Stiller Lärm....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stiller Lärm....

      Moinsen,

      habe mal wieder einen Bericht über unsere angeblich stillen Mitbewohner gefunden. Schon fazinierend das auch Fische sich mitzuteilen wissen. Würde mich mal interessieren ob ihr selber mal Geräusche eurer Fische gehört habt.

      homepage.univie.ac.at/friedrich.ladich/

      Unter Research nachschauen...
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Dornwelse geben gerne knurrende und grunzende Laute von sich, besonders wenn sie sich mit anderen Fischen kabbeln.
      Synodontis heißen im Englischen nicht zufällig "Squeaker", die können durchaus auch Geräusche produzieren.
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • Moinsen,
      bei mir waren es mal 10 Prachtschmerlen, anfangs dachte ich wirklich irgendwas stimmt nicht und dann haben die noch auf dem Rücken geschlafen oder Kopfstand gemacht, war mal ne völlig neue Erfahrung was Fische anbelangt.
      Meine Tropheus machen nur Geräusche wenn sie die Algen von den Hammerschlagcryptos absaugen.
      Liebe Grüße aus dem Norden
      Maggi :sued:
    • Hallo zusammen,

      als ich noch Skalare hatte, habe ich oft festgestellt, daß diese, insbesondere, wenn sie sich untereinander stritten, 'knackende' Geräusche von sich gaben. Ich hatte den Eindruck, daß einzelne Tiere ihren Unwillen kundtun.
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Moinsen,

      äußerst interessant. Also Schmerlen, und Skalare sind hier lautstarke Fische. Ich persänlich habe nur gehört das auch Guramis recht laut sein können. Bestätigen kann ich das nicht weil ich nie welche hatte. Aber: was ich bei Fadenfischen öfters hatte war, das die regelrecht mit Luftblasen geknallt haben. In ersten Linie wenn die Schaumnester gebaut wurden. Ab und zu hörte sich das an als wenn jemand eine kleine Kaugummiblase zu platzen brachte. Ob die das mit Absicht gemacht haben weiß ich allerdings nicht. Ich hatte ja nur die Wald,-und Wiesenwelse, und die waren eigentlich stumm, was natürlich nicht heißt das sie es wirklich waren. Nur weil der Mensch das nicht hört heißt das ja nicht das keine Geräusche vorhanden sind (Infra / Ultraschall).
      Wenn die Technik nicht so teuer wäre, dann würde es mich echt reizen mal die Fische zu belauschen.
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic:
    • Moin, moin,

      Trichopsis vittata / Knurrender Gurami und Trichopsis pumilus / Knurrender Zwerggurami. Die Namen kommen nicht von ungefähr.

      Das Synodontis das ein oder andere Tönchen von sich geben kann ich von meinen S. nigriventris bestätigen. Bei Skalaren kenne ich lautstarke Geräusche nur bei der Futteraufnahme von der Wasseroberfläche, klingt dann wie ein "Plöpp".
      Gruß Daniel

      :bild:
    • Moinsen,

      nee, nee, nee...Nicht nur Bewegungen (Balzen, Drohen, etc.) auch die Farbveränderungen spielen eine kommunikative Rolle. Und dazu eben noch die verschiedenen Geräusche der Tiere. Manche machen das mit der Schwimmblase, andere über ihr Skelett. Schon ziemlich interessant was es da so alles gibt. Heringe sollen sogar übers pupsen kommuniziernen können. Echt schrill: stell' dir vor ich laß' einen fahren und jeder versteht mich....bin weg.....
      Gruss, Volkmar

      Alles fürs Aquarium ! Alles für den Fisch !
      Möge das Wasser mit Dir sein

      :Vic: