Artbecken für Lamprologus signatus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Artbecken für Lamprologus signatus

      Hallo zusammen,

      auch wenn 40 x 40 x 40 cm nicht der große Wurf sind, so möchte ich doch meine Beobachtungen an L. signatus hier mal kurz vorstellen. Zumal auch die Vergrößerung auf 60 x 40 x 30 cm (L x B x H) schon fest eingeplant ist.

      Anfangs besaß ich ja zwei Weibchen, die ich fälschlicherweise für die Variante L. signatus "Isanga" gehalten habe - weil bei dieser Variante die Männchen nicht gestreift sind. Jedoch ist der kupferfarbene Bauch das eindeutige Merkmal für Weibchen - so hatte ich leider zwei Weibchen. Diese konnte ich glücklicherweise gegen ein Pärchen eintauschen.

      Das Pärchen verhielt sich die ersten zwei Wochen äußerst scheu, suchte Schutz unter/zwischen Steinen und hinter dem Innenfilter - Schneckenhäuser wurden nicht beachtet, man hatte das Gefühl, sie kennen keine Schneckenhäuser. Das hängt wohl damit zusammen, dass in der kommerziellen Aufzucht keinerlei Schneckenhäuser im Becken sind (das Schneckenhaus mitsamt Weibchen und Brut wird in ein grobmaschiges Netz gelegt, dieses hängt im Aufzuchtbecken, und sobald die Jungfische durch die Maschen ins Aufzuchtbecken schwimmen, haben sie vorerst das letzte Mal ein Schneckenhaus "betreten").

      Irgendwann kapierte das Männchen, dass die Schneckenhäuser ein prima Zufluchtsort sind (Foto 1), während das Weibchen noch immer hinter dem Filter "klebte" und sehr gezielt gefüttert werden musste.

      Da so langsam der Urlaub naht, musste eine Lösung her, da ich von der Urlaubsvertretung nicht verlangen kann, dass jedes Fischlein mundgerecht gezielt gefüttert wird. Also habe ich als erstes den Innenfilter so installiert, dass er nicht mehr hinterschwommen werden kann. Das Weibchen reagierte darauf erstmal ziemlich aufgeschmissen, zumal es vom Männchen angegangen wurde und nur oberhalb des Filters eine sichere Zuflucht fand. Daher habe ich ihr ein Schneckenhaus auf den Filter gelegt, was dann auch in relativ kurzer Zeit von ihr angenommen wurde - sie hat es nun also auch "kapiert" (Foto 2).

      Nach einer üppigen Fütterung mit lebenden schwarzen Mückenlarven änderte sich das Bild - das Weibchen näherte sich immer mehr dem Männchen an, färbte sich sehr dunkel und kontrastreich. Die Aggressionen des Männchens ließen nach, das Weibchen durfte sich frei im Becken bewegen (Fotos 3 und 4).
      Ich muss sagen, L. signatus ist farblich einer der schönsten Schneckencichliden - kommt auf den Fotos ja recht gut rüber.

      Mittlerweile hat das kontrastreiche Farbkleid des Weibchens wieder etwas nachgelassen, es ist jetzt aber völlig gleichberechtigt wie das Männchen im ganzen Becken unterwegs und sucht bei "Gefahr" eines der Schneckenhäuser auf dem Boden auf, während das Schneckenhaus auf dem Filter nicht mehr beachtet wird (Foto 5).
      Die Harmonie zwischen den beiden Tieren ist sehr schön zu beobachten - Paarbildung vollzogen - hoffentlich bleibt das auch so :)

      Viele Grüße
      Chris
      Bilder
      • Signatus_Mai2016_1.jpg

        73,47 kB, 1.145×732, 154 mal angesehen
      • Signatus_Mai2016_2.jpg

        132,7 kB, 510×1.824, 130 mal angesehen
      • Signatus_Mai2016_3.jpg

        121,44 kB, 1.037×936, 124 mal angesehen
      • Signatus_Mai2016_4.jpg

        113,32 kB, 1.123×886, 125 mal angesehen
      • Signatus_Mai2016_5.jpg

        89,51 kB, 1.038×642, 126 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cichliden_Chris ()

    • Hallo Malte,

      dankeschön :)

      Ja, ich freue mich auch, wenn sie in das etwas größere Becken umziehen können - finde 60 x 40 x 30 cm ist ein schönes Maß für ein Pärchen kleine Schneckencichliden. Und dann hoffe ich, dass sich auch mal Nachwuchs einstellen wird ;)

      Viele Grüße
      Chris
    • Hallo zusammen,

      das Aufstellen des neuen Beckens wird sich wohl doch noch verzögern, den Grund erkennt man beim Blick ins Schneckenhaus (sorry für die schlechte Bildqualität, war halt ein Schnappschuss) ;)

      Viele Grüße
      Chris
      Bilder
      • Signatus_Mai2016_6.jpg

        93,75 kB, 968×843, 106 mal angesehen
    • Hallo zusammen,

      @ Markus:
      Insgesamt sinds ungefähr ca. 20 Gründe ;)
      Die Jungtiere schwimmen recht verteilt im Revier der Eltern.

