Mein Besatz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,
      gestern war ich bei meinem Händler des Vertrauens in Duisburg und habe die nachfolgenden Mittelamerikaner mitgenommen:
      1,1 M. uropthalmus 24/22 cm
      1,1 V, synspylum var. melanura 20/16 cm
      1,1 O. heterospila 10/6 cm
      1,1 P. loisellei 12/10 cm
      2 V. zonata, die ich aus einem Becken mit ca. 30 P. dovii gerettet habe.
      Die erstgenannten 4 Arten sind der Stammbesatz. Prämisse war es, eine möglichst harmonische Besetzung zusammen zu stellen, die sich in Form und Farbe aber unterscheiden. Die uros sind auch aufgrund ihrer Größe Chef im Becken, aber auf eine angenehme stressfreie Art und Weise. Die Farbe ist herrlich, für mich einer der schönsten Mittelamerikaner. Bilder sind soweit unter 1 MB beigefügt, weitere folgen.

      Schöne Pfingsten!
      Bilder
      • 1,0 heterospila.jpg

        377,37 kB, 1.567×1.366, 7 mal angesehen
      • 1,0 loisellei2.jpg

        415,99 kB, 2.091×1.064, 4 mal angesehen
      • loisellei paar.jpg

        656,89 kB, 2.337×1.361, 6 mal angesehen
      • o,1 uropthalmus.jpg

        985,25 kB, 2.665×1.712, 4 mal angesehen
      • paar heterospila.jpg

        944,66 kB, 3.267×1.331, 10 mal angesehen
      Gruß, Helge
      :mitt:
    • weitere Fotos, entschuldige mich für Qualität, sind alle mit dem Smartphone gemacht!
      Bilder
      • 1,0 uro.jpg

        92,51 kB, 623×318, 7 mal angesehen
      • 1,0 synspillum - klein.jpg

        454,8 kB, 1.258×708, 8 mal angesehen
      • 1,0 uro1.jpg

        375,57 kB, 1.258×708, 9 mal angesehen
      Gruß, Helge
      :mitt:
    • weitere Fotos
      Bilder
      • 0,1 synspillum.jpg

        432,17 kB, 1.258×708, 5 mal angesehen
      • urophtalmus synspilla (2).jpg

        981,49 kB, 1.718×1.329, 5 mal angesehen
      • o,1 uropthalmus.jpg

        985,25 kB, 2.665×1.712, 5 mal angesehen
      • zonata.jpg

        332,34 kB, 997×691, 10 mal angesehen
      Gruß, Helge
      :mitt:
    • vielen Dank, ja, ich bin froh, es nicht weit bis Duisburg zu haben. Thomas hat sein Geschäft noch erweitert, noch mehr zu sehen! Ich könnte noch 5 Becken aufstellen und es würde immer noch nicht reichen, ! Die Auswahl ist riesig, die Stockliste nicht unbedingt aktuell bzw. vollständig, das macht es aber auch so interessant, dort hin zu fahren. 8o
      Gruß, Helge
      :mitt:
    • Ja der Thomas hat schon sehr tolle Tiere. Gleich beim Eingang links oben herrliche Vieja melanura var synspila ( Belize ). Um die Ecke herum unten herrliche Vieja fenestrata. Und so geht es Schritt für Schritt. Minimum 2 Stunden und dann weiß man immer noch nicht was man mitnehmen soll ( den ohne geht ja fast nicht ).













      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • Sorry, aber das auf den Fotos sind keine reinrassigen melanurus (synspilus), da war ein bifasciata mit dabei!

      Betrifft die Fotos:

      1,0 synspillum - klein.jpg
      0,1 synspillum.jpg

      Das sind Vieja-Hybriden...

      Die tauscht Dir aber Thomas problemlos um, er hat genug reinrassige melanurus, ich war erst vor 3 Wochen dort.
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hallo Peter,
      danke für den Hinweis. Ich hatte vorher noch nie synspillum, von daher habe ich keine praktischen Erkenntnisse. Etwas verwundert bin ich aber doch, dass ein ausgewiesener Fachhändler für mittelamerikanische Cichliden Kreuzungen verkauft. ich blicke bei den vielen Standortvarianten von synspilum sowieso nicht durch. Wie kann ich erkennen, dass die von mir gekauften "synspillum" Kreuzungen sind? Danke im Voraus für etwas Aufklärung!
      Gruß, Helge
      :mitt:
    • Hallo Helge,

      Thomas ist ein absolut seriöser Händler, ich kenne ihn seit etwa 20 Jahren. Auf ihn lasse ich nichts kommen. Aber er hat mittlerweile (durch den letzten Anbau, ganz hinten, rechts) so viele Cichliden, dass das schon mal vorkommen kann.
      Hier mal typische Fotos beider Arten, bilde Dir dann bitte Deine Eigene Meinung.

