Projekt 160cm x 60cm x 60cm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hallo,

      ich bin jetzt gerade auf dem Weg einige buntbarsche zu holen. :)

      Bisher schwammen nur elf Platys im Becken. diese sind vor circa zwei Wochen angezogen.

      Das Becken sieht genauso aus wie auf dem Video. Heute Morgen habe ich noch einen Wasserwechsel gemacht. Zusätzlich habe ich das Produkt Salty Shrimp Black Warer im Test. Mal schauen ob dies wirklich soviel bringt wie versprochen. Aufjedenfall ist der Zoohändler mehr als begeistert von diesem Salz oder wie man es nennen mag. Er nutzt es vor allem bei seinem Malawi und Tanganjika-Becken. Er sagt seine Fische sind nach dem Wasserwechsel viel weniger schlaff und sichtlich agiler.

      saltyshrimp.de/
      Bilder
      • IMG_2649.JPG

        759,31 kB, 3.129×1.075, 28 mal angesehen
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Hi

      Rubens schrieb:

      hallo,
      Zusätzlich habe ich das Produkt Salty Shrimp Black Warer im Test. Mal schauen ob dies wirklich soviel bringt wie versprochen. Aufjedenfall ist der Zoohändler mehr als begeistert von diesem Salz oder wie man es nennen mag. Er nutzt es vor allem bei seinem Malawi und Tanganjika-Becken. Er sagt seine Fische sind nach dem Wasserwechsel viel weniger schlaff und sichtlich agiler.
      Also meinen Fischen geht's auch ohne Mittelchen nach dem Wasserwechsel gut - und das war zu Malawi-/Tanganjikazeiten nicht anders. Mein erster Gedanke ist bei solchen Geschichten immer: Das hilft sicherlich ganz doll (dem Umsatz des Händers) :D
      Grüße aus Berlin

      Marco
    • Snowgnome schrieb:

      Also meinen Fischen geht's auch ohne Mittelchen nach dem Wasserwechsel gut - und das war zu Malawi-/Tanganjikazeiten nicht anders. Mein erster Gedanke ist bei solchen Geschichten immer: Das hilft sicherlich ganz doll (dem Umsatz des Händers) :D
      hallo

      dieser post bringt hier absolut nichts. eine schon 1000x kopierte aussage. wenn jemand erfahrung mit diesem produkt hat, dann bin ich sehr gerne für erfahrungsaustausch zu haben. hierzu brauche ich nicht irgendwelche belehrung.

      meinen fischen geht es auch bestens. doch weshalb soll ich nicht ein produkt testen, welches es den fischen erlaubt, dass es ihnen noch besser geht?

      so und nun wieder zum thema.
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Servus zusammen,

      sehr natürlich wirkendes Becken, jedoch finde ich die Zuchtform-Platys unpassend - solch ein Becken schreit nach Wildform-Lebendgebärenden meiner Meinung nach...

      Und mit dieser Einstellung ist es genauso wie mit den diversen Mittelchen und Wasserzusätzen - das kann man so oder aber auch anders sehen - und ich finde, jede Meinung sollte in einem Forum erwünscht und auch erlaubt sein... davon lebt ein Forum ja.

      Ich persönlich halte auch nicht großartig viel vom generellen Aufsalzen des Wassers, es sei denn, man muss Weichwasser für Tanganjikacichliden herrichten oder pflegt Brackwasserfische.

      Viele Grüße
      Chris
    • hallo zusammen,

      wie gesagt war ich letztens beim zoohändler. Ich habe alle meine Wunschfische gesehen. Da bin ich natürlich auch auf den Nicaragua-Buntbarsch gestossen. Da war es um mich geschehen. Live sieht dieser Fisch noch viel besser aus als auf Fotos. Zudem war da ein wunderschönes Paar im Verkaufsbecken. Dieses habe ich dann gekauft. Dazu gesellen sich ein (mögliches) Pärchen Feuermaulbuntbarsche. Erstgenannte Fische sind ganz klar die Chefs im Becken. Zumindest gewesen… Ich habe die letzten 2-3 Tage das Becken immer wieder umstrukturiert. zuerst blieben die beiden Feuermaulbuntbarsche dennoch die unterlegenen.

      ich habe dann auch, wegen den Pflanzen, die zweite LED Röhre eingesetzt. Seither ist das Becken etwas heller, und die Kräfteverhältnisse haben sich auf wundersame Weise ausgeglichen. die h. nicaraguensis sind zwar noch Ton angebend, doch zumindest der Meeki-Mann setzt sich mehr zur Wehr. darüber bin ich sehr froh. möglicherweise wirkt der Meeki-Mann durch das zusätzliche licht größer, und er kann seine rote Farbe besser ins Spiel bringen. (?)
      die platies zähle ich bisher zehn von elf Stück. (EDIT: alle 11 noch da) Es ist aber schwierig diese zu zählen. vom Verhalten her sind sie doch etwas vorsichtiger geworden. Sie halten sich auch zunehmend im oberen Beckenbereich auf. Das andere verhalten ist immer noch gleich, sprich: Hetzen der Maennchen untereinander und treiben der Weiber.

      So wie sich das Verhalten der Buntbarsche in den ersten Tagen entwickelt hat, habe ich noch relativ ruhige Zeitgenossen erwischt. mal schauen wie sich die Fische bei der Brutpflege verhalten werden. Die weitere Besatzplanung, was Buntbarsche angeht, muss mit grosser Vorsicht gemacht werden. gut möglich dass ich es mit Buntbarschen ganz sein lassen werde.

      Ich halte aber noch Ausschau nach einem Saugwels.

      bezüglich dem eingesetzten Produkt kann ich noch nicht viel dazu sagen. auf jeden Fall macht es Schwarzwasser und die Dosierung auf der Packung ist viel zu hoch.

      Beste Grüße und schönen Abend
      Bilder
      • IMG_2859.JPG

        697,11 kB, 3.172×1.088, 34 mal angesehen
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Rubens ()

    • guten morgen,

      das becken und die bewohner sind nun "eingependelt".

      pflanzenbeisserei und ausreissen hält sich in grenzen.

      buddeln ist ihm rahmen. die fische können aber schon grosse mengen sand verschieben.

      platies werden nicht gejagt.

      weiterer besatz kommt noch dazu. leider noch nichts passendes gefunden.

      schönen tag und grüsse
      Bilder
      • IMG_3010.JPG

        647,42 kB, 2.728×1.213, 58 mal angesehen
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • hallo Christian,

      das ist schwemmholz aus der rhone. Selber gesammelt. Habe dies vielleicht 2-3 Wochen gewässert und dann nur die Stücke benutzt, die nicht gestunken haben.
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • hallo

      da ist nicht mehr viel von rinde dagewesen. die grossen brocken hatte ich noch von vorher. (mangroven)


      die kh hat sich bei 8 eingependelt und der ph bei 7.5. gestern sind noch zwei jungfische c. sajica und 3x L-15 (peckoltia vittata) eingezogen. mal schauen wie sich das entwickelt.

      grüsse rc
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • guten morgen


      L-15: Ruppig untereinander. Ich habe wohl 3 Maennchen erwischt. Sie sind im Moment ca 6-8cm gross. Sie werden von den H. nicaraguensis teils heftig verjagt. Es scheint ihnen aber nicht viel auszumachen. Sie sind auch sehr zeigefreudig. Man sieht sie immer!

      C. sajica: wohl auch zwei männliche tiere.. einer ist noch recht klein. ist die ganze zeit versteckt. der andere ist neugierig. steht aber den h. nicaraguensis oft im weg.. wird auch heftig verjagt. kommen noch gar nicht zur geltung. vielleicht wird das noch was sobald sie grösser sind.

      t. meeki: nur noch der kleine übrig. der grosse 15cm hat etwas probleme mit den h. nicaraguensis gehabt. er hat viel mit dem männchen gezankt. leider hat ihm etwas beim fressen den rachen verstopft. ich habe tubifex im verdacht. danach atmete er sehr stark während zwei wochen. auch futter verweigerte er. es kam mir vor wie ihm etwas im hals stecken geblieben ist.

      platies: ja die haben sich mit dem becken angefreundet. sie haben das typische verhalten. leider haben sie entdeckt wie man hinter die rückwand kommt.. dort gefällt es ihnen ausserordentlich gut! schwimmen munter hin und her. einzig wenn die h. nicaraguensis junge führen, sieht man sie weniger. da werden sie nicht geduldet und müssen permanent fliehen. sonst können sie ungeniert umherziehen.

      h. nicaraguensis: traumfische! ausser wenn sie junge führen. dann sind sie so richtige biester. hier muss ich ja nicht erklären wie das da zu und her geht. momentan schwimmen gut 200 junge im becken. sogar praktisch frei und dass mit 3-5 mm körpergrösse! die alten haben das becken sehr gut im griff. auch mein arm wird rigoros attackiert. dabei empfinde ich sie nicht unbedingt als gute eltern. sobald es futter gibt sind die kleinen unbewacht..es fehlt aber der effektive fressefeind!

      ich muss den barschen noch konkurrenz hinzutun. alles in allem läuft es bei mir aber ganz gut.

      grüsse
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • guten morgen allerseits,

      ein kleines update:

      die traumbarsche sind auf den geschmack gekommen. in der nacht haben sie sich wohl jeweils ein festschmaus gegönnt. innert kürzester zeit wurden die platies dezimiert. die letzten verbleibenden habe ich abgegeben. tagsüber war das eher weniger ein problem, da wurde keiner erwischt.


      der grosse c. sajica ist putzmunter und verträgt die h. nicaraguensis problemlos. auch die L-15 passen gut. diese sind meistens um die höhle der traumbarsche zu finden. werden ziemlich geduldet. die attacken werde von ihnen auch gut weggesteckt. (wenn sie denn dem pärchen zu nahe kommen)

      alles andere war bisher ein misserfolg. werde hier die threads weiter durchgehen und besatzmöglichkeiten heraussuchen.
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Guten Morgen allerseits,

      Ich gebe nun die H. Nicaraguensis ab. Es sind sensationell schöne Fische und auch nicht allzu aggressiv. Die Beckeneinrichtung wird ziemlich in Ruhe gelassen. Eigentlich wirklich Traumbarsche. Doch 575 Liter ist für diese Tiere zu klein. Für bzw 4-5 Stück von denen ist es in Ordnung. Aber für die potenzielle Gesellschaft ist es dann kein Zuckerschlecken. Der einzige der sich einigermassen behaupten kann ist ein grosser Cryptoheros sajica. Das Weibchen (ca 10-12 cm) hält er in Schach. Doch das handgrosse (20 - 25cm) Männchen zeigt ihm deftig den Meister.

      Die L-15 (P. vittata) sind praktisch immer um die Traumbarsche herum zu finden. Sie werden zwar attackiert, doch das scheint sie nicht sehr zu stören. Bisher haben diese auch keine Kratzer davon getragen. Ich weiss nur nicht was sie an den H. nicaraguensis so interessant finden. Die Jungen fressen sie nicht. Was könnte sonst noch interessantes bei denen sein?

      Auf jeden Fall wird der Hypsophrys mein Lieblingsfisch bleiben. Farblich gibt es kaum etwas schöneres in der Region.

      Nach der Abgabe werde ich dem C. sajica ein Weibchen besorgen. Zusätzlich schaue ich nach den Herotilapia multispinosa (Päärchen). Wie hier gesagt wurde können bei 2:2 Situationen unschöne Dinge passieren (Cichliden_Chris glaube ich) Als dritter Buntbarsch im Bunde schaue ich mich noch um. Andere Cryptoheros fallen wegen möglicher Hybridisierung aus. Den L-15 (bisher 3 M) besorge ich noch weibliche Gesellschaft. Des Weiteren bleibe ich auch bei den Lebendgebährenden. Die gefallen mir einfach immer noch.

      Bezüglich Rückwand: Dahinter ist etwas Hohlraum. Die Zugänge nach Hinten, an der Wasseroberfläche, habe ich mit Schaumstoffmatten zu gemacht. Doch leider leider habe ich beim Silikonnieren einen millimetergrossen Spalt an der Seite nicht zu gemacht.. Natürlich sind jetzt 20-30 kleine H. nicaraguensis (wenige Tage alt) durch den Spalt hinter die Rückwand gekommen. Raus finden Sie natürlich nicht. Und ich komme auch nicht an Sie ran. Mal schauen ob da welche gross werden.

      Schönes Wochenende
      Grüsse RC
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken
    • Servus,

      war ja meine Rede bzgl. H. nicaraguensis in dieser Beckengröße... (auch wenn ich mich nach Ansicht eines gewissen Users in diesem Thread hier nun schon wieder wiederhole, wo es doch "bereits jeder wissen müsste", aber das ist mir herzlich egal).
      So wunderschön sie auch sind, die Männchen werden echt kapital und die Art verlangt nach ebenbürtig großer Gesellschaft in einer angemessenen Beckengröße.

      Die C. sajica passen natürlich gut für dein Becken, auch sollte es leicht sein, ein sicheres Weibchen - gelbe Dorsale anstatt roter - herauszusuchen. Aber eine zweite Cryptoheros-Art keinesfalls dazu.
      Eher noch ein Pärchen Herotilapia multispinosa und dann noch ein Pärchen Andinoacara pulcher (oder A. latifrons oder eine andere kleinere Andinoacara-Art), oder alternativ ein Pärchen Thorichthys ellioti/maculipinnis.
      Ich hatte auf knapp 900 Litern jedenfalls Th. ellioti/maculipinnis bei C. sajica mit dabei, und sie haben sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Vereinzelt gibt es aber auch sensiblere Stämme von Th. ellioti/maculipinnis, die dann nicht geeignet wären. Vorallem sollte man vor Neubesatz das Sajica-Männchen herausnehmen und das Becken gänzlich umdekorieren, sodass niemand mehr einen Heimvorteil besitzt.
      Ebenso hatte ich auch mal die Kombination aus Th. meeki und C. sajica versucht, aber diese beiden Arten konnten sich absolut nicht leiden - weiß nicht, ob das immer so ist, aber die gewisse Rotfärbung beider Arten (bei den C. sajica das Männchen) spielt evtl. eine Rolle dabei.

      Falls keine Andinoacara eingesetzt werden, sondern du dich für C. sajica, H. multispinosa und Th. ellioti/maculipinnis entscheidest, kannst du ganz problemlos einen Trupp Poecilia gillii dazusetzen. Andinoacara sind deutlich räuberischer - vielleicht mag es mit kleinen Andinoacara und adulten Poecilia gillii funktionieren, aber ich hätte etwas Bedenken, dass vorallem die Männchen gefressen werden könnten.

      Viele Grüße
      Chris
    • Moin,

      Cichliden_Chris schrieb:


      (auch wenn ich mich nach Ansicht eines gewissen Users in diesem Thread hier nun schon wieder wiederhole, wo es doch "bereits jeder wissen müsste", aber das ist mir herzlich egal).
      das ist keine Ansicht sondern objektiv feststellbar.
      Mach aber nichts, ich halte mich zukünftig raus, wenn du Beratungsbedarf verspürst.
      Liebe Grüße
      Phil
    • Phil,

      maße dir bitte keine Objektivität an... der Kommentar kam von deiner Seite, also kanns auch nur deine subjektive Meinung sein.
      Aber sei´s drum...

      Letztendlich gehts darum, den Threadsteller zu beraten aufgrund eigener Erfahrungen, dafür sind Foren da...

      Viele Grüße
      Chris
    • so jetzt sind alle fische bis auf die L-15 weg. werde dieses mal bei den barschen mit jungfischen starten.

      1/1 herotilapia multispinosa
      1/1 cryptoheros ???
      1/1 andinocara pulcher
      und beigemüse
      Gruss Chris

      Ex. 25 Liter Garnelenbecken
      Ex. 60 Liter Gesellschaftsbecken
      Ex. 300 Liter Westafrika Becken