Projekt 160cm x 60cm x 60cm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Morgen allerseits

      Was kann ich noch tun, um den Herotilapia multispinosa die Scheu noch mehr zu nehmen. Mittlerweile ist so viel Holz im Becken, da sieht man die Fische fast nicht mehr. ^^ Fakt ist: Wenn niemand im Raum ist, kleben Sie förmlich an der Scheibe. Sie kleben an der Scheibe in Vollfärbung wenn ich abends auf dem Sofa sitze und mich nur wenig bewege. Sie kleben an der Scheibe, wenn wir am Mittagstisch sitzen. (da habe ich seitlich Einsicht ins Becken) Kaum schaut jemand ins Becken oder steht bzw vom Mittagstisch auf, sind alle Vier "verschwunden". Ich interpretiere dass sie sich eigentlich wohl fühlen, sonst würden sie ja nie knallgelb leuchten und ihr Revier verteidigen.

      Es ergibt sich mir keinen Sinn dahinter. Zudem weiss ich nicht was ich noch tun kann.

      Wasserwerte pendeln zwischen KH5 und KH8, Microsiemens zwischen 300 und 400. Temperatur je nach Jahreszeit von 23° bis 28°. PH ist ziemlich stabil bei 7 - 7.5. Wasserwechsel im Schnitt alle 14 Tage. Kann auch mal drei Wochen sein. Gedüngt wird mit einem Flüssigdünger von Tropica, sonst gehen mir sogar die wenige Planzen ein. (Hauptsächlich Schwimmpflanzen) :S N

      Beifische sind mittlerweile:

      1x L-01
      4x L-15
      1/3 Schwertträger
      1/1 Cryptoheros sajica

      Habt ihr noch eine Idee? Soll ich 10-12 Schwerträger einsetzen? Aufstocken der Regenbogenfische sehe ich nicht so. Eine weitere Buntbarschart einsetzen auch weniger. Foto folgt baldmöglichst.

      Grüsse RC
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Hallo Rubens,

      bei mir war es ähnlich. Multispinosa sind sehr scheu. In der Gruppe fühlen Sie sich wohler und zeigen sich auch mehr.
      Hatte 6 Tiere ( 3/3 ) mit 3/3 Thorichthys Meeki, da haben die Multispinosa sämtliche scheu komplett abgelegt.
      Daher am besten als Gruppe mit anderen Cichliden und genug Beifischen ( Lebendgebährende Wildformen ) dann zeigen sich die Regenbogenbuntbarsche auch.

      Mfg Tobi
      Bilder
      • BBA93394-B04F-4C4D-8B28-67106E58C9B1.jpeg

        39,43 kB, 300×200, 59 mal angesehen
    • guten Morgen,

      es sind nun 15 Schwertträger im Becken und es ist ziemlich Gewusel im Aquarium. Dennoch zeigen sich die Regenbogenfische nicht viel öfters. Sie zeigen sich zwar, doch weiterhin flitzen sie bei der kleinsten Bewegung unter die Unterstände. Ich habe viel Holz im Aquarium. Ist es eventuell eine Möglichkeit weniger Verstecke anzubieten? Auch mit der Beleuchtung bin ich relativ schwach unterwegs. Das Becken ist alles andere als hell.
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Servus,

      das Verhalten spricht doch für gesunde Fische.

      Falls Du das wirklich so schlimm findest, wäre meine Empfehlung mal alle Wurzeln und Steine raus zunehmen und die Fische sehr hell zu setzen.

      12h am Tag volle Pulle Licht.. nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sollten die Tiere dann nicht mehr so schreckhaft sein.

      Wir haben z.B. durch das Entfernen von Baumstämmen und Felsen in Koiteichen Fische von nicht sichtbar zu handzahm bekommen..

      Fische sind meist bei wenig Gesellschaft scheu, Licht und Schatten spielen natürlich auch eine Rolle.

      Letztendlich sehen Deine Tiere eine potenzielle Bedrohung und reagieren entsprechend.

      Durch das Entfernen von Rückzugsmöglichkeiten lernen Sie, dass auch ohne sich zu verstecken nichts passiert.

      Salmler würden bestimmt auch helfen die Scheu zu nehmen.

      Ich persönlich würde das so lassen, spätestens bei der Brutpflege wird sich das Bild ändern..

      LG

      p.s. meist sind die Fische die sich nicht so gerne präsentieren die, die am längsten Freude machen
    • Moin,


      luzz schrieb:

      Ist es möglich, dass Fenster oder Zimmerbeleuchtung deinen Schatten ins Aquarium werfen?
      Ich erinnere mich: Ich hatte mal ein ähnliches Problem - bis ich feststellte, daß das Becken gegenüber dem Zimmerfenster an der Wand stand und meine Fische immer zusammenzuckten, wenn sie mich (als dunklen Schatten) vor dem hellen Fenster sahen.
      Das wäre das Erste, was ich ändern würde.
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • guten morgen

      aus unerklärlichen Gründen… Sind die Fische sichtlich weniger scheu. Keine Besatzaenderung. Keine grosse Aenderung der Einrichtung. Die Regenbogenfische verschwinden immer noch wenn man ans Aquarium kommt. Sie kriechen aber dann relativ rasch wieder hervor. Beim Fressen können die Kinder vor dem Becken umherwuseln ohne dass es die Fische zu stören scheint..

      Ganz komisch. Danke für Eure Tipps. Vor allem der mit dem Lichteinfall könnte durchaus einen Einfluss haben.
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • voila eine ansicht und ein kurzes video kurz vor dem umschalten auf nachtmodus.

      Bilder
      • D8144E51-7FCB-4CA5-B3F6-6E802045497E.jpeg

        455,91 kB, 1.817×869, 18 mal angesehen
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rubens ()