Teich leeren- welche Pumpe?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Teich leeren- welche Pumpe?

      Hallo zusammen!

      Hätte mal eine Frage an die Teichfraktion:

      Ich muss im Garten des Hauses, das wir diesen Monat erstanden haben, einen Gartenteich abbauen (zu gefährlich für die Kinder).
      Der Teich fasst wahrscheinlich um die 1000l und ist, da es in letzter Zeit sehr viel geregnet hat, ziemlich voll.
      Von Hand leerschöpfen scheidet aus. Ich muss mir also eine Pumpe kaufen. Jetzt ist nur die Frage welche.
      Ich würde mir gern eine Regenfasspumpe besorgen, da ich die dann auch später zum bewässern des Gartens nutzen könnte.
      Der Teich ist aber voller abgestorbenem Schilf, ich weiß nicht, ob die das packen würde (wegen der Schmutzpartikel). Eine Schmutzwasserpumpe baut mir allerdings zu wenig Druck auf, das wäre für einen Gartenschlauch später sicher zu wenig.

      Hat da jemand einen guten Ratschlag? Oder vielleicht kann ja jemand auch ein Produkt empfehlen.
      Gruß Frido :)
    • Bei ner einmaligen Aktion ist das doch fast egal.
      Soll es billig sein, ein Teil aus dem Baumarkt. Bei 1000 l tut es aber auch jede AQ-Pumpe
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • Hallo,

      was für eine Frage?!

      1000 l sind 100 Eimer zu je 10 l....andere laufen dafür in die Muckibude.

      Auf geht's , zwei Leute, 2 Eimer, dann ist das Ding in 10 min leer und es kostet nix! Ist doch wohl gemäß Beschreibung eine einmalige Angelegenheit.

      Manchmal glaube ich wirklich, ich bin hier im falschen Film!

      "Von Hand leerschöpfen scheidet aus" ....Wieso? 2 Arme in Gips, oder was?

      Ach ja, meine Schmutzwasserpumpe mit 400 Watt (25 € im Baumarkt, China-Teil) fördert etwa 5.000 l/h und schafft eine nachgewiesene Förderhöhe von mindestens 6m, aber so, dass vorne auch noch ordentlich was rauskommt.

      Edit:
      Ich habe 2 kleine Teiche, einen mit knapp 2000 l, seit fast 9 Jahren und einem mit 1200 l, seit über 20 Jahren, darin sind ab Mai Gymnogeophagus und Herichthys, jedes Jahr im Oktober leere ich die beiden Teiche komplett aus und decke sie ab...

      Das Ausleeren ist ein Kinderspiel, das Abfischen der bis zu 150 jungen Cichliden mit ~ 15 mm im Teichschlamm dauert mitunter viel länger, aber es freut mich jedes Mal. :top: :wink:
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Das sind doch die Antworten auf die man wartet, Peter.

      Natürlich könnte ich das Ding auch leer schöpfen. Leider stinkt das Wasser wie Jauche. In die unmittelbare Umgebung des Teichs lässt sich das Wasser nicht kippen ohne die dort liegenden Platten etwa knöcheltief unter Wasser zu setzen.
      Wann der Gestank dort wieder weg geht weiß ich nicht. Der nächste Ablauf ist ca. 10m weg, und eine Treppe runter. Klar, immer noch machbar, aber sicher nicht in 10min.
      Da ich für das künftige "Wassermanagement" eh denke, dass eine Pumpe gut wäre, war meine Frage was hier was taugt.
      Gruß Frido :)
    • i

      Guramy schrieb:

      Das sind doch die Antworten auf die man wartet, Peter.

      Natürlich könnte ich das Ding auch leer schöpfen. Leider stinkt das Wasser wie Jauche. In die unmittelbare Umgebung des Teichs lässt sich das Wasser nicht kippen ohne die dort liegenden Platten etwa knöcheltief unter Wasser zu setzen.
      Wann der Gestank dort wieder weg geht weiß ich nicht. Der nächste Ablauf ist ca. 10m weg, und eine Treppe runter. Klar, immer noch machbar, aber sicher nicht in 10min.
      Da ich für das künftige "Wassermanagement" eh denke, dass eine Pumpe gut wäre, war meine Frage was hier was taugt.


      Hi Frido,

      aha, jetzt sieht das ganze schon anders aus.

      Ich rate Dir zu 2 Möglichkeiten:

      1. Nimm einen Gartenschlauch und lass das Wasser die 10 m Entfernung und Treppe runter in den Ablauf laufen. das dauert dann bei einen 1/2 Zoll Schlauch eine gefühlte Ewigkeit, aber kostet gar nichts, sofern Du einen Gartenschaluch hast.
      2. Kauf' Dir im Baumarkt eine billige Tauch-Pumpe mit Schwimmer, die kostet ca. 25 €. Kunststoffgehäuse, Made in China, aber - ganz ehrlich - wieviele Betriebstunden pro Jahr bekommt das Teil bei Dir?
      5 oder 10?
      Ich habe meine seit über 10 Jahren, denn meinen größeren Teich entleere ich per Schlauch in dass Fallrohr der Regenrinne (dauert einen halben Vormittag, aber läuft einfach so vor sich hin), den anderen pumpe ich mit der Tauchpumpe aus und bewässere damit den Rasen (auch bei mir stinkt das Teichwasser am Ende der Saison, guter Dünger für den Rasen).

      Viel Glück,
      Peter
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hallo Frido

      ich habe ja auch unseren Teich zugeschüttet , habe ihn auch immer mit einer Tauchpumpe wie Peter erwähnt ausgepumpt.
      Hilfreich ist die Pumpe in einen Korb zu stellen , somit zieht es nicht die Blätter und sonstigen Dreck in die Pumpe.

      Evtl hat ja ein Nachbar eine Pumpe.

      oder wenn der Teich eh verschwinden soll, Löcher in die Folie stoßen
      Dauert hal sehr lange bis er leer wird.
      Gruß Dieter

      Mein Becken
    • Hallo,

      wenn er komplett weg soll, einfach nen Messer an nen Besenstiel tapen und dann unorthodox durch die Folie fetzen. Dann ein paar Tage warten (wenn der Boden Lehmig ist deutlich länger als wenns sandiger Boden ist) und der Teich ist leer.

      Gruß
      Marcel
    • Hallo,

      wenn er komplett weg soll, einfach nen Messer an nen Besenstiel tapen und dann unorthodox durch die Folie fetzen. Dann ein paar Tage warten (wenn der Boden Lehmig ist deutlich länger als wenns sandiger Boden ist) und der Teich ist leer.

      Gruß
      Marcel
    • Malawist schrieb:

      oder wenn der Teich eh verschwinden soll, Löcher in die Folie stoßen
      Dauert hal sehr lange bis er leer wird.
      Der Teich ist eine Plastikwanne, eigentlich wollte ich den nicht zerstören, vielleicht stellt sich heraus, dass die noch was taugt und lässt sich noch nutzen oder verkaufen.

      Mr. Dovii schrieb:

      aha, jetzt sieht das ganze schon anders aus.
      :) ja, nichts für ungut

      Mr. Dovii schrieb:

      1. Nimm einen Gartenschlauch und lass das Wasser die 10 m Entfernung und Treppe runter in den Ablauf laufen. das dauert dann bei einen 1/2 Zoll Schlauch eine gefühlte Ewigkeit, aber kostet gar nichts, sofern Du einen Gartenschaluch hast.
      Die Variante hab ich versucht. Der Schlauch muss allerdings erstmal ca. 50cm hoch bevor es abwärts geht, soviel Sog konnte ich nicht erzeugen (hatte auch ein bischen Schiss den Dreck ins Gesicht zu kriegen)

