Projekt 160cm x 60cm x 60cm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Servus Chris,

      Regenbogencichliden sind einfach so - würde ich jetzt mal sagen. Da sie sich gegenseitig mit ihrer Scheu anstecken, würde ich nicht mehr als 1 oder 2 Pärchen von ihnen pflegen, also nicht auf 5 aufstocken, sondern maximal auf 4.
      Bei mir hat es damals geholfen, wenn sie eine Rückzugsmöglichkeit im Becken haben, hinter die sie sich wirklich "unsichtbar" zurückziehen können, wenn sie erschreckt werden. War in meinem Falle eine sehr große Tonschale, die ich hinter einer Wurzel platziert hatte.

      Aktive Beifische helfen auch - falls deine Th. maculipinnis noch keine Tendenzen zur Paarbildung zeigen, ist das Aufstocken auf 4 eine gute Idee.

      Viele Grüße
      Chris
    • thorichtys elliotti oder anders gesagt t. malcupinnis ist nicht die frage. es ist ja derselbe fisch. aber geschlecht? ich erkenne keinen fleck ab der rückenflosse. es sind 2 tiere die keine agressionen gegeneinander zeigen. sie schwimmen aber jeweils uninteressiert aneinander vorbei. stehen aber auch oft zusammen.
      Bilder
      • D957F661-EB8E-40A1-89D4-7D559A9BEC28.jpeg

        722,13 kB, 2.320×1.535, 1 mal angesehen
      • 72BBBCBE-D356-4939-A35A-914CE8094DA1.jpeg

        741,86 kB, 2.288×1.432, 1 mal angesehen
      • 4F3FFB1D-C7A6-4E5C-B7A9-422535B9DCC3.jpeg

        469,08 kB, 2.026×1.025, 1 mal angesehen
      • 2CFD3A1C-8975-45F9-BDAE-2724CC15D6B1.jpeg

        499,15 kB, 1.576×1.252, 1 mal angesehen
      • 6239F980-72E1-46F0-A5A5-F92664B3DD8B.jpeg

        544,63 kB, 969×2.114, 2 mal angesehen
      • D487F6D1-92A3-49C1-80FE-89FC09D6D009.jpeg

        451 kB, 1.401×1.410, 2 mal angesehen
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • guten morgen,

      mein Aquarium läuft tipptopp. Dennoch verschwinden immer wieder platies... einige sehen auch ein wenig zerzaust aus. am Tag erkenne ich nicht dass diese gejagt werden. Ich glaube das diese in der Nacht schlafen und dann von den barschen attackiert werden. aber davor habt ihr mich ja zur Genüge gewarnt.

      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • es ist der grössere thorychtis! der sieht so vollgefressen aus und ihm ist sichtbar zum kotzen!

      er kann auch nicht richtig mehr schwimmen. er taumelt durchs becken. ist ampathisch.

      der fisch ist ca 7-8cm gross. die platies 3-4 cm!

      ps: jetzt ist er gestorben.
      Bilder
      • 74A2A752-B818-43A3-9820-6A579BE3EB4A.jpeg

        685,4 kB, 2.198×1.535, 5 mal angesehen
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rubens ()

    • Guten Tag allerseits,

      Ich glaube ich gebe es mit den Platies auf. Die Mittelamerikaner sind für diese zu aggressif..(C. sajica) Auch wirkt das Aquarium leer und die H. multispinosa sind sichtlich scheuer geworden. Es sind nur noch drei Platies übrig. Einige sind mir in die Strömungspumpe gelangt. Diese ist zwar hinter der Rückwand versteckt, doch die Lebendgebährenden haben noch so jedes Loch erwischt. Wobei ich davon ausgehe dass nächtliche Attacken der Bubas dafür sorgen, dass die Platies in Panik hinter die Rückwand schwimmen /springen. Eine neue Pumpe sorgt bald dafür, dass keine Fische mehr geschreddert werden.

      Auf der Liste habe ich nun Poecilla Gilli, Schwertträger und ua auch Priapella intermedia. Könnte das klappen..? Erfahrungen eurerseits?

      Grüsse RC
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Hi Chris,

      ich habe das gleiche Problem aber keine Lösung. 120cm Becken, C. nanoluteus mit Platys. Letztere sterben regelmäßig, teilweise ebenfalls in der 2000l/h Strömungspumpe :( Pumpe habe ich mittlerweile rausgeworfen, hoffe die restlichen Tiere halten sich jetzt.
      Gruß Daniel

      :bild:
    • meine platies sehen dann teilweise über nacht ziemlich zersaust aus. am tag habe ich noch selten attacken gesehen. an den wasserwerten kann es ja nicht liegen. die kommen ja mit jeglichem wasser aus. fressen tun sie auch normal. tagsüber schwimmen sie im oberen beckenbereich, dahin kommen die barsche selten.
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Rubens schrieb:

      meine platies sehen dann teilweise über nacht ziemlich zersaust aus. am tag habe ich noch selten attacken gesehen. an den wasserwerten kann es ja nicht liegen. die kommen ja mit jeglichem wasser aus. fressen tun sie auch normal. tagsüber schwimmen sie im oberen beckenbereich, dahin kommen die barsche selten.
      Ich habe auch Schwerträger drin, die kommen nicht mit den Cichliden in Konflikt. Ich weiß Kreuzungsgefahr, aber in dem Becken kommt eh kein Nachwuchs hoch.
      Gruß Daniel

      :bild:
    • Hi Chris,

      Rubens schrieb:

      hast du es mal mit banderolenkärpfling versucht..? poecilla gilli? oder sonst einem segelkärpfling?
      ich bin noch ziemlich frisch im Mittelamerikathema. Ich halte nur C. nanoluteus, T. maculipinnis, X. hellerii und eben ein paar Platys (verteilt auf zwei Becken). Segelkäprflinge muss man doch in Brackwasser halten oder? Davon ab werden die ja relativ groß (bis zu 18cm?), die dürften sich demnach nicht so leicht verputzen lassen wie junge Platys.

      Derzeit beschränkt sich mein MA-Becken noch auf nur 270l. Um den Jahreswechsel herum tauschen meine Mittelamerikaner dann das Becken mit meinen Westafrikanern und dann stehen 540l auf 150*60*60 zur Verfügung. Das kommt ja deinen Abmessungen sehr nah.
      Gruß Daniel

      :bild:
    • hallo,

      von den kleinen mittelamerikanern sieht man wenige biotope resp artenbecken. schwierig sich ein bild zu machen. vor allem was beifische betrifft sind kaum infos erhältlich.
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Vanjimmy schrieb:

      Hey!

      Zu der Thematik ist gerade bei Panta Rhei ein sehr gutes Buch erschienen. Googel mal nach Lee Nuttal, soweit ich weiß soll der seine Becken auch online haben.
      hallo

      toller input danke! sein youtube-channel ist sehenswert.
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Moin, moin,

      MrR schrieb:

      Derzeit beschränkt sich mein MA-Becken noch auf nur 270l. Um den Jahreswechsel herum tauschen meine Mittelamerikaner dann das Becken mit meinen Westafrikanern und dann stehen 540l auf 150*60*60 zur Verfügung. Das kommt ja deinen Abmessungen sehr nah.
      Es ist vollbracht:



      Gruß Daniel

      :bild:
    • so mal alle vier regenbogencichliden mit dem handy erwischt. die schwertträger haben den bewohner etwas die scheu genommen.
      Bilder
      • 795C1F9A-88B6-4D00-965D-C21B511D2AD3.jpeg

        632,03 kB, 2.180×1.007, 8 mal angesehen
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken