treiben abgefressene Stiele von Anubia wieder aus???

    • treiben abgefressene Stiele von Anubia wieder aus???

      Moin meine Lieben,

      über den Urlaub haben meine Pfleglinge nicht wie geplant fasten wollen, sondern meine großen Bestände von Anubia abgefressen. Kein Blatt mehr dran.
      Die übrig gebliebenen Strünke sind knallgrün.

      Treiben die wieder aus???
      Wie kann ich die Pflanzen unterstützen ?

      oder soll ich die Strünke in die Erde packen und ermers ziehen?
      viele Grüße

      Axel

      UBB-Code
    • Hallo Axel!
      Ja , die treiben wieder aus.
      Und nicht in Erde setzen, da faulen die Wurzeln leicht.
      Servus
      Reinhard
      --------------------
      ca. 20 Becken zwischen 20 und 1300 Liter, im Wohnzimmer, Keller, Glashaus und auf der Terrasse mit Süß- und Meerwasser.
      Ein Schwimmteich, natürlich auch mit Fischen.
      Ganz neu Geophagus megasema Rio San Martin.
    • Thori schrieb:

      Anubias sind hart im Nehmen.
      Ich habe in meinem WA-Becken seit einiger Zeit erhebliche Mangelerscheinungen an meinen Anubias. Es beginnt mit gelben Rändern an einzelnen Blättern, abfaulende Stiele und Verlust einzelner Blätter bis zum abfaulen des gesamten Wurzelbereichs. Zeitgleich wurden die Pflanzen von Fadenalgen befallen, die einen kaum zu entfernenden Belag auf den Blättern bildeten. Letzteres ist nicht mehr zu beobacht, seitdem ich das Becken in mein neues 450er umgezigen habe.

      Die zeitweise Zugabe von diversen Düngemitteln (Mehr Eisenvolldünger als sonst und zusätzlich nacheinander Nitrat-, Phosphor-, Kaliumdünger) hat an all dem nichts ändern können.

      Irgendwelche Ideen an was es den Pflanzen mangeln könnte? :(
      Gruß Daniel

      :bild:
    • Moin Axel,

      Ahnung von Anubias habe ich nicht; aber warum sollten die sich anders verhalten als andere Pflanzen? Werden also sicher gerne wieder ausschlagen, wenn Du die verbliebenen Stengel in ein kleines Guppybecken mit viel Tageslicht umsetzt. Bei meinen 'Abgefressenen' hilft das immer.

      Ich pflege ja auch einige Arten, die gerne und viel Pflanzen fressen. Romana-Salat schmeckt denen eindeutig besser und so klappt es jetzt auch mit den Pflanzen.
      Besten Gruß aus Essen
      :top: Walther :top: :Vic: :top:
    • Hej Leute,
      mein Becken ist jezt pflanzenlos eingerichtet. Habe so viel olz im Becken dass nun für Pflanzen kein Raum mehr ist.
      Ich möchte ganz gerne Versuchen, die vorhanden Rhizome emers zum Treiben zu bringen.

      Aber wie macht man dass ?
      Erde oder nicht
      Hat da jemand Ideen?
      viele Grüße

      Axel

      UBB-Code
    • Hallo Alex!

      Die Profis verwenden Steinwolle.
      Servus
      Reinhard
      --------------------
      ca. 20 Becken zwischen 20 und 1300 Liter, im Wohnzimmer, Keller, Glashaus und auf der Terrasse mit Süß- und Meerwasser.
      Ein Schwimmteich, natürlich auch mit Fischen.
      Ganz neu Geophagus megasema Rio San Martin.