      Eine Teichpumpe wird mir später wahrscheinlich nichts mehr nutzen, um den Garten aus der Regentonne zu gießen entwickeln die nicht genug Druck. Daher dachte ich an eine Regentonnenpumpe, die ist allerdings nicht schmutzwassergeeignet.
      Wahrscheinlich wird es doch die Variante mit Gummistiefeln und Eimer werden. Da muss ich mir wahrscheinlich halt eine ca. 2m lange Wasserrutsche (breites Brett+Plane) bauen um das Wasser so ins verwilderte Beet zu beförden, ohne ständiges laufen.
      Gruß Frido :)
    • Warum nimmst Du dann keine Tauchpumpe, wie von mir beschrieben, die erzeugt etwa 3,5 bar und ist schmutzwassergeeignet?

      Zum Begriff "Schmutz": Jede Regenfaßpumpe kommt mit Algen und Pflanzenteilen klar, hier geht es rein um FESTSTOFFE!

      D.h. Sand, Kies, Steine, Schutt- und Mauerteile, denn diese zerstören bei einer Regenfaß- oder Teichpumpe das Flügelrad.

      Das Wasser und den "Schmutz", den Du im Teich hast, kannst Du mit jeder Pumpe rauspumpen, da passiert gar nichts!

      Ich verstehe beim besten Willen Deine Gedankengänge nicht.
      Wenn mir das in Deinem Fall mit Eimer zu viel Arbeit wäre, dann würde ich eine x-beliebige Pumpe von mir reinhängen und auf geht's.
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hallo Frido

      Guramy schrieb:

      Der Schlauch muss allerdings erstmal ca. 50cm hoch bevor es abwärts geht, soviel Sog konnte ich nicht erzeugen (hatte auch ein bischen Schiss den Dreck ins Gesicht zu kriegen)

      Du brauchst den Schlauch nur langsam in den Gartenteich rollen bis die Luft draussen ist.
      Dann haltet die Frau oder ein Kollege ein Ende unterwasser und du nimmst das zuvor verschlossene andere Ende und gehst damit die Stiege runter.
      So sparst du dir das ansaugen und bekommst auch keinen Dreck ins Gesicht :D
      Grüsse aus Österreich
      Joachim
    • So, hab das Ding leer.
      Ich hab es mit einem Jaucheschöpfer gemacht, den ich bei meinen Eltern im Keller gefunden habe. Damit ließ sich das Wasser bequem über den geplättelten Teil ins Beet überführen.
      Jetzt muss ich nur noch das Schilf raus kriegen. Das hat ein extrem dichtes Wurzelfilz gebildet (ca. 20cm dick) und wiegt deutlich mehr als ich. Von Hand lassen sich da am Rand immer nur kleinste Teile lösen, das ist extrem stabil.
      Entweder ich muss es austrocknen lassen, oder ich brauche ein geeignetes Schneidwerkzeug.
      Gruß Frido :)
    • Hi !

      Häufig lässt sich so verfilztes Material gut mit einem Spaten in handlichere Stücke stechen. Ähnlich als wollte man Rasenkanten abstechen. Und das ganze könnte im Stehen gemacht werden und ist somit auch Rückenschonender :)

      MFG : Martin
      :mala: +++ :mitt: +++ :sued: +++ :tanganjika:

      MFG : Martin
    • Hi
      Ich habe meinen Teich vor knapp zwei Jahren ohne große Probleme mit so einer Schmutzwasserpumpe geleert. Die Pumpe verfügt über eine Leistungsaufnahme von 780 Watt und fördert pro Stunde bis zu 15.700 Liter verschmutztes Wasser.
      Warum musstet ihr den Teich eigentlich leeren?
      Ich habe meine Teichgrube, nachdem das ganze Wasser weg war, mit Erde zugeschüttet, so dass nichts vom Teich mehr übrig ist. Der Teich war einfach an einem falschen Platz im Garten und sah überhaupt nicht mehr schön aus. Wir wollten zwar einen neuen Teich, aber an einer ganz anderen Stelle im Garten, so dass dieser verschwinden musste. :)