reinsetzen kann,damit sozusagen das Männchen auch etwas zu tun hat und nicht das Weibchen jagt. Stimmt das?
      Dann wären 54l wahrscheinlich zu klein oder? Vielleicht könntet ihr ja mal eure Erfahrungen zum Thema A. in 54l mit mir teilen. Entschuldigung falls das eine blöde Frage ist^^
      Danke schonmal

      MfG :zbbf:
    • Hallo Helena,

      ich hatte borellis in 50 x 30 x 30 - ein Päärchen mit Guppies. War ganz entspannt und problemlos.

      Baenschi und macmasteri hatte ich noch nicht, aber grundsätzlich sollte die Beckengröße für Apistogrammas i.O. sein.

      Ich hatte schon einige andere Apistogrammas und bisher waren meine Männchen immer lieb zu ihren Frauen.

      Kleine Salmler oder Bärblinge gehen auch als Beifische, waren bei mir bis jetzt aber noch nicht notwendig.

      Gruß,
      Dirk
    • Servus Helena,

      54 Liter sind nun wirklich nicht viel. Also A. macmasteri wäre mir persönlich zu groß/aggressiv für die Beckengröße.

      A. borellii würde passen. Alternativ A. commbrae oder evtl. A. caetei bzw. A. trifasciata. Ebenso Apistogrammoides pucallpaensis.

      Viele Grüße
      Chris