Boulengerochromis microlepis - ist Aquarienhaltung möglich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Servus Eddy,

      noch klappt alles sehr gut, die Größe der Tiere beträgt aktuell geschätzt zwischen 40 und 50cm, muss mal wieder messen, ist für das Alter von guten 1 1/2 Jahren IMHO im Rahmen....ich mäste die Tiere aber auch nicht gerade. Anbei ein von ein Video vom letzten Oktober, da waren sie noch ein bisschen kleiner als die aktuell sind, werde auch mal wieder ein neueres Video machen....



      Die Auchenoglanis tanganicanus habe ich kürzlich abgegeben, sie waren mir (und vor allem den Boulgenerochromis) mit ihrer Dauerschwimmerei einfach zu unruhig, außerdem haben sie dem restlichen Besatz immer so gut wie alles an Futter weggefressen und das Wasser dadurch stark belastet (musste immer mehr reinwerfen als ich wollte, damit die anderen Fische noch irgend etwas ab bekamen).

      Als Gesellschaft für die Boulengerochromis eingezogen sind nun schon seit einer Weile 8 Oreochromis tanganicae, die ich schon seit fast einem Jahr in einem separaten Becken groß gezogen hatte.

      Beste Grüße
      Stefan
      Ein Hobby ist erst dann ein richtiges Hobby, wenn man anfängt es zu übertreiben!
    • Hi,

      da kann ich Marco nur beipflichten. Gefällt mir sehr gut.
      Gibt es keine Probleme mit Futteresten zwischen den großen Felsbrocken oder sorgt der Mastacembelus moorii da für Ordnung ?
      Viele Grüße
      Lutz


      Es gibt Wirklichkeiten, die selbst vom Fernsehen nicht totzukriegen sind.
      (Hans Bernhard Schiff, 1915-1996)