Brackwasserbewohner

    • Brackwasserbewohner

      Hey,
      gestern hab' ich mir dann endlich mal den kleinen Traum erfüllt, nachdem der Gedanke nun schon 6 Jahre bestand, aber immer wieder nach hinten geschoben wurde.
      120x50 sind's erstmal, vielleicht irgendwann auch mal mehr, Monodactylus sebae reizt mich schon sehr.
      Als Bewohner befinden sich im Becken eine Gymnothorax tile und eine Gobioides broussonnetii.
      Was den weiteren Besatz angeht, muss ich mal schauen.
      Bisher steht diesbezüglich nichts fest.
      MfG,
      David
    • Hallo David!

      Interessante Tiere.
      Werden aber beide groß und benötigen Meerwasser, also nichts auf Dauer mit Brackwasserbecken.

      Bei welchem Salzgehalt bist Du jetzt?
      Die scheint ja sehr stark zu scheuer auf dem Video?
      Servus
      Reinhard
      --------------------
      ca. 20 Becken zwischen 20 und 1300 Liter, im Wohnzimmer, Keller, Glashaus und auf der Terrasse mit Süß- und Meerwasser.
      Ein Schwimmteich, natürlich auch mit Fischen.
      Ganz neu Geophagus megasema Rio San Martin.
    • Hey,
      Die scheuert nicht, die frisst!
      Hat mich am Anfang auch verwirrt, aber mit der Bewegung wird das Futter aufgenommen.

      Beide Arteb werden lang, das ist korrekt.
      Jedoch sind die Tiere aalartig gebaut, deren Größe sagt nichts über den Platzbedarf aus.
      Auch Meerwasser ist nicht nötig, auf Dauer wird die Dichte auf 1.010 erhöht, das reicht aber auch.
      MfG,
      David
    • Hallo David!

      Die Monodactylus sind in den letzen Jahren bei den Meerwasserleuten wieder ein bisschen in.
      In Laden bei uns hat die in ca. 5000 Liter Meerwasserbecken schwimmen und verkauft sie daher auch wieder öfter.
      Allerdings wird hier der argenteus gehalten weil der färbiger ist und etwas kleiner bleib soll.
      Ein Bekannter hat die in einem 500 Liter Meerwasserbecken und musste sie nach 1,5 Jahren abgeben weil sie zu groß geworden sind.
      Weniger füttern ging nicht, da haben sie sich an den Korallen bedient.
      Ich habe die im Roten Meer gesehen. Dort gibt es weit und breit kein Brackwasser seit der Noah sein Schiff an Land gesetzt hat.

      Die Gobioides broussonnetii werden bei uns auch gerade angeboten. Sogar sehr günstig. Aber die angeblich auch im Aquarium erreichbaren 50cm sind mir doch etwas zu heftig.

      Die Gymnothorax tile wird auch fast allen Meerwasserseiten als Meerwasserfisch geführt. Einem Bekannte hat vor einigen Jahren ein Händler eingeredet das die gut zu seinen Rochen passen würde. :( Er hatte die beiden Tiere einmal 3 Wochen und das zweite 2 Monate.
      meerwasser-lexikon.de/tiere/2733_Gymnothorax_tile.htm
      Servus
      Reinhard
      --------------------
      ca. 20 Becken zwischen 20 und 1300 Liter, im Wohnzimmer, Keller, Glashaus und auf der Terrasse mit Süß- und Meerwasser.
      Ein Schwimmteich, natürlich auch mit Fischen.
      Ganz neu Geophagus megasema Rio San Martin.
    • Hey,
      ja insbesondere Sebae findet man seit einiger Zeit auf fast allen Stocklisten.
      Wird wohl auch daran liegen, dass diese Art sogar in Süßwasser und nur leichtem Brackwasser dauerhaft erfolgreich zu pflegen ist.
      Argenteus bleibt nicht kleiner, im Gegenteil, die werden richtige Brummer, während Sebaes eher größentechnisch mit Rotrückenskalaren vergleichbar sind.

      Also G.broussonnetii erreicht tatsächlich im Aquarium die Länge:


      Aber darüber mach' ich mir weniger Sorgen, ich sehe ja wie aktiv (bzw, eben nicht) die Art ist.
      Ich hatte meine jetzt 1 Jahr im Süßwasser, war kein Thema, ist von ~12cm auf ~27cm herangewachsen.
      Na im Süßwasser leben G.tile nicht lange, das ist bekannt, bei einem Salzgehalt von 1.010 sollten aber auch adulte Tiere kein Probleme haben.
      MfG,
      David
    • Hey,
      und sie frisst wie ein Champ!

      Jetzt die Tage schaue ich mal, was noch im Becken einzieht.
      Oben in einem leeren 200er werden Tetraodon biocellatus einziehen, aber bei diesem Becken bin ich mir nicht ganz sicher.
      Wahrscheinlich werden es noch 2 G.tile und ein paar Poecilia.
      MfG,
      David