C. grammodes auf 200x50 vergesellschaften

    • C. grammodes auf 200x50 vergesellschaften

      Hallo zusammen,

      seit einem guten Monat schwimmt ein noch kleines Pärchen Chiapaheros grammodes mit 15/12 cm bei mir.
      Ursprünglich wollte ich sie auf 430l oder 450l im Artbecken halten, oder falls möglich mit 1/1 Amatitlania Variante HRP vergesellschaften.
      Nun überlege ich schon länger, meine Wohnung etwas umzumöblieren. Und wenn ich schon am Becken umstellen bin, kann ich auch gleich ein neues aufstellen.

      So hätte ich die Möglichkeit ein 200x50x50 Becken zu stellen und frage mich, was ich neben oder auch anstelle der Amatitlania dazu setzen könnte. Gerne auch was, das die Jungfische der grammodes dezimiert. Die haben jetzt schon genug :love: .
      Gehen größere Lebendgebährende? P. mexicana und X. eiseni finde ich toll.

      Ob und welche Cichliden gehen? V. hartwegi wäre toll, wird wohl aber zu groß und schwimmfreudig sein, oder?
      Wie sieht es mit Cribroheros aus? Zu empfindlich?

      Da ich noch diverse weitere Arten, die mir gefallen, aufzählen könnte und Mittelamerika in vielen Teilen Neuland für mich ist, bin ich für Vorschläge offen.


      Kurz und knapp: Was kann ich mit 1/1 C. grammodes auf 200x50 vergesellschaften?
      Viele Grüße
      Malte
    • HAllo zusammen,
      schön zu hören dass noch jemand Interesse an den tollen Fischen hat.
      Mein größtes Männchen habe ich auf 25cm!! bekommen. Somit, und ihr Verhalten, zähle ich sie nicht mehr zu den "Kleinen".
      500 Liter sehe ich als Minimum. Allerdings wird es dann mit Vergesellschaftung schwierig. Besser sind größere Aq und eine Gesellschaft mit Vieja-Arten.
      Hier mal aus dem Staub der "Report"

      Vielleicht kann ich ja nächstes Jahr mal ein paar Kleine von dir bekommen?
    • Malte I. schrieb:

      Hallo Peter,

      das ist natürlich unschön.


      Aber mal ganz einfach gefragt: Kann das nicht bei den meisten Mittelamerikanern passieren?
      Es kann bei einigen passieren, aber diese beiden Arten kommen auch in der Natur sympatrisch vor und bislang berichtete niemand über Naturhybriden von beiden Arten.
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hallo Michael,

      bei den Vieja kämen für mich wohl nur hartwegi oder breidohri in Frage.
      Hypsophrys nicaraguensis gefällt mir auch gut...

      Mir fehlt einfach das Gefühl, wer mit wem geht und wer nicht etc. Aber ich habe ja genug Zeit.

      Wenn das mit dem Aufziehen klappt, kannst du gerne welche haben.
      Aber ich werde wohl wenn eher wenige Junge versuchen aufzuziehen, da ich nicht glaube, dass man sie mir aus der Hand reißen wird. Nicht dass das was neues für mich wäre...

      Die Mutter verteidigt bisher überragend, verglichen mit allem was ich so kenne. Trotzdem wurde der Großteil während eines WW gefressen. Es sind aber noch ca. 40 Stück da.
      Würde mich aber nicht wundern, wenn die nächsten Jahr schon wieder neue machen.





      @ Peter,
      das ist gut zu wissen.
      Viele Grüße
      Malte