Malawi Mbunas Hybriden vemeiden

    • Malawi Mbunas Hybriden vemeiden

      Hallo mitnander
      Heisse Frank , bin 49 und löse gerade mein Meerwasserbecken auf, was die letzten 5 Jahre eigendlich sehr gut gelaufen ist . Wollte zu Tropheus zurück die ich früher pflegte aber Mbunas jucken auch gewaltig.
      Und da habe ich ein grosses Problem .Wie vermeide ich Hybriden bei Malawi. . Mein aktuelles Becken 130x80 Breit x60 Hoch werde ich weiter benutzen ,Filterbecken wird ein bischen umgebaut.
      Mir ist es nämlich auch wichtig Nachzuchten zu tauschen , verkaufen etc ,einfach mit Aquarianern in Kontakt zu treten ,
      wie es bei Meerwasser auch ist.
      Mir ist es klar das ich WFNZ etc nehme. Aber wenn ich von jeder Art (Pseudotropheus, Labeotropheus ,Maylandia etc) nur eine Form habe ,dann ist doch eine Verpaarung ausgeschlossen - oder sehe ich das falsch.

      Danke und Gruss

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hoffe284 ()

    • Hi,

      problematisch wird es immer dann, wenn die Männchen verschiedener Arten sehr ähnlich gezeichnet sind. Von daher würde ich - natürlich unter Beachtung weiterer Faktoren wie Nahrungsansprüche - immer möglichst unterschiedlich aussehende Arten vergesellschaften, z.B. eine Art, bei denen die Männchen waagerechte Streifen haben, einmal mit senkrechten Streifen und eine Art, bei denen die Männchen einfarbig sind. Das ist natürlich kein absolutes "Muss", aber eine reltiv sichere Variante, um Hybriden zu vermeiden.
      Grüße aus Berlin

      Marco