Projekt 160cm x 60cm x 60cm

    • hallo chris

      das ist schwemmholz aus der rhone. habe 2-3 ehr lange äste genommen und mehrere kleinere die teilweise schon am boden liegen.

      gruss rc
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • guten abend

      im moment startet der nitritpeak. anzeige ist leicht gelblich.

      mit dem besatz zerbrech ich mir den kopf. möglichkeit:

      1/1 th. meeki
      1/1 h. multispinosa
      2/6 xiphophorus (k.a welche)
      und dann welse. evtl l-183 ancistrus dolichopterus. anzahl kommt auf die grösse des welses darauf an. sturisoma fallen weg. zu skurril. stelle mir eher einen dunklen typ vor. kein grossartiger raspler und einer der die pflanzen nicht zu sehr beansprucht. muss nicht zwingend MA sein.

      eine andere möglichkeit:
      1/1 h. nicaraguensis
      1/1 c. nanoluteus
      2/6 wagtail /korallen-platies
      plus wels

      mal schauen was noch so durch meinen kopf gehen wird.

      die reihenfolge des einsetzens ist hingegen klar. lebendgebährende, dann beide buntbarsche und zum schluss der wels.

      grüsse rc
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Servus zusammen,

      @ Phil:
      Na dann scheints zu genügen... - schön, dass es hier so aufmerksame Leser gibt.

      @ Chris:
      Hast du das Schwemmholz irgendwie vorbehandelt?

      Zu deinen Vorschlägen - würde klar zu "Vorschlag 1" tendieren - anstatt Xiphophorus haben sich bei mir jedoch Poecilia gillii als Beifische stets wesentlich besser bewährt (kann sein, dass ich das auch schon mal erwähnt hab... bevor wieder ne Rüge kommt...). Da bei 2/6 jedoch ein Männchen der klare Verlierer ist, würde ich eher zu 4/6 (oder mehr) raten.
      Bzgl. Welsen überlasse ich anderen das Feld - sollte jedenfalls etwas robustes sein.

      Viele Grüße
      Chris
    • hallo chris

      das grosse schwemmholz kam direkt ins becken. die kleinen stücke habe ich in einer tonne 2-3 wochen gewässert.

      grüsse
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Servus zusammen,

      @ Phil:
      Na, dann stellen meine Postings (oder deren Anzahl) zumindest für dich ja eine echte Herausforderung dar. Aber wenn dich meine Beiträge gar so sehr stören, dann überspringe sie doch, es wäre alles so einfach...

      @ Marco/alle:
      Es liegt mir fern, hier etwas Sinnfreies von mir zu geben. Im Gegenteil, meine Intention ist es, zu helfen und Erfahrungen zu teilen.
      Und es geht mir auch nicht um "Masse statt Klasse".

      Aber vielleicht ist zu großes Engagement hier ja zumindest von manchen nicht gewünscht...., Roland wurde für seine hochinteressanten Beiträge (Umweltverschmutzung etc.) ja auch nicht nur einmal gerügt.
      Ja wenn mich ein Posting nicht interessiert, dann überspringe ich es, oder setzte den "ungeliebten Teilnehmer" auf die Ignorierliste, damit ich mir seine geistigen Ergüsse nicht antun muss, oder was auch immer...

      Nur so viel dazu von meiner Seite.

      Viele Grüße
      Chris
    • guten abend

      welche buntbarsch bleibt denn bei ca 20 cm stehen?

      von den thorychthys gefällt mir das rot vom t. meeki. die anderen glitzern ziemlich fest. das ist nicht so mein ding. gibts vielleicht ganz blaue von denen?
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Servus Chris,

      der blaueste Thorichthys ist meines Wissens die "Lago Izabal"-Variante von Th. aureus. Jedoch auch ein recht "glitzernder" Fisch.

      Blaue Cichliden bis maximal 20 cm wären wohl diverse Andinoacara-Arten aus dem Formenkreis um Andinoacara pulcher. Das Vorkommen dieser Arten erstreckt sich vom nordwestlichen Südamerika bis nach Panama. Am Gängigsten sind wohl A. pulcher oder A. latifrons, welche hervorragend zu Th. meeki passen. Aber es gibt auch noch etwas seltenere Arten wie A. sp. "Cuchivero" oder A. sp. "Cascajal":

      Viele Grüße
      Chris
    • Lieber Chris,

      A. nonoluteus würde ich auch nicht mit H.nicaraguensis vergesellschaften. Wo Chris es gerade erwähnt: die Andinoacara Sp.Cascajal sind wirklich leutend blau, ganz im Ggs. zu anderen Andinoacara-Varianten. Bilder hatte ich mal bei meiner ersten Aquarium-Vorstellung eingestellt. Bei Tillmann sind die immer zu beziehen (wenn auch nicht ganz günstig ...)
      Die Vergesellschaftung sollte prima klappen. Sie sind nicht so schwimmfreudig und eher ruhig. Können aber schonmal einen Schwerträger vernaschen ...
      Ins "Blaue" fällt mir sonst noch Cribroheros robertsoni ein ...
      salduos,
      Olaf
    • hallo zusammen,

      ich danke euch für eure grosse Unterstützung. Es ist aber weiterhin schwierig den richtigen Weg zu finden. ich glaube aber dass meine Fischwahl so langsam zusammen kommt.

      wie Ihr sicher bemerkt habt, suche ich eher nach Fischen mit intensiven Farben. Einerseits möchte ich die Farben gelb, rot, und blau vorfinden. Der gelbe Anteil soll der h. multispinosa oder der cryptoheros nanoluteus bilden. Den roten Anteil würde der Th. meeki darstellen. Darüber hinaus sollten lebendgebärende den Blau-Anteil ausmachen. es kommt langsam..

      bezüglich wels hat wirklich keiner einen tipp?
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Servus Chris,

      blaue Lebendgebärende? Poecilia gillii oder Limia perugiae haben einen gewissen metallischen Glanz, wenn du das meinst?

      Vielleicht würde es auf der Beckengröße ja sogar mit drei Cichlidenpärchen klappen - H. multispinosa (gelb), Th. meeki (rot) und Andinoacara sp. "Cascajal" (blau). Da verteilen sich die Aggressionen auch etwas besser, nur eine gut strukturierte Einrichtung ist wichtig.

      Auf Welse würde ich persönlich verzichten - sind aber auch echt nicht mein Gebiet.

      Viele Grüße
      Chris
    • Hallo zusammen,


      das Becken läuft jetzt seit circa drei Wochen. Die Wasserwerte haben sich wie folgt entwickelt:

      kh6
      leitwert 385-395
      ph um die 7

      ich hoffe das ich in der nächsten Woche kein Nitrit mehr nachweisen kann. Danach mache ich einen grossen Wasserwechsel, bevor ich die ersten Bewohner einsetze.

      ich möchte es nun mit folgendem Besatz versuchen:

      1/1 thorichtys meeki

      1/1 c. nanoluteus oder h. multispinosa: ich muss beide Fischarten zuerst live sehen und entscheide mich dann spontan

      3. buntbarsch-art lasse ich im moment weg.

      3/7 tuxedo-platies
      die Platies setze ich als erstes ein. Ich hoffe das die jung eingesetzten Barsche diese dann nicht als Futter an sehen. dies funktioniert ja bei vielen Bundbarschen und eher kleinwüchsigen bei fischen.
      ich möchte definitiv welse einsetzen. Die sollen die wurzeln abgrasen und ein wenig Reste vertilgen. wenn ich nichts passendes finde bleibt es bei einem 0815 Wels. (a. dolichopterus) wie gesagt lasse ich mir da Zeit. Diese können auch als letzte Fische eingesetzt werden.
      eigentlich habe ich mich jetzt ja wiederholt...


      ich wünsche euch einen schönen Abend.
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rubens ()

    • Servus Chris,

      da bei nur zwei Cichlidenpärchen eine unschöne 2:2-Situation entstehen kann, würde ich dir zu drei Pärchen raten - meine Empfehlung geht entweder in Richtung 1/1 Th. meeki und 2/2 H. multispinosa, oder aber je ein Pärchen Th. meeki, H. multispinosa und Andinoacara sp. "Cascajal" (oder eine ähnliche Art).

      Das mit den Platies musst du probieren - ich persönlich hätte größere/lebhaftere Lebendgebärende genommen.

      Viele Grüße
      Chris
    • hallo zusammen,

      leider ist Nitrit immer noch messbar. Daher konnte ich noch keine Fische einsetzen. Mittlerweile sind es mehr als drei Wochen, seitdem das Aquarium läuft. ich bin mir nicht sicher, aber vielleicht habe ich eine "verloren" weil ich einen Teilwasserwechsel gemacht hab. (ca. 240 l)

      Geduld des aquarianers bester Freund zugleich auch sein größter Feind..

      schöne Woche
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken