Projekt 160cm x 60cm x 60cm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Servus Chris,

      und erstmal ein gesundes neues Jahr!

      Beide Arten passen gut zusammen und haben sicher auch im Verkaufsbecken des Händlers harmoniert. Es ist wichtig, dass man sich da beim Herausfangen wirklich Zeit lässt, um möglichst Paare zu erwischen, da sich ja schon welche gebildet hatten.

      Die beiden Th. ellioti sind auch ein Paar? Weibchen haben bei dieser Art häufig einen schwarz-blauen Dorsalfleck, Männchen hingegen nur sehr selten und niemals in dieser Ausprägung. Gibt aber auch dorsalfleckenlose Weibchen, das kommt auf den Stamm an...

      Mit H. multispinosa und deren Scheu verhält es sich ähnlich, hatte von denen schon mal eher scheue Tiere (gelbe Variante), und auch mal ganz zutrauliche (orange Variante) - das ist recht individuell. Wichtig ist, dass sie einen Ort im Becken haben, an den sie sich völlig zurückziehen können, wenn sie es für nötig empfinden (Wasserwechsel etc.). Das verhindert panisches Umherschießen und gibt ihnen Sicherheit.
      Sie werden aber sicher zutraulicher mit der Zeit, da die Th. ellioti zutraulich sind, und die Lebendgebärenden sicher auch (ich empfehle immer Poecilia gillii, die kennen keine Scheu) - das wirkt sich auch positiv auf deine H. multispinosa aus.

      Man muss halt am Anfang ihnen etwas Ruhe gönnen und vorallem generell im Futter eher knapp halten - Überfressen ist für beide Arten nicht so gesund.

      Viele Grüße
      Chris
    • weitere impressionen
      Bilder
      • 3BCD86AA-3DEF-4B19-8778-1FC740E31BE6.jpeg

        523,97 kB, 1.652×1.234, 13 mal angesehen
      • 5C2F7E57-A3BC-4236-98FA-8AA17D4DECEA.jpeg

        614,6 kB, 1.180×1.678, 13 mal angesehen
      • 7E82A562-458B-402E-BB89-B770581C3A1C.jpeg

        597,55 kB, 2.716×987, 19 mal angesehen
      • 607A7DAF-8A38-44B0-9FF6-A732A20626A5.jpeg

        941,1 kB, 2.278×1.524, 15 mal angesehen
      • 4B0F6FF4-B49D-44A7-ABDD-C76C497C99B5.jpeg

        909,83 kB, 2.826×1.535, 13 mal angesehen
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Servus Chris,

      gefällt mir :)
      Klar sind die Platys Geschmackssache - ich hätte Poecilia gilli genommen - aber der Gesamteindruck ist toll.
      Die H. multispinosa sind defintiv geschlechtsreif, bei den Th. ellioti dauert es noch etwas - wie viele Tiere je Art hast du genommen?

      Viele Grüße
      Chris
    • das sind die beiden.
      Bilder
      • CA976348-9523-4174-9F7A-ACD4223A9C81.jpeg

        936,24 kB, 2.048×1.768, 10 mal angesehen
      • 7475AF30-4A2A-4809-BCA5-727C15778F36.jpeg

        523,97 kB, 1.652×1.234, 10 mal angesehen
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Servus,

      ein schönes Becken in dem Video - bin ganz begeistert! :)

      Das mit dem sicheren Multispinosa-Pärchen hast du sehr richtig erkannt - sie verteidigen auch schon ihr Revier, jedoch nehmen sie nicht das ganze Becken in Beschlag, so solls sein.
      Die anderen beiden Multispinosa könnten auch ein Pärchen sein, sieht mir auf die Ferne ganz danach aus - eine Video-Nahaufnahme könnte da noch mehr Genauigkeit liefern.

      Und die Th. ellioti - das größere Tier ist ganz sicher ein Männchen, das kleinere könnte sogar ein Weibchen sein - nicht alle Weibchen haben einen Dorsalfleck und sie verhalten sich im Video sehr harmonisch miteinander.

      Einfach mal etwas abwarten - es sieht alles in allem sehr gut aus - doch viel besser als dein erster Besatz, oder?

      Viele Grüße
      Chris
    • Moin,

      sehr schönes Becken und ein gut gewählter Besatz.

      Ich mache mir auf Dauer allerdings Gedanken um die Platies.
      Michael Pillak hat mir gestern noch berichtet, das er ein Wildfangpärchen T helleri hat welches jetzt schon m die fünfzehn cm beim Männchen hat und die Tendenz zu zwanzig cm und mehr.
      Da sind dann Platies nicht mehr sicher.

      Ich finde es gut, dass es keine pulcher geworden sind. Das wäre nicht wirklich passend gewesen.
      viele Grüße

      Axel

      UBB-Code
    • guten morgen,

      danke für euer feedback. das eine päärchen hat schon das dritte gelege seit anfang januar.. das revier ist relativ klein. sie verjagen aber alle ziemlich rabiat. am meisten aber die beiden anderen multispinosa.
      auch scheu sind sie noch. wobei fische schon suspekt sein können. nach dem einsetzen waren die 4 ziemlich scheu. das päärchen hat aber dann bald angefangen ein revier zu beziehen. die scheu verloren sie allmählich. die zwei anderen waren erst einige zeit später öfters zu sehen. kaum eine bewegung im wohnraum und die kollegen waren weg. dauerte etwas länger. dann habe ich einen wasserwechsel gemacht. ist ja eigentlich förderlich.. denkste, die fische wieder scheu wie sau. wiederum die beiden einzelnen viel mehr als das paar. gestern habe ich dann 20 liter wasser gewechselt. (filterauslass reinigen etc) und die zwei ängstlichen stehen seither in normalfärbung praktisch immer an der frontscheibe..nicht logisch!

      die thorichtys schwimmen eher selten miteinander. der eine ist auch noch sehr klein. die farben des grösseren sind aber schon ganz toll. sie haben auch noch kein revier. in der beckenmitte werden die kiemendeckel aber schon mal aufgestellt!

      bei den platies kommen sogar junge durch. sie sind wie gewohnt gar nicht scheu. auch die L-15 sind im ganzen Becken unterwegs. das sind einfach hanmer welse.

      interessant: per zufall habe ich festgestellt das mein ausgangswasser zwischen kh8 und kh5 schwankt.. ich habe jetzt lange keine werte mehr gemessen ubd letztens zeigt mir der kh-test 5 an. muss jetzt das halt über einen längeren zeitraum beobachten. gross ändern wird sich für die fische nichts.

      das becken ist im moment sehr harmonisch. ich bin zufrieden.


      guten wochenstart!
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • guten morgen

      meine drei verbliebenen herotilapia multispinosa sind immer noch scheu. trete ich in den raum, flitzen sie sofort weg. bin ich vor dem tv und bewege mich wenig, ziehen sie meist zu dritt im becken umher. die färbung ist meist dunkel. gelb/grau bis schwarz. die typische gelbfärbung mit dem schwarzen strich zeigen sie aber auch.

      was kann ich für die drei gesellen tun?

      ms 470 / kh6 / ph 7.5

      1. mehr tiere einsetzen?
      2. mehr platies einsetzen?
      3. mehr geäst und schwimmpflanzen?
      4. ernährung umstellen? (aktuell geht es von flockenfutter bis frostfutter, ab und zu gurke)
      5. wasserwerte nicht gut? sollte ja alle eigentlich passen.
      6. becken umstrukturieren?

      die thorychtis, platies und L-15 zeigen sich in ihrer besten form.

      danke im vorausund grüsse
      RC
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Hallo Chris,

      mehr Besatz nimmt die Scheu, ist aber M.E. optisch nicht so reizvoll. Die Platies werden ja ohnehin mehr .
      Am Futter und an Wasserwerten wird es nicht liegen.
      So viel umdekorieren würde ich auch nicht - sieht ja recht stimmig aus. Vielleicht noch ein paar dunkle Feldsteine mit dazu und etwas weniger Licht. Schwimmpflanzen würden dazu auch taugen.
      Viele Grüße
      Lutz


      Es gibt Wirklichkeiten, die selbst vom Fernsehen nicht totzukriegen sind.
      (Hans Bernhard Schiff, 1915-1996)
    • Moin Chris,

      in meinem SA Becken hat eine schwächere Beleuchtung geholfen. Auf dem letzten Foto sehe ich Froschbiss(?), der dürfte doch mit etwas Zeit die ganze Oberfläche bedecken. Darauf würde ich warten :)

      Ein Bekannter schwört darauf, die Seitenscheiben abzukleben. Soll den Tieren mehr Sicherheit vermitteln.
      Gruß Daniel

      :bild:
    • Servus Daniel,

      diese Erfahrung habe ich auch gemacht, und klebe bei Bedarf die Seitenscheiben ab - schafft für die Fische mehr Sicherheit.

      @ Chris:
      Warum sinds nur noch drei H. multispinosa? Eine gewisse Scheu wird diese Art immer haben - meiner Meinung nach funktionieren wirklich zahme und lebhafte Beifische in diesem Fall gut - ggf. Poecilia gilli anstatt Platys.

      Viele Grüße
      Chris
    • guten Morgen allerseits

      Ein Regenbogenfisch ist wahrscheinlich gegen die Dekoration gedonnert. Während einer der Brütephasen, war in der Ecke der Jungfische immer wieder ein ziemliches Gehetzte. Ich kann mir vorstellen, dass dann eines der Tiere an die Decke oder eben Dekoration geschwommen ist. Das tote Tier hatte keine äusserlichen Anzeichen die ich irgendwie bewerten könnte.

      Ich habe nun von zwei LED Balken auf einen runtergefahren. Zudem ist die Tagesphase, die hellste Einstellung, gekürzt worden. Nun leuchtet das Becken viel länger in der Dämmerung respektive Abendphase. Es ist nun schon um einiges dunkler. Durch das haben die Muschelblumen ein wenig Probleme zu wachsen… Obwohl ich einmal pro Woche mit etwas Flüssigdünger nachhelfe.

      So wie ihr das beschreibt, mache ich nicht allzu viel falsch. Ich habe aber vor, im Frühling respektive dann im Herbst, noch mehr Steine einzufügen. Die Steine sammle ich an diversen Bächen und Flüssen. Daher kann ich die Steine nicht unbedingt während der Schneeschmelze holen gehen…Sobald dies geschehen ist werde ich das Becken dann wohl, wieder mal zum Spaß, komplett ausräumen.

      Fotos folgen separat.

      Frohe Ostern!
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Servus Chris,

      ist das harmonierende Multispinosa-Pärchen denn noch vorhanden?
      Wie verhalten sich die Th. ellioti zwischenzeitlich?

      Eine Dimmung der Beleuchtung ist eine sehr gute Idee - das sollte der Scheu entgegenwirken. Ebenso ist auch ein Abkleben der Seitenscheiben wirksam.
      Und lebhafte, zahme Beifische wie Poecilia gillii taten bei mir auch gute Dienste - haben eine effektivere Wirkung als Platys.

      Viele Grüße
      Chris
    • salü

      das pärchen ist nicht mehr vorhanden. einesder beiden elterntiere ist verstorben.

      die t. ellioti sind immer noch nich aneinander interessiert. schwimmen aber etwa immer in der gleichen ecke umher.

      licht weg zu machen brachte genau 0. ausser das die muschelblumen nicht mehr wachsen.
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Guten Morgen

      Also die Herotilapia multispinosa sind schon nicht ganz so leicht zu durchschauen:

      Scheu, nicht scheu, voll in Farbe, graue Mäuse. Da ist weiterhin das ganze Spektrum. Doch tendenziell immer noch sehr scheu. Sie kommen rasch an die Scheibe wenn niemand in Nähe des Beckens ist. Komm ich von Weitem in den Raum, zischen Sie unter die Wurzeln. Ist dann aber keine Bewegung vor dem Aquarium, schwimmen Sie dann friedlich umher. Was habe ich bisher gemacht:

      Weniger Licht war nicht die Lösung. Das Verhalten der Fische blieb gleich. Mehr oder weniger Wasserwechsel: Verhalten bleibt gleich.
      Becken aufsalzen, nicht aufsalzen (Salty Shrimp Blackwater): Verhalten bleibt gleich. Düngen (Flüssigdünger) oder weniger düngen: Verhalten bleibt gleich. Mehr Äste und Hölzer, weniger Äste und Hölzer: Verhalten bleibt gleich.

      Es handelt sich nur um die H. Multispinosa. Alle anderen Bewohner verhalten sich ganz normal. Sind sehr zeitfreudig und kleben an der Scheibe wenn man davor steht. Phasenweise hatte ich das Gefühl dass sich die Regenbogen etwas besser fühlen. Aber alles war nur von kurzer Dauer. Was könnte ich noch tun:

      Platies aufstocken?
      H. multispinosa von 3 auf 5 aufstocken?
      T. malcupinnis von 2 auf 4 aufstocken?

      Aufstocken ist bei den Buntbarschen etwas heikel finde ich. Bei denen ist alles friedlich. Keine sichtliche Päärchenbildung in Aussicht bisher.

      Die Planzen wachsen im Moment nicht mehr so gut. Auch wenn ich Flüssigdünger nutze. Das es sich hautpsächlich um die Muschelblumen handelt, frage ich mich wo die ganzen Nährstoffe landen..Ich habe einen JBL Cristalprofi. Kann der Filter zum Nitratfresser werden?

      Grüsse
      RC
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken