Der Viktoriasee und sein Cichlidensterben. Die Zahlen dazu.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo in die Runde,

      meines Erachtens kann es sich hierbei um fast "alles mögliche" handeln und es muss nicht zwangsläufig eine unbeschriebene oder neue Art sein.

      Zwei Stellen im von Roland erwähntem Text sprechen ja dafür, dass es sich um junge, noch nicht ausgefärbte Exemplare handelt:
      ""There is one obvious male starting to take on a unique coloration...."" und ""I am very excited to see what this cichlid will look like at adulthood...""

      Hinzu kommt noch, dass man sich nicht die Mühe gemacht hat, das Muttertier zu bestimmen und einfach "willkürlich" einen neuen sp-Namen "erfunden" hat (also ohne die Tiere mit den schon bekannten Arten zu vergleichen).
      ""My buddy Lawrence Kent pulled these fry out of a holding female on Lake Victoria near Kisuule."" und""Lawrence has dubbed fish Haplochromis sp. "Kisuule".""

      D.h. es könnte sich somit um eine bereits beschriebene Art oder um eine unbeschriebene (jedoch schon bekannte Art) oder wirklich um eine "neue" (bisher unbekannte) Art handeln.

      Diese Angewohnheit einfach mal so "Sp-Namen" zu erfinden und zu verbreiten ist wirklich lästig! ;)

      SG Martin.
      Neolamprologus pulcher "Daffodil"; Labidochromis caeruleus "Yellow"; Pseudotropheus cyaneorhabdos "Maingano"; Astatotilapia aeneocolor "Yellow Belly"; Hemichromis guttatus; Steatocranus casuarius; Synodontis lucipinnis; Ancistrus sp "L181"
    • Hi Martin,

      Mawenzi schrieb:

      Diese Angewohnheit einfach mal so "Sp-Namen" zu erfinden und zu verbreiten ist wirklich lästig!
      Du bist schon ein Cleverle. :D Alle Achtung. :top: :top: :top:

      Aber hier hast Du komplett Recht. Ich denke mir beim Lesen eben immer, hmm das Vikis - Kenner, die wissen schon was sie tun. Eben nicht und das ist nicht nur lästig sondern schon d..f.
    • Roland,

      Martin könnte durchaus richtig liegen. Abgesehen davon, jemand, der einem Maulbrütermädel so einfach die Jungen aus dem Maul drückt, zählt eigentlich gar nicht - egal, was er sagt.
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Vielleicht die letzte Chance

      Hi Walther,

      hattest Du nicht einmal gesagt, dass man die " Verunreinigungen " des Sees doch einfach zur Energiegewinnung benützen könnte ?
      Hast Du so gute Beziehungen ?
      Wird jetzt angefangen und gemacht. Habe hier gerade einen Artikel aus dem letzten Jahr gelesen. Hört sich gut an. Wasseraufbereitung am Viktoriasee
      Wir müssen jedenfalls ganz schnell und vor allem effektiv etwas gegen die Erderwärmung tun, sonst sieht es düster aus.
      Hier ein kurzer Abriss der Folgen für den Viktoriasee. Die Lebensgrundlage für Hunderttausende, ich würde eher sagen für Millionen.

      Und damit es nicht so kommt wie in Kenia.Kenia ruft Katastrophenzustand aus

      Tja so ist das mit dem lieben Wasser.
    • Moin Roland,


      Schwabe schrieb:

      Hast Du so gute Beziehungen ?
      Nein, zuviel der Ehre. Wir hatten vor ein paar Jahren mal sowas Ähnliches am Lake Naivasha in Kenia versucht. Hatte aber nur funktioniert, solange ich auch dort war.
      Dem verlinkten Bericht nach zu urteilen, investiert die EU rund € 3 Mio in ihr Projekt am Viktoriasee, mal sehen, ob da was d'raus wird (ich bezweifle es).


      Schwabe schrieb:

      Tja so ist das mit dem lieben Wasser.
      Wir werden noch heftige Kriege und Flüchtlingsströme erleben, die wegen Wasser entstehen werden.
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:
    • Hi Walther,

      Severum02 schrieb:

      Wir werden noch heftige Kriege erleben, die wegen Wasser geführt werden.
      hatte ich dies nicht schon einmal gesagt ? Die Uhr tickt.

      Ich lese gerade etwas was ich vor längerem so für mich aus dem Inet kopiert hatte.
      Jetzt weiß ich bloß nicht soll ich dies so ohne Quelleneingabe hier einstellen. Geht " Cichliden (FISCHE: Cichlidae) IN KOLUMBIEN: INTRODUCTIONS, Transplantaten und Restock " ?
    • Hi mein Freund,

      Severum02 schrieb:

      warum ohne Quellenangabe?

      Du kennst doch den Spruch " Wer aufräumt ist nur zu faul zum Suchen ". Ja und auf meiner Festplatte sieht es aus wie Kraut und Rüben. Ich habe vor Monaten einen sehr guten Text gefunden. Er steht unter " SciELO - Scientific Electronic Library Online ,issue33 ".
      Diesen ich glaube spanischen Text ( bin da nicht gerade der beste Übersetzer ) ins Google - Übersetzungsprogramm geladen und habe ihn dann daraus auf eine leere Textseite kopiert, so für spätere Zeiten, falls ich mal Zeit habe ihn ganz genau zu lesen und zu kapieren.
      So bin ich halt und jetzt weiß ich eben nicht mehr die Quelle.
    • Hallo zusammen,

      nun es sieht noch dramatischer aus, wie schon angemerkt. Die IUCN, auch Weltnaturschutzunion genannt hat sich dieses Sees angenommen und Zahlen übermittelt, welche eigentlich das Aussterben von rund 3/4 aller endemischer Arten befürchtet.

      Ein Artikel vom 30. April 2018 - >Link
    • Hallo zusammen,

      ja, viel dramatischer. Selbst die IUCN ist neben ihrem 'Dauerbrenner Rote Liste' m.E. nur daran interessiert, wieviel Geld in den Topf kommt, aus dem die Berichte mit den vielen bunten Bildchen und - wohl vorrangig - die bestimmt nicht ärmlichen Gehälter der Beteiligten bezahlt werden. Mit dem selben Aufwand könnte die IUCN sicher auch ernsthaft etwas für bedrohte Tierarten tun.

      Wenn ich mir aber die letzten Forumsbeiträge zum Thema 'Viktoriasee' und deren Anhänge durchlese, wundert es mich gar nicht mehr, daß alle internationalen Initiativen nach dem Einsammeln von Musterexemplaren beendet wurden. Angeblich stehen z.B. in der Uni Leiden noch immer hunderte von Gläsern mit toten, aber noch nicht ausgewerteten Cichlidenarten - ich vermute mal, daß - sollte das stimmen - die auch niemand mehr ansehen wird. Es ist halt alles eine Frage des Geldes.

      Der Appell von Lutz in einem anderen Forumsbeitrag, unsere Viki-Stämme rein zu erhalten, wird konterkariert durch folgende Episode:
      Jahrelang habe ich probiert, einen artenreinen Stamm Haplochromis thereuterion zu finden. Der Spaß hat mich insgesamt über 400 Euro gekostet. Schließlich habe ich dann doch einen Stamm gefunden, der nach meinen Recherchen garantiert nicht hybridisiert sein konnte. Trotzdem enthielt der erworbene Jungtier-Schwarm fünf Hybriden (habe ich natürlich erst nach etwas Wachstum bemerkt); diese - ich vermute mal Seehybriden oder Nachkommen der 'unbeabsichtigt entkommenen' Produkte der Kreuzungsversuche an der Uni Leiden - habe ich dann an meine größeren Cichliden verfüttert.

      Trotzdem werde ich auch weiterhin Viktoriasee-Cichliden halten.
      Besten Gruß aus Oberhausen
      :top: Walther :top: :ohne: :top:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Walther ()

    • Hallo Walther,

      alles richtig was Du sagst.
      Ich hinterlege hier dennoch noch einen Bericht der IUCN.
      A. weiß man nie wenn man ihn braucht und
      B. weiß ich jedenfalls wo er liegt, nämlich hier. So für spätere Zeiten, kann man auch als Gast dann noch lesen.

      Bericht

      auch ja man kann wenn man will die PDF - Datei frei downloaden, wie man so sagt.
    • Guten Morgen mein Freund.

      Walther schrieb:

      vielen Dank für diesen Bericht von EAWAG.
      Richtig gut, und ich lese ihn gerne, obwohl ich leider keine Vikis mehr halten werde.
      Tja Walther, Dein Wort in Gottes Gehörgang. Der Bericht ist gut nur die Resonanz hierüber ist verschwindend gering.
      Ich denke, dass sich das Sterben der einzelnen Arten innerhalb des Viktoriasees verfestigt und weiter gehen wird. Und nicht nur das, das Sterben der VIKIS - Freunde wird ein übriges tun und in ein paar Jahren wird es noch schlimmer aussehen.
      Aber nicht nur bei den Vikis ist dies der Fall, es wird den Mittelamerikanern genau so ergehen, auch hier ist die Halterseite im Schwinden.
      So jedenfalls mein Eindruck wenn ich so meine Freundesliste betrachte und dann feststellen muss..... es hat sich innerhalb der letzten zwei Jahren erheblich etwas verändert...…
      und das nicht zum Positiven.
    • Hallo zusammen,

      erst einmal ein ganz großes Dankeschön für Euer Interesse und Euer Mitwirken an diesem Thread.
      Als ich vor 4 Jahren damit anfing hätte ich dies in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet. Ihr und unsere Leser sind einfach Spitze. :top:

      Hat irgend einer neuere Erkenntnisse bzgl, des Artensterben der Vikis ?

      Ich hoffe meine Gesundheit sielt noch mit,
      dann gehe ich nächstes Jahr nochmals über die Liste und ja ich weis, wie ich den Martin erreichen kann.