      @ Thomas:
      Ja, bin in der DCG und habe den Artikel bereits "verschlungen", kenne auch das dort angesprochene und sehenswerte youtube-Filmchen über L. signatus :)

      Viele Grüße
      Chris

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cichliden_Chris ()

    • Hallo Thomas,

      da steckt eine gewisse Wahrheit drin ;)

      @ alle:
      Anbei mal ein etwas schärferes Foto - es ist ziemlich schwierig, die auf dem Sand sehr gut getarnten Jungtiere zu fotografieren - viel Spaß beim Suchen ;)

      Viele Grüße
      Chris
      Bilder
      • Signatus_Mai2016_7.jpg

        129,19 kB, 1.662×1.033, 116 mal angesehen
    • Hallo zusammen,

      auch hier mal ein Foto-Update, die Jungtiere wachsen gut und sind mittlerweile im ganzen Becken verteilt. Und sie sind sehr gut getarnt, wie man sehen kann (rechts vorne).

      L. signatus lebt generell sehr substratbezogen, ähnlich wie L. ocellatus. Gestern habe ich das neue Domizil für die Fische abgeholt, 60 x 40 x 30 cm, sehr flaches Becken mit ordentlicher Grundfläche. Bis zum Umzug wird es - jungfischbedingt - jedoch noch dauern.

      Viele Grüße
      Chris
      Bilder
      • Signatus_Juni2016_1.jpg

        182,71 kB, 1.623×1.192, 97 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cichliden_Chris ()

    • Hallo Chris,

      starkes Bild.
      Ich habe es bisher noch nicht hinbekommen, so kleine Fische vernünftig zu fotografieren.

      Die Idee mit dem flachen Becken mit größerer Grundfläche ist gut. Ich habe mittlerweile auch ein 60x60x30 Becken stehen. Weiß aber noch nicht sicher, was einziehen soll.
      Viele Grüße
      Malte
    • Hallo Malte,

      das Foto war eher ein Zufallstreffer, keine gezielte Fotografie ;)
      Aber ab und zu bringt meine alte Cam doch ganz vernünftige Bilder zustande - das Jungtier saß aber auch direkt an der Frontscheibe.

      Ja, für Schneckencichliden oder generell substratbrütende Tanganjikacichliden sind Becken mit großer Grundfläche super - dein geplantes Becken hat ja auch eine ordentliche Fläche - da würde sich z.B. eine Kolonie N. similis sicher gut machen.
      In diesem Stil hier:
      youtube.com/watch?v=xFwEB-cKzxk

      Viele Grüße
      Chris
    • Hallo zusammen,

      anbei mal eine Szene aus dem trauten Familienleben ;)

      Die Art ist wirklich einer der schönsten Schneckencichliden meiner Meinung nach und ich finde es echt schade, dass landläufig kleine Tanganjikacichliden so wenig gefragt sind. Ich meine, das sind doch idealste Anfängerfische, ganz im Gegensatz zu den häufig verkauften Ramirezi, die eigentlich spezielle Bedingungen brauchen und in kein 0815-Gesellschaftsbecken gehören.
      Aber ja - vielleicht muss man Tanganjika-Fan sein, um diese Fische als "farbig" zu betrachten ;)

      Dennoch, ich empfinde diese Arten als ideal für den Einstieg - brauchen nicht viel Platz, sind leicht züchtbar, haben ein interessantes Verhalten - was will man mehr.
      Einer meiner ersten Cichliden war übrigens N. multifasciatus - das ist ja "die Art" für den Einstieg schlechthin, weil da sogar die Koloniepflege möglich ist.

      Übrigens konnte ich heute 34 Jungtiere zählen - sehr ordentliche Anzahl für so ein kleines Weibchen. Andere Schneckencichliden haben da meiner Erfahrung nach weniger, in Ausnahmefällen (N. caudopunctatus) aber auch mehr.

      Viele Grüße
      Chris
      Bilder
      • Signatus_Juni2016_3.jpg

        166,94 kB, 1.409×1.110, 107 mal angesehen
    • Moinsen Chris,

      was mir auffällt: der Fisch liegt ja richtig mit seinen Brustflossen auf dem Stein. Das konnte ich bei mir bisher eigentlich nur bei den Otocinclen beobachten.
      Gruss, Volkmar
      Alles für's Aquarium !!! Alles für den Fisch !!!
      Möge das Wasser mit Dir sein !!!
      :allgemein: