„Paratilapia typus Andapa“

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • „Paratilapia typus Andapa“

      Hallo zusammen,

      da mir diese Tiere unheimlich gut gefallen, wollte ich
      auf diesem Wege mal fragen ob jemand diese Art hier hält und Tipps zu Haltung
      geben kann? Vielen Dank im Voraus!!!
    • Hallo Normen,
      ich pflege eine Variante von Paratilapia seit den 90 er Jahren. Hab sie mal als Paratilapia polleni bekommen, wie man erkennen kann eine der Varianten mit kleinen Punkten. Vom Verhalten gibt es große Unterschiede der einzelnen Individuen, es gibt Tiere die kaum auffallen aber auch welche die ein Becken beherrschen können!
      Bei mir erreichten die Paratilapia kaum 25cm länge.
      Mit der Nachzucht klappt es mehr oder weniger regelmäßig, dabei hat eine Brut mehrere hundert Larven.
      Wichtig ist es den Weibchen Verstecke zu bieten in die sie sich vor dem Männchen zurück ziehen können, da die Männchen sehr aggressiv die Weibchen treiben.
      Bilder
      • 20140327_215049.jpg

        213,24 kB, 1.028×492, 80 mal angesehen
      Gruß
      Jörg
    • Hallo Jörg,
      bei welcher Temperatur pflegst du die denn und spielen die Wasserwerte eine große Rolle? Habe gehört die seien relativ empfindlich für Großchichliden und schlecht zu vergesellschaften, kannst du dies bestätigen!?
    • Hallo Normen,
      bei den Temperaturen haben die Paratilapia keine großen Ansprüche, es reichen 24 Grad völlig aus nur zur Zucht brauchen sie etwas mehr.
      Vergesellschaftung ist möglich nur wie schon geschrieben gibt es innerartlich große Aggressivität, ich würde nur ein Paar zusammen halten welches sich aus einer Gruppe Jungfische gefunden hat.
      Für besonders empfindlich halte ich sie nicht. :wink:
      Bilder
      • IMG_0178.jpg

        206,3 kB, 1.048×698, 65 mal angesehen
      • IMG_0096-1.jpg

        202,65 kB, 1.004×669, 53 mal angesehen
      Gruß
      Jörg
    • Hallo Jörg,
      also sollte eine Vergesellschaftung von einem Pärchen mit MiAmis durchaus möglich sein oder!? Nachdem was ich so gelesen und aufgeschnappt habe sind Paratilapia auch recht nah mit Mittelamerikanischen Chichliden Verwand. Stimmt es das Paratilapia sehr viel an der Wasseroberfläche lauert, dann sollte ein eventueller Vergesellschaftungskandidat wohl eher Boden orientiert und ebenfalls recht ruhig und durchsetzungsfähig sein oder!?
    • HAllo Normen,

      sie lassen sich sehr gut mit MA Cichliden vergesellschaften. Besondere Aggressionen gegen andere Mitbewohner habe ich nie feststellen können. Aber meine Reizschwelle liegt in diesem Punkt recht hoch. Untereinander, vor allem beim heranwachsen sieht das dann schon ganz anders aus. Ähnlich wie bei deinem loisellei, das gibt sich wenn sie größer sind 8)

      Ich habe Paratilapia stets paarweise gehalten. Ein Bekannter von mir hatte größten Erfolg mit einer Gruppenhaltung. Bei ihm hat es auch mit NZ geklappt. Bei mir nie. Ich hatte damals die grob gefleckte Variante P. bleekeri.

      An sonsten kann ich den Ausführungen von Jörg nur zu stimmen. :top:
      Bilder
      • 004.jpg

        1,02 MB, 1.223×769, 41 mal angesehen
    • Hi Michael,
      du hattest aber auch echt schon alles was... :thumbsup: Du sagst es, mit Heranwachsenden Chichliden und ihren Aggressionen bin ich ja bereits äußerst Leidensfähig, aber vielleicht lässt sich ja auch ein Pärchen irgendwann mal auftreiben. :D
    • Hallo Normen,
      Vergesellschaftung mit MA-Cichliden von der ruhigen Sorte ist sicher kein Problem.
      Ob sie mit den MA- Cichliden verwand sind kann ich mir nicht vorstellen, das Gelege ist den im Meer lebenden Barscharten sehr ähnlich, die Eier sind untereinander mit Fäden verbunden.
      Paratilapia stehen meist nicht an der Wasseroberfläche, sie ziehen mehr ruhig durchs ganze Becken haben aber meist einen festen Platz an dem sie oft stehen und das Geschehen verfolgen.

      @ Nelson: Ich habe es auch schon in der Gruppe versucht, wenn sich Paare bilden ist es mit dem Spaß vorbei und die Paratilapia beginnen sich zu zerlegen.
      Gruß
      Jörg
    • Hallo Normen,
      ich hab noch einige Bildchen für Dich.
      Bild 1: Junger Mann ca.15cm
      Bild 2: Gelege
      Bild 3/4: Jungfische 2-3cm schon mit typischen Tilapiafleck.
      Bilder
      • IMG_0784.jpg

        361,13 kB, 1.150×766, 37 mal angesehen
      • Paratilapia p..jpg

        177,25 kB, 1.045×696, 30 mal angesehen
      • IMG_0924-1.jpg

        169,06 kB, 1.067×571, 28 mal angesehen
      • IMG_0921-1.jpg

        153,01 kB, 1.025×547, 23 mal angesehen
      Gruß
      Jörg