Oreochromis spec. (Lake Langano)

    • Oreochromis spec. (Lake Langano)

      Hallo,

      ich möchte Euch hier mal eine Oreochromisart aus Äthiopien zeigen.



      Ich habe die Fische bei der letzten Börse der DCG Südbaden von einem Aquarianer bekommen, der die Elterntiere im Lake Langano gefangen hat.
      Er hat sie als O. niloticus canellatus ( siehe :A.Lamboj, Die Cichliden des westlichen Afrikas, S.43) bezeichnet, wir waren uns aber einig, dass die Art wenig mit O.niloticus gemeinsam hat.

      Ich habe O.niloticus bereits gehalten und die sind auf jeden fall ganz anders gefärbt, vor allem die Männchen.
      Die Fische sind unglaublich schnell gewachsen und sehr lebhaft, daher ist das Bild von dem Männchen auch so bescheiden.
      Das Männchen ist anders als auf dem Bild fast schwarz, mit türkisgrünen Flecken auf jeder Schuppe, ohne Blitz kann ich das aber nicht darstellen.
      Obwohl das Männchen seit einigen Wochen die Laichpapille zeigt und ständig balzt haben die Fische bisher nicht abgelaicht.

      Gruss Bernd
    • Hey Malte

      In meinen Aquarien gibt es an Pflanzen nur: Hornkraut, Vallisnerien, Anubias, Cryptocoryne aponogetifolia, Fadenalgen und jede Menge Wasserlinsen .

      Wasserlinsen und Fadenalgen werden gefressen wie Futter, an dem Hornkraut von hinten weg rumgerupft bis nur noch Stengel und Triebspitzen übrigbleiben.

      Anubias, Vallisnerien und die Cryptocorynen werden nicht gefressen auch nicht die frischen Triebe angeknabbert, zumindest nicht, solange genug beliebtere Pflanzen vorhanden sind.

      Die fressen auf jeden nicht das Becken kahl, brauchen aber offenbar pflanzliche Nahrung.

      Gruss Bernd

      PS: jetzt hat es auch mit dem Ablaichen gekappt, zwei Weibchen haben Eier im Maul.