Pflanzen sehen nicht gut aus...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pflanzen sehen nicht gut aus...

      Hallo,

      einige meiner Pflanzen sehen wirlich nicht gut aus, entweder braun, oder fast ganz durchsichtig bis hin zu löchern. Weiß jemand Abhilfe, bzw. woran es liegen könnte?

      Das Becken ist 360l mit wöchentlichen 40% Wasserwechsel.



      Viele Grüße & Danke!

      Skywalker
    • Hallo Skywalker,

      die Bilder, die Du gepostet hast, sind von einer Amazonaspflanze. Hast Du noch andere Pflanzen mit den gleichen Symptomen?

      Wenn alle Pflanzen das gleiche Problem haben, könnte die Ursache ein Nährstoffmangel sein. Womit düngst Du und wie oft? Wie sieht es mit Eisen und CO2 aus und zuletzt wie ist die Beleuchtung?

      Meist reicht es schon, dass einer dieser Punkte nicht ausreichend ist, um die Pflanzen kümmern zu lassen.

      Gruß

      Barbara
      Gruß

      Barbara
    • Danke schon einmal für das Feedback. Anbei weitere Fotos.


      Es sind nicht alle Pflanzen betroffen, aber doch ca. 75% und 2-3 Pflanzen sind auch schon ganz eingegangen u.a. auch der Brasilianischer Wassernabel / Hydrocotyle leucocephala.

      Beleuchten tue ich mit Juwel High Lite Color und High Lite Nature. Düngen tue ich JBL FerropolTabs.


      Viele Grüße,

      Christian
      Bilder
      • IMG_0299.JPG

        398,71 kB, 1.224×1.632, 4 mal angesehen
      • IMG_0296.JPG

        577,9 kB, 1.632×1.224, 3 mal angesehen
    • Zumindest die Pflanze von Bild 2 ist deutlich zu blass. Da fehlt wahrscheinlich Eisen und/oder Mangan.

      Bin mir nicht sicher, ob die Ferrotabs da richtig sind. Ich würde lieber einen flüssigen 24-Stunden-Dünger nehmen - z.B. Duplaplant24.

      Außerdem den Eisengehalt mal messen (ein paar Tage lang morgens und abends, damit man den Verbrauch einschätzen kann).

      Amazonas-Schwertpflanzen reagieren auch gut auf eine ausgewogene Lateritmischung unter den Wurzeln.

      CO2 bringt die Pflanzen dazu, schneller zu wachsen. Bei einem Mangel an Spurenelementen wäre das meiner Ansicht nach erst der zweite Schritt.
    • Hallo,

      ich denke auch, dass ein Flüssigdünger besser wäre als die Tabletten, wobei nach meiner Erfahrung auch ein guter Volldünger nach dem Wasserwechsel ausreicht. Auch die Zugabe eines Tagesdüngers macht sicher Sinn. Wie aber auch Lutz bestätigt hat, ist es die Kombination mit CO2, die Pflanzen zum wachsen und damit auch zur Sauerstoffproduktion bringt. Bio-CO2 ist da eine einfache und preiswerte Möglichkeit.


      Ich verwende z.B. schon seit vielen Jahren den "Profito" von Easy und "21 Elemente" von Söll, zusammen mit Bio-Co2. Natürlich wachsen da die Pflanzen zum Teil auch recht schnell, aber wenn man regelmäßig gärtnert, sieht es schön aus. Und die Fische mögen es, weil sie sauerstoffhaltiges Wasser und viele Verstecke haben.
      Gruß

      Barbara