Besatzplanung 840 Liter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,

      der Chilumba hat definitv einen ganz anderen Charackter als alle anderen gennanten. Hatte sie seit dem ersten Import etwa acht Jahre. Wenn du diese nimmst dann nur mit passenden Spielgefährten, aber nicht denen in deiner letzten Aufstellung, gerade nicht als Anfänger oder hast du mehrere Ausweichbecken? Da würde ich eher noch ne zweite Cynotilapia Art einsetzen, die dem Maisoni ählich aussieht, ala Gallireya Reef.



      lg
    • patrick87 schrieb:

      ... der Chilumba hat definitv einen ganz anderen Charackter als alle anderen gennanten. Hatte sie seit dem ersten Import etwa acht Jahre. Wenn du diese nimmst dann nur mit passenden Spielgefährten, aber nicht denen in deiner letzten Aufstellung, gerade nicht als Anfänger oder hast du mehrere Ausweichbecken? Da würde ich eher noch ne zweite Cynotilapia Art einsetzen, die dem Maisoni ählich aussieht, ala Gallireya Reef. ...
      Das kann ich komplett nicht nachvollziehen. In den letzten 35 Jahren hatte ich mehrere Gruppen und die waren alle komplett problemlos.
      Die Tiere können sich zwar gut durchsetzen, sind aber nicht besonders aggressiv.
      Gerade Ps. "Msobo Magunga" ist da ein guter Gegenspieler.

      Es gibt da nun wirklich ganz andere Rüpel. Neben den Bereits genannten M. lombardoi und Mel. auratus fallen mir da noch Labe. fuelleborni und trewavasae ein. Die tragen ja auch gerne mal etwas dicker auf und gerade die fuelleborni sind auch massig genug, um sich auch gegen deutlich größere Fische durchzusetzen
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • Hi,

      ich weiß nicht, ob du dich ur vertippt hast, aber zwei Männchen einer Art sind ungünstig, das gibt Kloppe für den Schwächeren. Nimm - was aber bei den cyaneorhabdos sowieso sehr schwer festzustellen ist - lieber drei Männchen.
      Grüße aus Berlin

      Marco