Artbestimmung Barben

    • Artbestimmung Barben

      Hallo zusammen,

      Weiß jemand, um was für eine Barben-Art es sich bei den braunen Tieren mit den roten Flossen handelt? ?(



      Nach verschiedenen YouTube-Videos schwimmen die da schon etwas länger. Es sollte sich daher um adulte Tiere handeln.
      Viele Grüße
      Malte
    • Hallo Malte,

      wahrscheinlich Barbus orphoides - die Rotflossenbarbe.

      Die verändern sich im Laufe ihres Lebens ziemlich stark. Du wirst meist nur Fotos von Jungtieren oder halbwüchsigen finden. Dann kommt noch das Problem der Standortvarianten und die Beeinflussung der roten Flossen durch das Futter dazu.

      Da sie außerdem ziemlich groß werden sollen, nicht besonders spektakulär gefärbt sind und Barben sowieso in den letzten Jahren "aus der Mode" gekommen sind...Pflanzen fressen sie auch noch....

      Vielleicht findest du noch jemanden, der sich in den 1970er Jahren mit Aquaristik befasst hat. Damals schwammen mehr Barben in den Aquarien.

      Gruß,
      Dirk
    • Danke Dirk,

      die hatte ich auch in Betracht gezogen. Allerdings hat mich die Körperform und das starke Rot der Flossen dann doch irritiert. Da hilft dein Hinweis mit den Jungtieren weiter.

      Die Tiere scheinen schon länger dort zu schwimmen und sehen nicht aus, als ob sie noch stark wachsen würden. Verglichen mit den Dawkinsia und den Barbonymus (sieht man in einem anderen Video besser) sehen sie nach etwas über 15 cm Länge aus. Jedenfalls weit weg von den 25 cm, von denen man im Netz ließt. Interessant ist auch der letzte Satz bei Wikipedia "Für aquaristische Zwecke wird die Art zu groß."

      Ich hatte auch vor 15 Jahren das letzte mal Barben (Odessa-Barben, mittlerweile P. padamya). Eigentlich ziemlich schade, da ich an denen relativ viel Spaß hatte. Trotz des eher wenig komplexen Verhaltens.
      Viele Grüße
      Malte
    • Hallo Malte,

      viele Karpfenfische passen sich an die Beckengröße an. Vielleicht sind sie lange Zeit in einem kleinen Becken gehalten und stark gefüttert worden. Davon werden sie hochrückig, wachsen aber kaum in die Länge.

      Das Becken in dem Video scheint nicht sonderlich lang zu sein. Die Haiibarben sehen auch etwas gestaucht aus.

      Gruß,
      Dirk