Gibt es gute Alternativen zu Filtertorf aus dem Fachhandel?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gibt es gute Alternativen zu Filtertorf aus dem Fachhandel?

      Hallo Allerseits !

      Ich setzt aktuell gern Filterrof ein, da ich so mein AQ Wasser leicht angesäuert bekomme und ich den leicht bräunenden Effekt des Wassers gern mag. Nur habe ich den Eindruck das die Reichweite mancher Produkte aus dem Fachhandel doch etwas gering ist bzw. im Verhältniss zum Preis doch teilw. recht hoch.

      Ergänzend nutze ich selbstgesammelte Erlenzapfen, die ich aber nur ab und zu nutze.

      Kennt ihr gute Alternativequellen für guten Filtertorf ohne sich begleitstoffe wie Nitrat, Phospaht oder ähnliches mit ins Becken zu holen?

      Danke !

      MFG : Martin
      :mala: +++ :mitt: +++ :sued: +++ :tanganjika:

      MFG : Martin
    • Moinsen Martin,

      komt drauf an was du bisher für Sorten probiert hast und was du genau mit Fachhandel meinst. Ich persönlich bin vor kurzem auf Florat... von Florag...umgestiegen. Vorher nutzte ich von JottBeEl die TorMe...Pellets. Wie du schon erwähntest muss ich zwar jetzt etwas öfter die Mischung wechseln, aber bei der gekauften Menge und dem günstigen Preis sollte ich wohl ein halbes Jahr damit auskommen (ca. 300 Liter AQ / Netto).
      Gruss, Volkmar
      Alles für's Aquarium !!! Alles für den Fisch !!!
      Möge das Wasser mit Dir sein !!!
      :allgemein:
    • Hi !

      Also mit "Fachhandel" meine ich das Standardsortiment was ich so beim Aquaristikgeschäft bekomme. =)

      Bis dato habe ich immer die Torf-Kügelchen/Granulat von S E R A genutzt. Sicher nicht schlecht aber bin noch nicht so zufrieden.

      Hab mal nach deinem Produkt gegoogelt. Interesante alterantive. Und da es schon mal für Kleintiere einsetzbar ist und vorallem kein Dünger zugesetzt wurde könnte das schon das richtige sein. Da ich es für ein ca. 600 Liter Becken nutze möchte sind mir einige Aquarienprodukte doch etwas teuer.

      Schon mal Danke !

      Und bitte weitere Ideen vorschlagen :)

      MFG : Martin
      :mala: +++ :mitt: +++ :sued: +++ :tanganjika:

      MFG : Martin
    • Moinsen Martin,

      ich war selber auf der Suche nach Alternativen und bei diesem Produkt habe ich bislang eigentlich nur gute Meinungen in verschiedenen Foren lesen können. Es gibt natürlich auch noch andere Torfarten. Googlen solltest du mal nach Weißtorf, im Zusammenhang mit Aquarium (also Aquarium Weißtorf z.B.). Man muss mal ein wenig suchen und rumprobieren, aber dann wird man schon fündig. Ein 25 Liter Paket kostet bei uns so um die 7 Euronen. Ist auf jeden Fall billiger als das angebotene im Fachhandel. NUR: aufgrund der tatsache das es sich um losen Torf handelt solltest du unbedingt einen Strumpf verwenden. Die Wirkstoffe werden wesentlich schneller ans Wasser abgegeben. Von daher erschöpft sich der Torf natürlich schneller (öfters wechseln). Wie schnell, das kann dir keiner so genau sagen, auch nicht unbedingt wieviel du nehmen solltest. Zuviel auf einmal ist ja auch nicht gut. Ich habe etwa 200-300 gr im Strumpf. Der Torf wird so alle 1-2 Wochen neu gefüllt. Bin da selber noch ein wenig am testen mit. Bin aber jetzt schon der Meinung das der gewünschte Effekt wesentlich schneller eintritt als mit "gepresster" Ware. Lass' mal hören wie das bei dir dann läuft wenn du es anwendest.
      Meine Fische sind auf einmal fast alle am balzen. Die Dorsigeras, die M. altispinosas (heute Gelege gelegt), die Salmler. Nur die C. pygmaeus und die Otos scheint es kalt zu lassen. Dazu noch eine ordentlich Gabe LeFu und dann gings auf einmal los. Ob's nun auch am Torf liegt? How knows?
      Gruss, Volkmar
      Alles für's Aquarium !!! Alles für den Fisch !!!
      Möge das Wasser mit Dir sein !!!
      :allgemein:
    • Hey !

      Danke euch schon mal für die vielen Ideen !

      Das Thema Torfkanone ist mir im laufe der Suche auch wieder ins Gedächtniss gekommen. Den Einsatz des Torfes als Material im Filter finden ich aktuell noch etwas praktikabler.

      Ich werde mal schauen was ich so an loser Torfware auftreiben kann und teste das auch mal . Wenn ich was neues raus habe melde ich mich wieder :)

      Danke :)

      MFG : Martin
      :mala: +++ :mitt: +++ :sued: +++ :tanganjika:

      MFG : Martin
    • Hi, ich hatte vor einiger Zeit das gleiche Problem. Also ungedüngten Torf aus den Baumarkt geholt... Ja macht sauer, ja macht braun, macht aber auch trüb :D
      Hab dann weiter geschaut, alles was es in Baumärkten gibt ist zu stark zersetzt....

      Also hab ich nach Alternativen gesucht und mir "Weißtorf" aus einer Gärtnerei besorgt, geringer Zersetzungsgrad (2-4) schön faserig.... Klappt gut. Musste aber auch da bestellt werden und ich musste erstmal erklären, was ich will. War gar nicht so einfach. :D

      Ich denke, dass ich bei meinen rund 2000 Litern damit zwei Jahre hinkomme oder noch länger... , und das für 20.-€ :thumbsup:

      Alternativbezeichnung ist Fasertorf, falls die Leute Weißtorf nicht kennen... LG Magnus
      LG Magnus *~*
    • Moinsen Magnus,

      also eine Trübung konnte ich bislang noch nicht regestrieren. Sauer: ja, Bräunlich: auch, Trübung: Nada! Also bislang das was ich vom Torf erwarte :top: Aber ich teste ja auch noch...
      Gruss, Volkmar
      Alles für's Aquarium !!! Alles für den Fisch !!!
      Möge das Wasser mit Dir sein !!!
      :allgemein:
    • Hi Volkmar,

      dann is doch alles gut, ich hatte wohl die ganz falsche Sorte. :huh: Allerdings haue ich auch 5-10 Liter Torf in den Filter, die ganz feinen Partikel sind dann mit durch gegangen, nach einem Tag war alles wieder klar, aber ich wollte das so nicht :)
      Im geschlossenen Filter hat dieser Torf auch komplett zugemacht (sich selber so verdichtet), dass nichts mehr rauskam....

      Lieben Gruß, Magnus
      LG Magnus *~*
    • Hi !

      Also ich hab meinen ersten Anlauf hinter mir. Habe im Gartenmarkt ungedüngten Schwarz - und Weißtrofgemisch gekauft. Die Werte laut der Tüte waren gut ( pH-Wert 2,5 - 3,5) .
      Allerdings : Problem wie beschrieben .. der Zersetzungsgrad. Das habe ich falsch interpretiert und einen sehr feinen Torf gekauft. Für den Filtereinsatz ungeeignet. Daraufhin habe ich mir eine Torfkanone gebaut..Aber auch nicht so zufriedenstellend.
      Das Filtrat war sehr trüb und brachte im Becken eine Art lehmigen Schleier.. Nicht sehr schön... hatte er was von Weißwasser anstatt Schwarzwasser

      Jetzt begebe ich mich mal auf die Suche nach sehr faserigem Torf und melde mich sobald ich weiter gekommen bin :) !

      MFG : Martin
      :mala: +++ :mitt: +++ :sued: +++ :tanganjika:

      MFG : Martin
    • Hallo Martin,

      das trüben sollte sich bei Filterung nach zwei-drei Tagen legen. Aber eigentlich sollte das nicht so dramatisch sein, wenn vor dem Auslauf im Rohr eine 5-10cm Filterwattenschicht platziert ist. Was zusätzlich hilft, ist den Torf erst mal zu spülen, also beim ersten Durchgang das Wasser nur eine Stunde im Torf lassen. Wegschüttten muß man das Spülwasser meiner Meinung nach nicht.

      Ich mach das mit dem Torf so: Das Osmosewasser von Sonntag bis Sonntag im Torf lassen, dann ablaufen lassen. Dabei kommt so eine art Konzentrat raus, mit dem ich Osmosewasser verschneide.

      Gruß, helmut
    • Moinsen,

      das mit der "Vorwäsche" mache ich zwar nicht mit Osmosewasser, aber dennoch: Strumpf auffüllen im Eimer vorwaschen (durchkneten) da kommt dann schon das ganze Kleinzeug raus. Dann in den Innenfilter. Den Sud benutze ich meist um darin meine Semmandelbaumblätter aufzuweichen. Wir slo im Topf heiss gemacht (nicht kochend), Blätter rein und einweichen, abkühlen lassen und rein ins AQ. Geht wunnebar...bislang. Hoffe das bleibt auch so!
      Gruss, Volkmar
      Alles für's Aquarium !!! Alles für den Fisch !!!
      Möge das Wasser mit Dir sein !!!
      :allgemein:
    • Moin,

      ich habe mir bei Suche nach Wurzeln im Torfabbau schon mal einen Sack Torf mitgenommen.
      Da die Torfabbaugebiete relativ groß sind und der Torf wohl zum großen Teil oberhalb von Grundwasserströmen liegen, im Übrigen auf diesen Flächen vor dem Beginn des Torffabbau allenfallls extensive Weidewirtschaft betrieben wurde, gehe ich davon aus, dass dort keine künstliche Nitratbelastung vorliegt und der noch nicht abgebaute Torf überdies ja auch noch nicht künstlich mit Dünger versehen wurde.
      Solchen Naturtorf habe ich dann in eine Regentonne gepackt und dann bei Wasserweschsel nach Bedarf, von dieser braunen Flüssigkeit Teile zum Wasserwechsel dazugegeben.
      Das hat einen guten Effekt auf die Brutlaune meiner damaligen Heros gehabt und war vollkommen zudem auch noch günstig
      viele Grüße

      Axel

      UBB-Code
    • Moinsen Axel,

      Stichwort Brutlaune: denselben Efekt hatte ich auch nachdem ich auf den Fasertorf besagter Firma gewechselt bin. Ich habe vorher jahrelang von JotBeEl die TorM...Pellets verbraten. Nix an Gelegen. Zwei Wochen den anderen Torf im AQ und schon eierten mein Paar M. altispinosa ab. Muss also irgendwie ein fortpflanzungsfördernder Effekt sein.
      Gruss, Volkmar
      Alles für's Aquarium !!! Alles für den Fisch !!!
      Möge das Wasser mit Dir sein !!!
      :allgemein: