Knapp 100 Liter mit Julidochromis sp. "Gombe"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      und auch hier mal wieder ein Foto-Update von "Familie Gombe" ;)

      Viele Grüße
      Chris
      Bilder
      • Gombe3_Januar2017.jpg

        254,44 kB, 1.400×1.068, 57 mal angesehen
      • Gombe2_Januar2017.jpg

        375,55 kB, 1.824×1.368, 58 mal angesehen
      • Gombe1_Januar2017.jpg

        148,01 kB, 1.232×1.006, 55 mal angesehen
    • Servus zusammen,

      da jemand Interesse an meinen Gombe-Nachzuchten hatte, war Abfischen angesagt.
      Anfangs funktionierte es mit einer Fischfalle in Form einer Tonhöhle mitsamt Boden - bestückt mit Enchyträen als Köder - recht gut.
      Aber um die Jungtiere komplett zu erwischen, war das Ausräumen des Beckens leider unumgänglich.

      Viele Grüße
      Chris
      Bilder
      • Gombe1_Mai2017.jpg

        149,55 kB, 1.101×1.228, 42 mal angesehen
    • Servus Markus,

      klar - solch eine Gelegenheit sollte man nutzen.
      Sofern man das Elternpärchen herausfängt, ist unbedingt darauf zu achten, sie in getrennten Behältnissen unterzubringen - sonst kann es für das kleinere Tier ganz schnell böse enden.

      Viele Grüße
      Chris
    • Servus zusammen,

      da die Rheinkiesel doch ziemlich heterogen waren und ich finde, dass einheitlicheres Gestein schöner aussieht - auch inspiriert durch Stefans Malawibecken hier im Forum - wollte ich eigentlich Basaltgestein erwerben.
      Leider war hier in der Gegend keines in passender Größe verfügbar - daher bin ich auf Granit ausgewichen. Meines Wissens ist das Gestein im Tanganjikasee auch Granit?

      Na denn - hier das Ergebnis - das Pärchen gewöhnt sich gerade ein :)
      Sieht sicher besser aus, wenn die Steine mal etwas Algenpatina angesetzt haben.

      Viele Grüße
      Chris
      Bilder
      • Gombe1_Juni2017.jpg

        204,08 kB, 1.824×882, 44 mal angesehen
      • Gombe2_Juni2017.jpg

        159,55 kB, 931×851, 40 mal angesehen
    • Hallo zusammen,

      das Pärchen hat sich gut eingewöhnt und für reichlich Nachwuchs gesorgt :)
      Anbei ein paar Fotos von den Alttieren und ein Suchbild mit Jungtier - auf dem Granitgestein sind sie fast noch besser getarnt...

      Als Aufzuchtfutter verwende ich keine normalen dekapsulierten Artemia-Eier mehr, sondern diese hier:
      aquakultur-genzel.de/product_i…p10_artemia-nauplien.html

      Die Akzeptanz ist hervorragend und die Jungtiere wachsen erstaunlich gut.

      Viele Grüße
      Chris
      Bilder
      • Gombe1_Juli2017.jpg

        367,52 kB, 1.824×1.368, 32 mal angesehen
      • Gombe2_Juli2017.jpg

        441,47 kB, 1.824×1.368, 29 mal angesehen
      • Gombe3_Juli2017.jpg

        465,92 kB, 1.824×1.368, 32 mal angesehen
      • Gombe4_Juli2017.jpg

        199,06 kB, 1.321×815, 32 mal angesehen
    • Servus zusammen,

      das neue Aufzuchtfutter ist genial - die Jungfische wachsen besser heran als mit herkömmlichen dekapsulierten Artemia-Eiern und die Akzeptanz ist um ein Vielfaches höher - fast vergleichbar mit lebenden Nauplien.

      Anbei ein paar Fotos von diversen Jungfisch-"Generationen", und das Zucht-Weibchen ist auch mit dabei.

      Viele Grüße
      Chris
      Bilder
      • Gombe4_August2017.jpg

        325,44 kB, 1.824×1.368, 32 mal angesehen
      • Gombe3_August2017.jpg

        347,36 kB, 1.824×1.368, 33 mal angesehen
      • Gombe2_August2017.jpg

        352,95 kB, 1.824×1.368, 33 mal angesehen
      • Gombe1_August2017.jpg

        345,36 kB, 1.824×1.368, 29 mal angesehen
    • Guten Morgen, Chris,


      danke für Deine Antwort und Deinen Tip. Der von Dir angedachte Abgabetermin wäre gut, da ich gerade im Begriff bin, ein neues Aquarium einzufahren. Soll ich mich bei Dir am Anfang des nächsten Jahres melden, oder kontaktierst Du mich noch einmal?

      Ich wünsche Dir einen schönen Tag.

      Sonnige Grüße

      Andreas
    • Servus zusammen,

      Foto-Update - die Jungtiere wachsen gut heran und das Zuchtpärchen ist einfach nur schön :)

      Viele Grüße
      Chris
      Bilder
      • Gombe3_Oktober2017.jpg

        435,59 kB, 1.824×1.368, 29 mal angesehen
      • Gombe2_Oktober2017.jpg

        411,12 kB, 1.824×1.368, 30 mal angesehen
      • Gombe1_Oktober2017.jpg

        267,82 kB, 1.343×1.185, 25 mal angesehen
    • Servus zusammen,

      danke :)

      Also "Gombe" sinds auf jeden Fall - aber ich glaube, die Fachwelt streitet sich darüber, ob nun transcriptus oder marlieri?
      Ich würde sie hinsichtlich der Größe (mehr als 7 - 8 cm werdens nicht) eher zu transcriptus stellen - Unteraugenstreifen hin oder her - aber bin natürlich kein Ichthyologe ;)

      Viele Grüße
      Chris