News / Neuigkeiten - Neue Cichlidengattungen/- Arten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • News / Neuigkeiten - Neue Cichlidengattungen/- Arten

      Hallo zusammen,

      die IAG vermeldet heute 8 neue ( davon 7 mittelamerikanische - und 1 südamerikanische Gattung ) :

      Mittelamerika:


      Maskaheros (regani , argenteus )
      Kihnichthys (ufermanni )
      Cincelichthys (bocourti , pearsei )
      Rheoheros (lentiginosus , coeruleus )
      Oscura (heterospilus )
      Chiapaheros (grammodes )
      Trichromis (salvini )


      Südamerika:

      Mesoheros (festae , ornatus , atromaculatus )
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von Schwabe () aus folgendem Grund: Beschreibungen verlinkt

    • Hallo Malte.

      Mii schrieb:

      sehr interessant! Schade, dass man scheinbar nicht so einfach an das Paper kommt.

      Somit sollten "C." umbriferum und "C." sp. Choco die letzten "Cichlasoma" sein, oder?
      doch. Klick auf IAG und bei der IAG sind die einzelnen Cichliden hinterlegt.
      Ach und mein "C" urophthalmus ? Auch noch nicht.
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • Hallo Roland,

      stimmt, an die urophthalmus hab ich nicht gedacht.
      edit: istlanum auch

      Ich weiß nicht, ob ich mich grade zu ungeschickt anstellen, aber ich lande immer bei dem Abstract. An das eigentliche Paper komme ich nicht dran. Dabei würden mich grade die Merkmal bzw ihr genetischer Abstand interessieren, die zu Unterscheidung herangezogen wurden.
      Viele Grüße
      Malte

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mii ()

    • Hallo Roland,

      vielen Dank für den Hinweis.
      Um 18:00 las ich noch die Hinweise in der IAG, schaute aber nicht in die Artbeschreibungen der mittelamerikanischen Cichliden.
      Nun werde ich mal aus Viecha / Paraneetroplus argentea einen Maskaheros argenteus machen.

      Das gelingt wahrscheinlich auch nicht vielen, dass sie vor 3 Wochen einen Viecha a. und morgen einen Maskaheros a. nachziehen.
      Meine Beschreibung gilt jedenfalls für beide.

      Bevor ich mich auf die Registrierung für die PDF - Dateien bei der wissenschaftlichen Arbeit einlasse, gibt es etwas zu beachten ? Genügt die Angabe des Namens und Mailadresse damit es gelingt, oder sind Voraussetzungen zu erfüllen, die einen wissenschaftlichen Hintergrund haben ?

      Auf jeden Fall bedanke ich mich für deine Berichte jeglicher Art.
      Sie sind informativ, erschüttern oder regen zum Nachdenken an. Sie zeigen uns immer wieder den Schwachsinn der Menschen an, die glauben, dass wir diese Erde nur zum üben haben und morgen gibt's dann die Richtige.

      Immer wieder gerne

      Axel
    • Hallo Kevin,

      KevinS schrieb:

      Kann man sich hier herunterladen.

      Gruß,
      Kevin
      Danke für Deine Info. Super. Hmm, da hat aber Einer viel geschrieben (139 MB ) .

      Hab es gemacht, danke Kevin, ist super informativ für jeden, der hinter die Wissenschaft schauen möchte :top:
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schwabe ()

    • Mii schrieb:

      Hallo Roland,

      stimmt, an die urophthalmus hab ich nicht gedacht.
      edit: istlanum auch

      Ich weiß nicht, ob ich mich grade zu ungeschickt anstellen, aber ich lande immer bei dem Abstract. An das eigentliche Paper komme ich nicht dran. Dabei würden mich grade die Merkmal bzw ihr genetischer Abstand interessieren, die zu Unterscheidung herangezogen wurden.

      ...beani!
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hallo Peter,

      richtig und noch ein paar mehr. Die " Cichlasoma " Truppe hatte doch so um die 30 Kanditaten, wenn ich mich nicht irre. Und beim Abzählen komme ich auf 13.
      Fehlen doch so um die 17 / 18 Stück oder nicht ?
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • HAllo,
      also in dieser Arbeit sind nicht alle Arten einbezogen. Am Anfang der Arbeit stehen alle verwendete Arten in der "Gen-Bank".
      Gut, bei einigen Arten kann man rückschlüße ziehen wo sie hin gehören z.B. bei den Astatheros oder Amatitlania.
      Schlechter ist es bei Arten wo wir uns ne Zugehörigkeit oder auch Eigenständigkeit wünschen. Wie bei beani oder urophthalmus.
      Gut finde ich grammodes und salvini. EEEEEEEEEEEEEndlich. (Frage ob bei grammodes auch der istlanum seinen Platz hätte?)
      Spannend finde ich den Rückschritt zu Vieja
      Überraschend finde ich regani und argentea. (haben sie sich aber verdient)
      Verwundert finde ich heterospilum und ufermanni.
    • Roland aus E. schrieb:

      Hallo Malte.

      Mii schrieb:

      sehr interessant! Schade, dass man scheinbar nicht so einfach an das Paper kommt.

      Somit sollten "C." umbriferum und "C." sp. Choco die letzten "Cichlasoma" sein, oder?
      doch. Klick auf IAG und bei der IAG sind die einzelnen Cichliden hinterlegt.
      Ach und mein "C" urophthalmus ? Auch noch nicht.