      Bifasciata: 1, 2, 7, 10
      Melanurus (var. synspilus): 3, 4, 5 6, 8, 9
      Bilder
      • 13.JPG

        768,49 kB, 3.103×1.536, 2 mal angesehen
      • Vieja bifasciatus4.jpg

        119,58 kB, 640×426, 3 mal angesehen
      • 54 - Kopie.jpg

        564,22 kB, 1.721×1.148, 2 mal angesehen
      • 56.jpg

        912,42 kB, 3.456×2.304, 2 mal angesehen
      • Fische_August2014 118.JPG

        308,32 kB, 1.024×683, 2 mal angesehen
      • Juni2013 029.JPG

        792,84 kB, 1.728×1.152, 2 mal angesehen
      • Juni2013 043.JPG

        799,97 kB, 1.728×1.152, 2 mal angesehen
      • 1 028.JPG

        880,92 kB, 3.456×1.899, 2 mal angesehen
      • 1 032.JPG

        687,78 kB, 2.653×1.914, 2 mal angesehen
      • 1 026.JPG

        683,6 kB, 3.002×1.878, 2 mal angesehen
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hallo Peter,
      ich habe geschrieben, dass ich verwundert bin, ich habe niemandem etwas unterstellt oder vorgeworfen. Leider wird mir das aus deinen Fotos nicht besser erklärt. Mein Laienauge kann hieraus nichts eindeutiges herleiten, ich wundere mich, dass allenfalls mittelmäßige Smartphone-Fotos dir dazu reichen. Ich werde mit Thomas darüber telefonieren.
      Trotzdem danke.
      Gruß, Helge
      :mitt:
    • Hallo Peter,
      bei Betrachtung deines Bildes Nr. 6 sehe von der Form her ebenfalls eine Hybride, sieht von der Form dem bifasciata Bild 7 sehr ähnlich. Ich werde die von Thomas erworbenen "Vieja" behalten, auch um die Entwicklung verfolgen zu können.
      Von dem was ich gelesen habe, bestehen m.E. insbesondere aus dem synspillum/melanura und guttulatum/zonata Komplex noch Unklarheiten. Gibt es wirklich soviele Standortvarianten oder handelt es sich hierbei um Naturhybriden?Möglicherweise gibt es da noch viel Forschungsarbeit. ;)
      Gruß, Helge
      :mitt:
    • Hallo Helge,

      Du darfst mir schon glauben, dass ich Vieja Hybriden anhand von Handyphotos erkenne, schließlich fange ich Viejas seit 1992 immer wieder mal in der Natur. Alle von mir abgebildeten Tiere sind reinrassig, sie sollen nur zeigen, wie viele Varianten es gibt. Ich zeige Dir heute noch ein paar mehr.
      Du hast Thomas nichts unterstellt, ich wollte nur klarstellen, dass er ein seriöser Händler ist.
      Bei melanura (früher synspilus, bzw. 2 Arten) ist morphologisch alles klar, bei den sp. "Coatzacoalcos"/zonata/guttulata ist noch nicht alles klar, vermutlich wird das alles am Ende nur eine Art sein.
      Bild 6 und Bild 7 unterscheiden sich ganz klar am schwarzen Fleck des bifasciata (=zweifach gefleckt) in der Körpermitte, während melanurus auf Bild 6 hier keine schwarze Zone hat, melanurus hat dies manchmal, aber dann viel weiter oben, unterhalb der Rückenflosse...
      Unten mal 10 verschiedene melanurus, ich habe noch viel mehr, aber die Fotos müsste ich alle erst verkleinern.
      Bilder
      • 36.jpg

        815,96 kB, 3.456×2.304, 0 mal angesehen
      • 01.jpg

        424,52 kB, 1.024×683, 0 mal angesehen
      • 37.jpg

        295,34 kB, 1.024×683, 1 mal angesehen
      • 35.jpg

        833,75 kB, 3.456×2.304, 0 mal angesehen
      • 40.jpg

        136,41 kB, 1.024×683, 0 mal angesehen
      • 51.JPG

        980,25 kB, 3.008×2.000, 0 mal angesehen
      • 53.jpg

        224,49 kB, 1.024×683, 0 mal angesehen
      • 64.JPG

        802,14 kB, 3.065×1.790, 0 mal angesehen
      • 57.jpg

        197,96 kB, 1.024×683, 0 mal angesehen
      • 52.JPG

        214,95 kB, 1.024×683, 0 mal angesehen
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hallo Peter,
      danke für die weitere Aufklärung, jetzt erschließt es sich so langsam. Ich werde das vermutliche Paar auch aufgrund der sehr schönen Farbe behalten, evtl. Nachzucht überlasse ich den Mitbewohnern als Lebendfutter. Die verschiedenen Standortvarianten und die wohl damit einhergehende endemische Entwicklung im Melanura-Komplex ist schon erstaunlich. Da ist es für mich nicht ganz so einfach, Hybriden überhaupt zu erkennen.
      Ähnlich komplex wie bei den Amphilophus. A chancho, amarillo und hogabomoorum sind für mich eine Art, möglicherweise alles gestreifte citrinellum; sagittae sind für mich eine Farbmorphe von labiatus!
      So bleibt es aber auch spannend ;)
      Gruß, Helge
      :mitt:
    • Danke...aber bei den Amphilophus ist es noch komplizierter, gibt ja inzwischen mehr als 10 Arten im "citrinellus-Komplex" und ...nur so wenig dazu, labiatus ist ganz anders als sagittae, hogaboomorum passt am wenigsten in diese Gruppe...hier weiß ich aber zuwenig, da ich die selbst noch nie gefangen habe.
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hi Helge,

      und solltest Du doch umtauschen, denke daran direkt im Eingangsbereich links oberes Aquarium. Wurde ich ganz kribbelig - > Vieja melanura var. synspila (Belize ). Einfach ein Traum.
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold