Ökologische Katastrophen, welche unsere Fische bedrohen

    • Moinsen Roland,
      den Link über die Staudämme wahr ich auch schon am überlegen hier mal zu posten. Schön zu sehen das auch andere mal bei Scinexx reinlesen. Stöbere oft da rum.
      Tja, egal wo, die sogenannten "wirtschaftlichen Interessen" stehen im Vordergrund und dienen als Vorwand um die Natur zu ruinieren.
      Ob nun im Amazonas-Gebiet, wo es um Strom geht, oder aber Antarktis, wo man sich drum kloppt wer wieviel von was aus dem Boden holen darf.
      "Feste Jungs, macht nur weiter so, ja dann kommt schon alles kaputt..." (soweit ich weiß ein Liedzitat asu einem Stück von Robert Long aus den 80zigern.
      Gruss, Volkmar
      Alles für's Aquarium !!! Alles für den Fisch !!!
      Möge das Wasser mit Dir sein !!!
      :allgemein:
    • Hi Volkmar,

      VoHa123 schrieb:

      den Link über die Staudämme wahr ich auch schon am überlegen hier mal zu posten. Schön zu sehen das auch andere mal bei Scinexx reinlesen. Stöbere oft da rum.
      nicht überlegen, tue es einfach. Ich lese viel, doch ich kann auch Artikel überlesen. Zum Teil habe ich hin und wieder auch keine Lust mehr. Also mache es.
      Ja und das Zitat von Robert Long ist schon stimmig, würde ich einmal sagen.
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • Moin Roland,

      erschreckend, ja.
      Die verantwortlichen Politiker können nicht rechnen, es sei denn es geht um den Inhalt ihrer Brieftasche. Leider haben sie nicht einmal ein normal ausgebildetes Erinnerungsvermögen: Die im Artikel beschriebenen Folgen (u.a. Flußschlamm) haben sich schon seit 1970 beim Assuan-Staudamm gezeigt. Gier frisst Hirn.
      Besten Gruß aus Essen
      :top: Walther :top: :Vic: :top:
    • Hi mein Freund,

      Severum02 schrieb:

      Gier frisst Hirn.
      ich denke da oftmals eher, wo nichts ist kann auch nichts gefressen werden. Oder an die Mücke im Magen. :D

      Aber nebenbei so an alle.

      Ich sage ein ganz großes Dankeschön für die letzten beiden Jahre.
      35.000 mal gelesen, so schlecht ist das nicht. Ihr seid super. :top: :top: :top:
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • Guten Abend,

      bezüglich der Staudämme im Amazonas: Hier eine interaktive Google-Maps-Karte mit den Staudämmen (bereits laufende, im bau, geplante und "potentielle Standorte").

      Staudämme des Amazonas

      Wusste bisher nicht, dass Peru und Ecuador so eifrig in den Oberläufen entlang der Andenkette am planen und bauen sind. :( Das ist ja ein "bunter Bogen" entlang der gesamten Bergkette.

      Traurige Grüsse,
      Martin
      Neolamprologus pulcher "Daffodil"; Labidochromis caeruleus "Yellow"; Pseudotropheus cyaneorhabdos "Maingano"; Astatotilapia aeneocolor "Yellow Belly"; Hemichromis guttatus; Steatocranus casuarius; Synodontis lucipinnis; Ancistrus sp "L181"
    • Hallo Snoek,

      snoek schrieb:

      Hallo!
      Warum soweit reisen, bei uns vor der Tür finden ständig Gewässer verbauungen statt; zum wohle der "Wirtschaft".
      warum ich das mache, so weit zu reisen ? Weil es nicht so weit ist, erstens ist der Amazonas nicht nur die grüne Lunge von uns allen und zudem sind hier unsere Pfleglinge zuhause,
      Aber an und für sich hast Du natürlich Recht. Wir sollten uns ebenfalls um glaubhaft zu sein, um unser täglich Wasser kümmern, denn dies ist auch nicht in Ordnung. Wir werden dies in gesteigerten Prämien erfahren müssen.
      Und deshalb sollte jeder etwas dazu beitragen dieses Problem zu erkennen. Ich jedenfalls hoffe immer noch, dass der Eine oder Andere dazu beiträgt. Und wenn es nur hier im Forum ist.
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • Moinsen,

      ich bin da eher pessimistisch. Es mag sich vielleicht dan auch so anhören aber ich glaube das gegen die Dummheit (Gier, Geiz, whatever) des Menschen kein Kraut gewachsen ist. Es gibt Anstrengungen in die richtige Richtung die dann von anderen wieder in die Tonne gedrückt werden. Es ist echt zum verzweifeln. Kopf schütteln, Schulterzucken und Hände vor den Kopp schlagen. Das wird dann zum Dauerzustand... Wundere mich das ich unter diesen Bedingungen überhaupt noch schreiben kann (Schüttel, Zuck, Patsch...)
      Gruss, Volkmar
      Alles für's Aquarium !!! Alles für den Fisch !!!
      Möge das Wasser mit Dir sein !!!
      :allgemein:
    • Hallo zusammen,



      Mawenzi schrieb:

      Wusste bisher nicht, dass Peru und Ecuador so eifrig in den Oberläufen entlang der Andenkette am planen und bauen sind. Das ist ja ein "bunter Bogen" entlang der gesamten Bergkette.
      @ Martin: Danke für die großartige Übersicht. Da sieht man mal, daß da schon länderübergreifende Interessen am werkeln sind. Ja, die Strukturen in vergleichsweise kleinen Ländern beeilen sich natürlich, beim Reibach rechtzeitig möglichst dick dabei zu sein.

      @ Roland: Vielleicht solltest Du den Titel dieses Freds ändern (lassen) in:
      "Ökonomische Katastrophen, welche unsere Fische bedrohen" ?
      Besten Gruß aus Essen
      :top: Walther :top: :Vic: :top:
    • Hallo!
      Dieses Problem ist so vielfältig, sei es das Leute "Unkrautmittel" in ihre Gärten spritzen damit der Garten aussieht wie das Wohnzimmer, alles muß "gepflegt" aussehen,dieses Gift landet irgendwann im Wasser.
      Gewässerverbauung Wanderfische werden in Turbinen zerhackt, usw.
      Jeder Einsatz zum Schutz unseres Lebensraum ist lobenswert, die Zerstörung der Erde ist so............., man könnte Wahsinnig werden, leider und zum wohle der Wirtschaft.

      Grüße
    • Hallo Freunde,

      Severum02 schrieb:

      @ Martin: Danke für die großartige Übersicht. Da sieht man mal, daß da schon länderübergreifende Interessen am werkeln sind. Ja, die Strukturen in vergleichsweise kleinen Ländern beeilen sich natürlich, beim Reibach rechtzeitig möglichst dick dabei zu sein.
      ja Walther, wahre Worte. Denen schließe ich mich uneingeschränkt an. Ja Martin ist schon ein Cleverle und seine Beiträge entzaubern bei mir immer wieder nur ein WOW. Einfach Spitze. :top: :top: :top:

      Severum02 schrieb:

      @ Roland: Vielleicht solltest Du den Titel dieses Freds ändern (lassen) in:
      "Ökonomische Katastrophen, welche unsere Fische bedrohen" ?
      eigentlich sollte die Überschrift eher heißen " Die menschliche " Intelligenz " gefährdet unsere Umwelt.
      Eigentlich, aber Du kennst mich doch, ich bin doch ein Mensch mit ein wenig Humor und will eigentlich nicht provozieren.


      snoek schrieb:

      Jeder Einsatz zum Schutz unseres Lebensraum ist lobenswert, die Zerstörung der Erde ist so............., man könnte Wahsinnig werden, leider und zum wohle der Wirtschaft.
      Ja Snoek, 100 % Zustimmung. Wir können nur dafür sorgen, dass es wahrgenommen wird. Meist geschieht dies im Verborgenen.
      Grüsse
      Roland

      DCG 89 2012



      Reden ist Silber und Schweigen ist Gold
    • Servus,

      @ Snoek (und wen es interessiert):
      Falls du dich für den Schutz der Natur Europas interessierst bzw. engagieren möchtest, ist diese Website hier recht hilfreich:
      euronatur.org/

      Bzgl. Gewässerschutz sind besonders die Aktivitäten in den Balkanländern hervorzuheben - z.B. zum Schutz der Vjosa in Albanien, Europas letzten großen Wildfluss außerhalb Russlands:
      euronatur.org/unsere-themen/ka…s/was-ist-das-blaue-herz/
      Und:
      balkanrivers.net/de

      Viele Grüße
      Chris