Besatz 240l mit N. Multifacsiatus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Oliver,

      Olli T. schrieb:

      Bei dem Händler der die sumbus führt bekomme ich derzeit nur j. marlieri und j. marksmithi

      in meinen Augen wäre die Kombination aus sumbus und j. marksmithi ziemlich geil - pardon für die Wortwahl. :P
      viele Grüße

      Florian

      350L Juwel Trigon Eckaquarium mit gewölbter Frontscheibe
      130L Juwel Panorama

      :tanganjika:
    • Hallo Oliver,

      mir persönlich würde die Kombi - primär optisch - sehr gut gefallen, wollte ich damit ausdrücken.

      Ich wusste nicht, dass der Ausdruck „geil“ in diesem Kontext irgendwie negativ sein könnte.

      schönen Sonntag
      viele Grüße

      Florian

      350L Juwel Trigon Eckaquarium mit gewölbter Frontscheibe
      130L Juwel Panorama

      :tanganjika:
    • Hallo

      Cichliden_Chris schrieb:

      Servus zusammen,

      wird J. marksmithi auch so wuchtig wie J. regani?

      Wenn ich das genau wüsste, bei Wikipedia steht was von 8-9 cm in Ausnahmen 12 oder so ähnlich. Optisch finde ich den ganz gelungen

      David schrieb:

      Sind J. regani und J. marksmithi mittlerweile nicht die gleich Art?
      Soweit ich das verstanden habe nein, der j. Regani kipili ist nun der j. marksmithi. Aber das schreibe ich gerade auch nur ab. :D
    • Hallo,

      ich kann die Antwort von Olli nur bestätigen.
      Auch ich weiß seit kurzem erst, dass der kleinbleibende 'Kipili-Regani' nun Julidochromis marksmithi heißt und von Burgess 2014 beschrieben wurde.
      Warum es mehr als 3 Jahre gebraucht hat um diese Info zu uns Aquarianer herüber zu bringen weiß ich auch nicht.
      Viele Grüße aus Lüdenscheid
      Klaus

      UBB-Code :Vic:
    • Hallo,

      ich habe hier mittlerweile ein (gebrauchtes) 240er Becken stehen und werde dieses Wochenende mit lackieren, einrichten usw verbringen. Wenn mir jetzt keiner mehr von abrät, werde ich zu meinen Multifacsiatus eine 5er Gruppe sumbu shell und den j. Marksmithi setzen. Wie läuft das bei den j. marksmithi, setze ich da auch 5 Tiere ein und warte auf ein Paar?
      Dann werde ich mal anfangen mit der Arbeit und euch berichten.

      Grüße

      Oliver
    • Servus Oliver,

      langfristig geht in dem Becken je ein Pärchen Sumbu Shell und Julidochromis, sowie eine Gruppe Multifasciatus sicherlich gut zusammen.

      Bei den Sumbu Shell - sofern du kein Pärchen im Laden erkennen kannst, würde ich an deiner Stelle ein möglichst großes, hochrückiges Tier (= sicheres Männchen) und drei möglichst flach gebaute und kleine Tiere (= eventuelle Weibchen) auswählen. Sicher kann bei diesen kleinen, flachen Tieren auch noch mal ein Männchen dabei sein - aber die Chance, dass du da dann zumindest ein Weibchen dabei hast, ist groß.

      Was die J. marksmithi angeht - ich selbst hatte diese Art noch nie. Eine Garantie wird dir auch niemand geben können. Aber ich denke mal, dass sie mit J. ornatus vergleichbar sind, und so klein ist dein Becken ja nun auch nicht. Ich würde das einfach mal probieren, die Chancen stehen gut.
      Auch da wäre es natürlich super, ein bereits gefundenes Pärchen zu kaufen - einfach beim Händler gut beobachten, sofern das Verkaufsbecken groß genug, halbwegs moderat besetzt und etwas eingerichtet ist, sondern sich da manchmal bereits Paare ab und besetzen ein kleines Revier.
      Ansonsten wird dir bei Jungtieren eigentlich nur die Möglichkeit bleiben, eine Gruppe zu kaufen - achte darauf, möglichst unterschiedliche Exemplare zu erwerben - im Bezug auf die Größe der Tiere und die Länge der Bauchflossen.

      Viel Erfolg, und Fotos sind hier willkommen ;)

      Viele Grüße
      Chris
    • Moin,

      nachdem ich zeitlich in letzter Zeit leider sehr eingespannt war, habe ich dieses Wochenende endlich mein Becken besetzen können. Heute sind dann letztendlich 5x Altolamprologus Sumbu Shell, 3x Julidochromis Marksmithi und aus meinem anderen Becken ca. 15x Neolamprologus Multifacsiatus eingezogen.

      Ursprünglich wollte ich mir die Rückwand selber bauen, bin aber aus Zeitgründen dann doch auf eine Kaufvariante umgestiegen. Als ich die Juwelrückwand für 20€ Pro Modul gesehen habe musste ich die dann doch mitnehmen.

      Anbei mal ein paar Bilder von dem Becken.
      Kritik und Anregungen sind erwünscht.
    • Moin Moin,

      da Becken läuft nun schon eine Weile vor sich hin und ich bin mit der Zusammenstellung echt zufrieden. Auf anraten von Marco hab ich noch ein paar Steine mehr ins Aquarium gepackt und war auch fast zufrieden, eigentlich wollte ich den rechten hochkant stehenden Stein noch quer legen und mit anderen ergänzen aber nun liegt der zwei Monate da und bleibt auch so.




      Gestern habe ich doch tatsächlich einen kleinen Julidochromis gesehen, so das ich da schonmal ein Pärchen habe, nur leider habe ich nichts von Paarbildung, Paarung oder Brut mitbekommen, da die drei j. marksmithi eh viel Zeit in ihren Steinen verbringen. Kann ich die drei den jetzt einfach behalten oder sollte ich da noch einen aussortieren? Eigentlich sehe ich die drei immer recht friedlich nebeneinander stehen.




      Auch die a. sumbu shell stellen mich derzeit vor ein Rätsel, ich habe 5 dieser schönen Fische zwei größere und drei kleinere, der eine große sitzt eigentlich nur in den Steinen daher denke ich mal es ist ein Kerl, zwei der kleinen wohnen in Schneckenhäusern daher vermute ich mal es sind zwei Damen. Nun habe ich noch einen kleineren der meist auf der linken Seite vor dem Javafarn über einem Stein steht aber auch wirklich jedesmal wenn er sich dort weg bewegt von einen der anderen sumbus zurückgejagt wird. Der zweite große steht mal über den Steinen aber besucht auch öfter die von einer der vermutlichen Damen bewohnten Schneckenhäuser. Ist das den ein Pärchen? Leider kann ich das nicht auf Bild festhalten, da der kleine entweder im Haus verschwindet oder aber der große so steht das ich ihn nur frontal fotografiert bekomme.





      Ich hoffe mal das mich jemand erleuchten kann, ansonsten lasse ich alles erstmal alles so und greife erst ein, wenn es dort richtig Streß gibt. Bisher ist alles eher groß aufstellen und imponieren, richtige Kloppereien habe ich noch nicht beobachten können.

      Gruß

      Oliver
    • Olli T. schrieb:

      Moin Marco,

      danke dir, bis auf die braune Alge auf der Rückwand bin ich auch voll zufrieden, aber das bekomme ich auch noch in den Griff. X(

      Gruß

      Oliver
      Genau, arbeite an deiner Einstellung ;)

      Die Algen werten das Becken auf.
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • Hi,

      Hab mir das Foto noch mal genauer angeschaut. Ich meine, einen ganz dicken Algenteppich an der Rückwand zu erkennen. Hatte ich in neuen Aquarien auch immer. Der bildete sich irgendwann zurück bzw. löste sich und dann wuchsen die Algen nicht mehr so stark nach. Dann sah es gut aus
      Grüße aus Berlin

      Marco
    • Snowgnome schrieb:

      Hi,

      Hab mir das Foto noch mal genauer angeschaut. Ich meine, einen ganz dicken Algenteppich an der Rückwand zu erkennen. Hatte ich in neuen Aquarien auch immer. Der bildete sich irgendwann zurück bzw. löste sich und dann wuchsen die Algen nicht mehr so stark nach. Dann sah es gut aus
      Nabend,

      genau diese dunkle Pampe an der Rückwand meine ich, das war anfangs auch an der kompletten Rückwand, bildet sich also schon zurück. Wobei mir da einfällt, fressen die julidochromis eigentlich Algen? Die drei waren da dauernd am rumzupfen.

      Gruß und gute Nacht

      Oliver