Einfach nur Schön

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich weiß ein alter Hut

      Ja Marco,

      Snowgnome schrieb:

      da geistert doch auch ein nettes Filmchen zu diesem Aquarium im Netz - finde ihn nur leider nicht...
      ich weiß, dass das Projekt eigentlich ein alter Hut ist. Es läuft ja auch schon seit einem 3/4 Jahr. Nur in einer solch guten Beschreibung fand ich es bislang noch nirgends.
      Für mich ist es immer wieder phantastisch zu lesen oder gar zu sehen zu was ganz besondere Menschen im Stande sind.
      Und Takashi Amano ist für mich ein solcher Mensch. Ich weiß bloß immer noch nicht wo ich ihn einsortieren sollte. Als Künstler oder Unterwasserarchitekt mit einer unbeschreiblichen Genauigkeit.
      Dies sollte auch ein wenig sein Schaffen und ihn als Mensch würdigen.
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • ...was dann rein für die Beleuchtung etwa 16 € pro Stunde Helligkeit sind.

      Rechnet man 10 Stunden pro Tag...dann sind wir bei knapp 60.000 € pro Jahr.

      Ich will ja kein Spielverderber sein, aber da braucht man sich nicht wundern, wenn so etwas ohne Subventionen nicht geht, bzw. nur von kurzer Dauer ist.
      IMHO kann sich auch kein öffentliches Schauaquarium so etwas auf Dauer leisten...
      Schauen wir uns das doch mal in 2-3 Jahren an, ich war 2011 dort.
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hi Peter,

      nö Du bist kein Spielverderber.
      Mir gefallen eben solche Dinge, jedenfalls mehr wie Drohnen, welche nicht fliegen dürfen oder gar Flughäfen, wo nie fertig werden. Mit diesem Geld könnte man solche Projekte auf Jahrhunderte
      hinaus finanzieren. :wink:
      Und wenn man den Strompreis vergleicht, sind die Kosten schon mal bei rund 40.000 Euro in Portugal. Auf Island wäre es noch günstiger.
      Und die Eröffnung war dieses Jahr. Bei einem Eintrittspreis von 19,00 Euro und über 500.000 Besuchern dieser Ausstellung, müßte eigentlich die Stromrechnung bezahlt sein.
      Und ja die Ausstellung ist auf 30 Monate begrenzt, wovon schon mal 8 Monate weg sind.
      Aber als Glanzleistung von T. Amano würde ich es schon sehen.
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • Hi Roland,

      okay, das sind handfeste Argumente und Du hast recht!

      Vergessen wir die Stromkosten, ich finde es einzigartig, was hier alles verbaut wurde, ... die vielen Wurzeln, 6 Tonnen Sand, 76.000 Pflanzen, über 8.000 Liter Aquasoil (was immer das auch ist). Das alleine ist schon eine Meisterleistung, die sich dann bei 1,5 Jahren Planungszeit und 33 mitarbeitern wieder etwas relativiert.
      Egal, Amano war einer der ganz großen und ging viel zu früh.

      Ich wusste nicht, dass das auf 30 Monate limitiert ist, dann könnte man danach ja ein paar richtige Cichliden einsetzen, oder?
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hi Peter,

      Mr. Dovii schrieb:

      Ich wusste nicht, dass das auf 30 Monate limitiert ist, dann könnte man danach ja ein paar richtige Cichliden einsetzen, oder?
      ja das wäre echt super. Ich denke da sind wir uns einig, vor allem auch vor dem Hintergrund, das Lissabon eine Stadt ist, die immer weniger Einwohner aufweißt.
      Vielleicht wäre es da ganz gut den Bewohnern einfach das Gefühl zu geben, sie hätten etwas wo so nicht überall vorhanden ist / wäre. Ein megacooles Cichlidenbecken.
      Und ich ahne welche Cichliden drin wären, wenn es nach Dir ginge. Jep volle Zustimmung.

      Und noch was " Die Macht sei auch mit Dir "
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • ...wir waren 2011 in Lissabon und es hat uns sehr gut gefallen.
      Alte Stadt mit Charme und Geschichte, auch wenn einige Viertel dringend saniert werden müssen. Das Drumherum ist recht traurig, außer Korkeichen als Monokultur gibt es dort nicht so viel.
      2016 vielleicht Porto...
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • 4 Euro pro Liter oha, und ich habe erst vor kurzem drei 20 kg Säcke Poolsand für 12 Euro aus dem Resteabverkauf im Baumarkt mitgenommen weil ein Sack etwa 10% durch ein Loch verloren hatte das ich selbst zukleben sollte und dafür halt den Rabatt bekam weil sie ihn nicht wieder einlagern wollten. :D
    • Hallo,

      4 Euro pro Liter oha, und ich habe erst vor kurzem drei 20 kg Säcke Poolsand für 12 Euro
      Der Clou an Soil ist, daß es ein Ionentauscher ist. Nitrat, Phosphat und andere Pflanzennährstoffe werden aufgenommen und nicht wieder an das Wasser abgegeben wobei für die Pflanzen per Wurzeln die Nährstoffe zur Verfügung stehen. Für Pflanzen die Nährstoffe vor allem über die Blätter aufnehmen, kann dann bei vollem Speicher im Boden sehr präzise über die Wassersäule gedüngt werden.

      Die andere wirkung von Soil ist, daß es einen pH-Wert von unter 7 und über 6 bei KH 1-2 und ganz ähnlicher gH erzeugt. Leitfähigkeit ist dann meist bei um die 100µs/cm. Das dauert ein paar Tage, bis die Werte stabil sind, anfangs schießt die Leitfähigkeit durch die Decke um ein paar Stunden später wieder bei 0 zu sein und umgekehrt. Dabei kann wohl auch Nitrit auftreten, habe ich zumindest gehöhrt aber nicht selbst beobachtet. Das lässt sich umgehen, in dem man das Soil ein paar Tage wässert und sobald ruhe eingekehrt ist, sind die Wasserwerte wie festgenagelt weich und leicht sauer.

      Und das lässt noch eine andere Anwendung zu: Soil als Filtermaterial zur Wasserkonditionierung für Weichwasserfische. Es lässt sich damit prima Regenzeit simulieren. Dazu eignet sich Akadama, das ist der Vorgänger von Aquasoil und eigentlich Bonsaisubstrat. Es ist nicht vorgedüngt und zieht deshalb auch noch jegliches Nitrat und Phosphat aus dem Wasser. Und es ist günstiger. bonsais.de/Bonsai--Zubehoer--B…te/Akadama-2-5-Liter.htmlVor Verwendung unbedingt ein paar Tage Wässern und dann in den filter damit. So lassen sich einige Fische die sich in Leitungswasser nur halten lassen auch züchten.

      Gruß, helmut
    • Hallo Helmut

      Danke für die ausführliche Auskunft, wirklich sehr interessant. Benutzt dies hier im Forum eventuell jemand in großen Becken? Gibt es dabei keinen Haken einer eventuellen Übersättigung des Substrat oder einer plötzlichen Rückgabe an das Wasser? Bei einem Becken in der 2 Meter Region und 20 bis 35 kg Material könnte das doch eventuell dramatische Konsequenzen haben.