Projekt 160cm x 60cm x 60cm

    • Servus Chris,

      und erstmal ein gesundes neues Jahr!

      Beide Arten passen gut zusammen und haben sicher auch im Verkaufsbecken des Händlers harmoniert. Es ist wichtig, dass man sich da beim Herausfangen wirklich Zeit lässt, um möglichst Paare zu erwischen, da sich ja schon welche gebildet hatten.

      Die beiden Th. ellioti sind auch ein Paar? Weibchen haben bei dieser Art häufig einen schwarz-blauen Dorsalfleck, Männchen hingegen nur sehr selten und niemals in dieser Ausprägung. Gibt aber auch dorsalfleckenlose Weibchen, das kommt auf den Stamm an...

      Mit H. multispinosa und deren Scheu verhält es sich ähnlich, hatte von denen schon mal eher scheue Tiere (gelbe Variante), und auch mal ganz zutrauliche (orange Variante) - das ist recht individuell. Wichtig ist, dass sie einen Ort im Becken haben, an den sie sich völlig zurückziehen können, wenn sie es für nötig empfinden (Wasserwechsel etc.). Das verhindert panisches Umherschießen und gibt ihnen Sicherheit.
      Sie werden aber sicher zutraulicher mit der Zeit, da die Th. ellioti zutraulich sind, und die Lebendgebärenden sicher auch (ich empfehle immer Poecilia gillii, die kennen keine Scheu) - das wirkt sich auch positiv auf deine H. multispinosa aus.

      Man muss halt am Anfang ihnen etwas Ruhe gönnen und vorallem generell im Futter eher knapp halten - Überfressen ist für beide Arten nicht so gesund.

      Viele Grüße
      Chris