A.baenschi - Junge und was nun?

    • A.baenschi - Junge und was nun?

      Guten Abend,
      vor einigen Wochen habe ich mir bei Linhardt Hofmann in Coburg ein Pärchen Apistogramma baenschi gekauft, die Tiere waren recht klein und wanderten in ein Becken mit einer Grundfläche von ca. 50 x 60 cm. Kurz darauf laichten die Tiere wieder Erwarten schon ab. Seit 16.11. schwimmen die Jungen und werden vom Weibchen bewacht. Die Jungen entwickeln sich gut, es sind heute ca. 15 Stück. Das Männchen beteiligt sich nicht an der Brutpflege, es konsequent von den Jungen fern zu halten, scheitert ganz einfach daran, dass die Jungen nicht mehr in einem engen Schwarm schwimmen. Die Jungen werden meiner Beobachtung nach vom Männchen in Ruhe gelassen.
      Problem: Von den gefütterten Artemia naschen die Alten so viel, dass wohl demnächst ein neues Gelege zu erwarten ist. Platz für ein neues Becken für die Eltern habe ich zur Zeit nicht. Was ist zu erwarten, falls die Tiere erneut ablaichen? Kann ich die Sache einfach laufen lassen und habe dann verschiedene Bruten in dem doch recht kleinen Becken?
      Gruß
      Günter
      Mittelamerika-Becken ca. 400 l.
      Westafrika-Becken ca. 200 l.
      Südamerika-Zwergcichliden ca. 100 l.
      Sonstiges ca. 100 l.
      Seewasserbecken ca. 450 l.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von snblau () aus folgendem Grund: Korrektur einer zu ungenauen Angabe

    • Hallo Günter,

      ich denke, du kannst tatsächlich erwarten, dass die Tiere erneut ablaichen. 60 x 45 ist dabei gar nicht mal so klein. Ich hatte bei A. agassizii schon 3 Bruten gleichzeitig in 40 x 25 x 25 - die zweite und dritte gleichzeitig, da der Bock sich auch mit seiner 2,5 cm großen Tochter aus der ersten Brut vermehrt hat - aus Not sogar ohne Höhle.

      Wo ein Wille ist, da findet sich auch ein Gebüsch...

      Gruß,
      Dirk
    • Hallo,
      es ist so weit! Heute haben die A.baenschi wieder gelaicht.
      Problem: Diesmal sind die Wasserwerte wohl schlechter, weil ich Artemia direkt aus deren Zuchtbehälter mit Pipette ins Becken gebe.

      GH 2
      KH 2
      Leitert: 230 mS!!!
      ph-Wert 6,5 - 7 (genauer beim JBL-Test nicht abzulesen)
      Temperatur 26° Celsius.

      Der Leitwert war bei der letzten Brut nur bei ca. 100 mS. Bin gespannt, ob sich die Brut entwickelt.

      Gruß
      Günter
      Mittelamerika-Becken ca. 400 l.
      Westafrika-Becken ca. 200 l.
      Südamerika-Zwergcichliden ca. 100 l.
      Sonstiges ca. 100 l.
      Seewasserbecken ca. 450 l.