      "C." spec. "großer Grüner" ist die 3. Art aus dem umbriferus-Komplex, d.h. eine beschriebene Art (umbriferus, seit 102 Jahren) mit mindestens 2 Varianten (aus Panama und Kolumbien) und 2 gänzlich unbeschriebene Arten. "C." "Choco" aus dem Rio Atrato/Choco in Kolumbien und "C" "großer Grüner" aus dem Rio Nicanor/Panama, letzterer "entdeckt" 1984 von Heiko Bleher und Hajo Mayland. Ersterer von Uwe Werner, Stawi, et al. Anfang der 90er.

      Fotos der beiden Formen der umbriferus:




      Wird Zeit, dass das auch jemand macht, bevor sie wieder ausgestorben sind durch Umweltzerstörung.
      Bilder
      • Umbriferus 013.jpg

        493,75 kB, 1.728×1.152, 36 mal angesehen
      • PDA0012.JPG

        300,24 kB, 1.799×987, 32 mal angesehen
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • nelson schrieb:

      HAllo,
      also in dieser Arbeit sind nicht alle Arten einbezogen. Am Anfang der Arbeit stehen alle verwendete Arten in der "Gen-Bank".
      Gut, bei einigen Arten kann man rückschlüße ziehen wo sie hin gehören z.B. bei den Astatheros oder Amatitlania.
      Schlechter ist es bei Arten wo wir uns ne Zugehörigkeit oder auch Eigenständigkeit wünschen. Wie bei beani oder urophthalmus.
      Gut finde ich grammodes und salvini. EEEEEEEEEEEEEndlich. (Frage ob bei grammodes auch der istlanum seinen Platz hätte?)
      Spannend finde ich den Rückschritt zu Vieja
      Überraschend finde ich regani und argentea. (haben sie sich aber verdient)
      Verwundert finde ich heterospilum und ufermanni.

      Äh,
      wo ist der Rückschritt zu Vieja, das ist jetzt eine invalide Gattung, d.h. es gibt sie nicht mehr?
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hallo Peter,

      Mr. Dovii schrieb:

      ...letzterer "entdeckt" 1984 von Heiko Bleher und Hajo Mayland. Ersterer von Uwe Werner, Stawi, et al. Anfang der 90er.


      interessante Information.
      Ich meine mal gelesen zu haben, das der "C." "großer Grüner", den Mayland entdeckt hat, sehr viel hochrücker als die anderen aus der Katergorie C. umbriferum gewesen und einem großen "C" (oder jetzt Mesoheros) festae wesentlich ähnlicher gewesen sein soll. ?(

      Aber ohne Bilder kann ich damit nur wenig anfangen. Du hast nicht zufällig welche oder weißt wo welche zu finden sind?
      Viele Grüße
      Malte
    • Hallo Michael,

      nelson schrieb:

      #edit. (Nein, jetzt wieder gültig. Sorry)
      maculicauda
      melanurus
      bifasciatus
      hartwegi
      breidohri
      fenestratus
      guttulatus
      und zonatus
      alle wiedr Vieja.
      Maskaheros regani und M. argenteus
      einfach wieder super informativ. Und endlich ein gutes Ende. Wenn dann der melanurus wieder synspilum heißt wäre das Top. Also alle (fast) dann wieder VIEJA. :top:

      nelson schrieb:

      Paraneetroplus ist in der arbeit "nur" bulleri. Aber die Schlußfolgerung ist gibbicebs, ormont...... auch.
      Und dann hätte der ewige Wissenschaftler-Streit ein Ende.

      nelson schrieb:

      So, noch was.
      Urophthalmus ist nicht dabei weil hier nur die Herichthyine bearbeitet wurden.
      Glaube urophthalmus gehört zu den Amphilophine.
      Hast Du aber schon sehr gut recherchiert. Im Netz findest Du darüber noch nichts. Echte super Info.
      Und sorry, habe mich total verzählt. 13 eingeordnete Cichliden, hmm davon aber 4 Paraneetroplus / Vieja somit nur 9 aus der " Cichlasoma " -Truppe , also immer noch über 20, wo noch gearbeitet wird. Also erst mal wieder abwarten.

      Ja Axel ,

      Kopie -> Auf jeden Fall bedanke ich mich für deine Berichte jeglicher Art.

      Sie sind informativ, erschüttern oder regen zum Nachdenken an. Sie
      zeigen uns immer wieder den Schwachsinn der Menschen an, die glauben,
      dass wir diese Erde nur zum üben haben und morgen gibt's dann die
      Richtige.



      Immer wieder gerne



      Axel

      vielen Dank für Deine Worte. :hut:
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • Mii schrieb:

      Hallo Peter,

      Mr. Dovii schrieb:

      ...letzterer "entdeckt" 1984 von Heiko Bleher und Hajo Mayland. Ersterer von Uwe Werner, Stawi, et al. Anfang der 90er.


      interessante Information.
      Ich meine mal gelesen zu haben, das der "C." "großer Grüner", den Mayland entdeckt hat, sehr viel hochrücker als die anderen aus der Katergorie C. umbriferum gewesen und einem großen "C" (oder jetzt Mesoheros) festae wesentlich ähnlicher gewesen sein soll. ?(

      Aber ohne Bilder kann ich damit nur wenig anfangen. Du hast nicht zufällig welche oder weißt wo welche zu finden sind?


      ich schicke Dir die Fotos, geht aber erst ab do, da ich jetzt beruflich unterwegs bin.

      Aber die 3 Arten werden alle im Alter hochrückig.
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles